Startseite  »  Kredit  »  Kleinkredit  »  von Privat

Kleinkredit von Privat

Ein Kleinkredit von Privat, auch als Peer-to-Peer-Kredit (P2P) mit geringer Summe bezeichnet, ist eine smarte Finanzierungslösung, die immer beliebter wird. Das Geld wird hierbei nicht von einer Bank, sondern von privaten Investoren zur Verfügung gestellt.

Im Gegenzug erhalten diese Anleger eine Rendite auf ihr investiertes Kapital. Der Kreditnehmer kann oftmals von einer einfacheren Zugänglichkeit, als bei einem herkömmlichen Bankkredit profitieren.

Privatinvestoren sind eher dazu bereit, Kredite an Personen zu vergeben, die bei Banken aufgrund einer schlechten Bonität quasi chancenlos wären. Allerdings gibt es dennoch einige Voraussetzungen durch die Antragsteller zu erfüllen.

Kleinkredit von Privat
Darlehen von Privat unterzeichnen

Kurzüberblick: Kleinkredit von Privat

autor

Von: Samuel Heller

Stand: Januar 2024

Qualitätsrichtlinien

Ob für eine dringende Reparatur oder eine unvorhergesehene Rechnung – ein Kleinkredit von Privat kann hier eine schnelle und unkomplizierte Lösung sein.

Im Kreditvergleich zu einem Mini- oder Mikrokredit handelt es sich bei einem Kleinkredit von Privat um eine günstige und flexible Alternative, die an lockere Bonitätsvoraussetzungen gebunden ist.

So bieten P2P-Plattformen auch Studierenden, Selbständigen oder anderen Personen ohne festes Einkommen oder mit einer schlechteren Bonität, erhöhte Chancen auf eine Kreditzusage.

Wir empfehlen den Interessenten, beim Kleinkredit von Privat darauf zu achten, dass sie die Voraussetzungen erfüllen und die gewählte Plattform seriös ist.

Kleinkredit von Privat (P2P) im Vergleich zum Minikredit

Kredit über Plattform: Im Gegensatz zu klassischen Kreditinstituten, bei denen Mini- oder Mikrokredite vergeben werden, wird ein Kleinkredit von Privat über eine P2P-Plattform abgeschlossen. Dabei handelt es sich um eine Plattform, auf der sich private Kreditgeber und Kreditnehmer treffen und unabhängig voneinander Kredite offerieren bzw. aufnehmen.

Trotz Schufa wie beim Minikredit: Kreditnehmer erhalten so eine attraktive Möglichkeit, Geld für ihre Projekte oder Anschaffungen zu erhalten, ohne eine hervorragende Bonität besitzen zu müssen.

Attraktiv für Investoren: Für private Investoren ist es eine Gelegenheit, in projektorientierte Vorhaben zu investieren und gleichzeitig Rendite zu erzielen.

Häufig ohne hohe Gebühr: Anders als ein Minikredit werden Kleinkredite von Privat meist ohne hohe Gebühren für Sofortauszahlung oder Ratenoptionen angeboten.

Auszahlung: Minikredite hingegen bieten schnellere Abwicklungszeiträume bei der Auszahlung des Geldes, im Vergleich zu P2P-Plattformen.

Voraussetzungen: Bei manchen Plattformen sind die P2P-Voraussetzungen eventuell höher als bei einem Mini- oder Mikrokredit, da die Privatinvestoren mehr Sicherheiten verlangen können.

Voraussetzungen für den Kleinkredit von Privat

Alter und Bankkonto: Bei P2P-Plattformen wird ein Mindestalter von 18 Jahren vorausgesetzt. Sie verlangen eine Identitätsprüfung sowie eine Verifizierung des Bankkontos.

Einkommen und Bonität: Ein regelmäßiges Einkommen und eine Festanstellung sind in der Regel unabdingbar. Die Schufa-Bonität sollte beim Kleinkredit von Privat nicht zu schlecht sein, jedoch werden kleine Darlehen auch bei Negativeinträgen in der Schufa vergeben.

Unterlagen und Informationen: Um seine Chancen zu erhöhen, sollte man alle geforderten Unterlagen vollständig einreichen. Wichtig ist auch, dass man ehrliche Angaben macht und transparent bleibt. Denn das Vertrauen der Investoren in den Kreditnehmer spielt ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Entscheidung für oder gegen einen Kredit von Privat.

Investoren: Letztendlich hängt die Zusage eines Kleinkredits von Privat jedoch auch von der individuellen Risikobereitschaft der Investoren ab. Wer also alle Voraussetzungen erfüllt und sich als vertrauenswürdig erweist, hat gute Chancen auf einen erfolgreichen Kreditantrag bei einer P2P-Plattform.

Beliebte P2P Plattformen für den Kleinkredit von Privat

Es gibt eine Menge Anlaufstellen für den P2P, besonders bekannt ist die Peer-to-Peer-Plattform Auxmoney, die seit 2007 Kredite zwischen privaten Anlegern und Kreditnehmern vermittelt.

Durch die direkte Verbindung zwischen Kreditnehmer und Investor können hier oft bessere Zinsen erzielt werden als bei herkömmlichen Bankkrediten. Eine Übersicht zeigt die besten P2P-Plattformen, welche neben einer transparenten Zinspolitik noch andere attraktive Konditionen präsentieren.

Giromatch

Ein Giromatch Kleinkredit ist ein Kredit, der von Privatanlegern über die Plattform Giromatch an Kreditnehmer vergeben wird. Die Kreditsummen liegen in der Regel zwischen 1.000 und 25.000 Euro und haben eine Laufzeit von 12 bis 60 Monaten. Die Zinsen werden individuell festgelegt und orientieren sich an der Bonität des Kreditnehmers.

Giromatch übernimmt dabei die Abwicklung des Kredits und sorgt für eine schnelle Auszahlung an den Kreditnehmer sowie für eine regelmäßige Rückzahlung an die Anleger.

Der Vorteil für private Anleger besteht darin, dass sie ihr Geld direkt in konkrete Projekte investieren können, wodurch sie höhere Renditen erzielen können als bei herkömmlichen Sparanlagen. Für Kleinkreditnehmer bietet Giromatch eine Alternative zu Bankkrediten mit oft unflexiblen Bedingungen und hohen Zinsen. Es ist jedoch ratsam, dass sich Anbieter und Nutzer intensiv mit den Zahlungsmodalitäten auseinandersetzen.

auxmoney

Für Kleinkreditnehmer ist auxmoney eine ausgezeichnete Alternative zur Hausbank. Mit einer Bandbreite von 1.000 bis 50.000 Euro können Kreditnehmer hier den Geldbetrag leihen, der am besten zu ihrer individuellen Situation passt.

Die Kreditvergabe erfolgt nach einer gründlichen Bonitätsprüfung, bei der jedem Kreditnehmer eine individuelle Zinsrate zugewiesen wird. Die Laufzeit der Kredite kann zwischen 12 und 60 Monaten variieren.

Für private Anleger bietet auxmoney eine großartige Gelegenheit, ihr Geld zu investieren und eine hohe Rendite zu erzielen. Das Risiko ist vergleichsweise gering, da das Geld auf mehrere Kreditnehmer verteilt werden kann. Die Mindestinvestition beträgt lediglich 25 Euro, was eine breitere Diversifikation ermöglicht.

Allerdings müssen zumeist höhere Zinsen gezahlt werden als bei traditionellen Bankhäusern und es können zusätzliche Gebühren anfallen, wie z.B. für die Vermittlung des Kredits oder für die vorzeitige Darlehensrückzahlung.

FELLOW FINANCE

Ein weiterer Anbieter von Kleinkrediten von Privat ist FELLOW FINANCE. Hier können Kreditnehmer Beträge zwischen 500 und 15.000 Euro aufnehmen und haben dabei die Wahl zwischen einer Laufzeit von 12 bis 60 Monaten.

Die Zinssätze sind abhängig von der Bonität des Kreditnehmers und beginnen bei 5,9 Prozent. Auch hier erfolgt die Abwicklung online, was den Prozess schnell und unkompliziert gestaltet. Für private Anleger bietet FELLOW FINANCE ebenfalls eine attraktive Möglichkeit, ihr Geld gewinnbringend anzulegen.

Sie können bereits ab einem Betrag von 25 Euro in einzelne Kreditprojekte investieren und erhalten dafür eine Rendite zwischen fünf und zehn Prozent. Ein Vorteil für Anleger ist auch die Möglichkeit des Autoinvests, bei dem das Kapital automatisch in verschiedene Projekte gestreut wird. Allerdings sollten Anleger auch hier die Zahlungsmodalitäten genau überprüfen, um Risiken zu minimieren.

Lendico

Lendico ist ein spannender Provider, der Privatkredite in kleineren Summen anbietet. Hier können Kreditnehmer zwischen 1.000 und 50.000 Euro zu einem effektiven Jahreszins von 2,99 % bis 19,99 % beantragen.

Die Laufzeit kann zwischen 6 und 60 Monaten betragen. Lendico überprüft die Kreditwürdigkeit der Kreditnehmer und stellt das Kreditprojekt bei einem positiven Ausgang der Bonitätsprüfung dann den privaten Anlegern zur Verfügung.

Diese können dann wiederum entscheiden, ob sie in das Projekt investieren möchten oder nicht. Im Gegensatz zu anderen Plattformen fallen bei Lendico keine Gebühren für die Vermittlung an. Aber wie bei jeder anderen Plattform sollten auch hier die Zahlungsmodalitäten genau überprüft werden.

Somit bietet Lendico sowohl Kreditnehmern als auch privaten Anlegern eine interessante Möglichkeit, ihr Geld gewinnbringend einzusetzen bzw. schnell und unkompliziert an einen Kleinkredit von Privat zu kommen.

Möglichkeiten und Risiken beim Kleinkredit von Privat

Wer einen Kleinkredit von Privat in Anspruch nehmen möchte, kann von zahlreichen Vorteilen profitieren. Allerdings sind auch eventuelle Risiken zu beachten.
Beispielsweise könnte der Kreditgeber ausfallen und das Geld nicht zurückzahlen.

Insofern ist es wichtig, ausschließlich auf seriöse P2P-Plattformen zu setzen und im Vorfeld umfangreich Informationen über den potenziellen Kreditgeber einzuholen. Dabei sollten die Vor- und Nachteile genau erörtert werden.

Vor- und Nachteile für private Anleger

Einerseits bietet der Kleinkredit von Privat eine höhere Rendite als traditionelle Sparanlagen wie Tagesgeldkonten oder Festgelder. Zudem können Anleger das Risiko durch eine breite Streuung ihres Investments minimieren.

Andererseits besteht bei einem Kleinkredit von Privat immer ein gewisses Ausfallrisiko, da die Bonität des Kreditnehmers nicht immer zuverlässig eingeschätzt werden kann.

Daher sollten private Anleger vor einer Investition in einen Kleinkredit von Privat unbedingt die Bonität des Kreditnehmers und die Zahlungsmodalitäten genau überprüfen, um mögliche Verluste zu minimieren.

Vor- und Nachteile für Kleinkreditnehmer

Im Vergleich zu traditionellen Bankkrediten sind die Anforderungen an die Bonität in der Regel geringer und es gibt oft keine Bearbeitungsgebühren. Darüber hinaus können Kleinkreditnehmer von einem persönlicheren Kontakt mit dem Kreditgeber profitieren und individuelle Zahlungsmodalitäten vereinbaren.

Allerdings sollten Kleinkreditnehmer auch die Nachteile berücksichtigen, wie höhere Zinsen im Vergleich zu Bankkrediten und das Risiko, dass private Kreditgeber möglicherweise nicht so stabil sind wie Banken.

Wie arbeiten die P2P-Plattformen?

P2P-Plattformen, die es ermöglichen, Kleinkredite von Privatpersonen zu erhalten, zeichnen sich im Allgemeinen durch ein unkompliziertes und ähnliches Verfahren aus.

Die Schritte sind einfach: Registrierung, Profilerstellung, Kreditantrag, Bonitätsprüfung, Kreditvergabeentscheidung und schließlich die Auszahlung. Die Rückzahlung erfolgt dann in bequemen monatlichen Raten an die Plattform, welche das Geld an die Investoren weiterleitet. Nachfolgend werden die Details der Vorgehensweise noch genauer erläutert.

Aus Sicht der Kreditnehmer

Der Kleinkredit von Privat unterscheidet sich grundlegend von beispielsweise einem 500 Euro Kredit. Ein wesentlicher Vorteil ist, dass man bei privaten Anlegern oft bessere Konditionen bekommt als bei klassischen Banken.

Zudem kann man oft schneller und unkomplizierter an das Geld kommen, da die Bonitätsprüfung nicht so streng ausfällt wie bei Kurzzeitkrediten der Bank. Auch die Flexibilität bei der Rückzahlung ist ein Pluspunkt, da man sich mit dem Anleger individuell auf eine Rate und Laufzeit einigen kann.

Allerdings gibt es auch Nachteile, wie beispielsweise höhere Zinsen als bei einem Bankkredit oder das Risiko, dass der private Anleger ausfällt und somit die Rückzahlung gefährdet ist.

Aus Sicht der Anleger

Ein Kleinkredit von Privat kann für Anleger eine interessante Möglichkeit darstellen, ihr Geld gewinnbringend anzulegen. Dabei gibt es jedoch Differenzierungen gegenüber Minikrediten von Banken zu beachten.

Einer der Vorteile besteht darin, dass die Renditen oft höher ausfallen als bei herkömmlichen Geldanlagen wie Tagesgeldkonten oder Festgeldern. Zudem können Anleger selbst entscheiden, welchen Kreditnehmer sie unterstützen möchten und somit gezielt in Projekte investieren, die ihnen am Herzen liegen. Allerdings birgt diese Art der Geldanlage auch Risiken, da es keine Garantie gibt, dass der Kreditnehmer den Kredit zurückzahlen wird.

Daher sollten Anleger sich vorab genau über das Projekt und den Kreditnehmer informieren sowie die Zahlungsmodalitäten überprüfen, um mögliche Verluste zu minimieren. Insgesamt kann ein Kleinkredit von Privat jedoch eine lukrative und sinnvolle Möglichkeit für Anleger darstellen, ihr Geld gewinnbringend anzulegen und dabei gleichzeitig soziale Projekte zu unterstützen.

Wir empfehlen dem Anleger die Zahlungsmodalitäten genau zu überprüfen!

Bei einem Kleinkredit von Privat ist es wichtig, dass der Kreditnehmer seine Raten pünktlich und vollständig leistet. Anders als bei einer Bank gibt es hier keine automatische Überweisung der Raten, sondern es liegt in der Verantwortung des Kreditnehmers. Aus diesem Grund sollten Anleger sich im Vorfeld über die Bonität des Kreditnehmers informieren und gegebenenfalls eine Absicherung durch eine Restschuldversicherung oder Bürgschaft abschließen.

Eventuell kann es Sinn machen, den Kreditnehmer nach seiner Rückzahlungsplanung zu fragen. Zudem ist es sicherlich ratsam, regelmäßige Rückmeldungen des Kreditnehmers über den Stand der Rückzahlung zu erhalten, um auf dem Laufenden zu bleiben.

Eine transparente Kommunikation zwischen Anleger und Kreditnehmer ist von großer Bedeutung und trägt maßgeblich zur erfolgreichen Rückzahlung des Kleinkredits bei.

Insgesamt bietet ein Kleinkredit von Privat eine gute Möglichkeit für Anleger, ihr Geld gewinnbringend anzulegen. Durch eine sorgfältige Überprüfung der Zahlungsmodalitäten und Bonität des Kreditnehmers sowie einer transparenten Kommunikation kann das Risiko minimiert werden.

Kleinkredit von Privat schrittweise beantragen

Um einen Kleinkredit von Privat zu beantragen, gibt es einige wichtige Schritte zu beachten. Angefangen vom Kreditwunsch, über den Anbietervergleich bis hin zur Zusage des Kredites, wird hier erörtert, wie schrittweise vorzugehen ist.

Konditionen wählen
1

P2P-Anbieter vergleichen

Nicht jeder Anbieter bietet die gleichen Konditionen und Leistungen an. Ein Vergleich kann dabei helfen, den passenden Anbieter zu finden. Hierbei sollten vor allem Aspekte wie Zinsen, Laufzeiten, Gebühren und Bonitätsanforderungen berücksichtigt werden.

Eine gute Möglichkeit hierfür bieten Vergleichsportale im Internet, die eine Übersicht über verschiedene P2P-Anbieter und ihre Konditionen geben. So lässt sich garantiert das beste Preis-Leistungs-Verhältnis realisieren.

2

Antrag ausfüllen

Für das einfache, schnelle Ausfüllen des Online Antrags sind Informationen wie Name, Adresse, Beschäftigungshistorie und Einkommensquelle erforderlich. Zusätzlich muss angegeben werden, welche Summe geliehen werden und in welchem Zeitraum diese zurückgezahlt werden soll.

Gegebenenfalls müssen weitere Dokumente hochgeladen werden, um Identität und Einkommensverhältnisse zu bestätigen. Nach Antrags-Abschluss wird dieser von den P2P-Anbietern geprüft und es wird ein individuelles Kreditangebot erstellt.

3

Individuelles Kreditangebot prüfen

Auf Basis der zuvor gemachten Angaben erstellt der P2P-Anbieter ein maßgefertigtes Angebot. Bei der Prüfung dieser Offerte sollte man nicht nur auf den effektiven Jahreszins achten, sondern auch auf die Laufzeit und die monatlichen Raten.

Wenn das Angebot zusagt, kann es online akzeptiert werden. Sollte das Angebot nicht den eigenen Vorstellungen entsprechen, kann man den Antrag jederzeit abbrechen.

4

Identität bestätigen

In der Regel wird für den Identitätsnachweis ein amtlicher Ausweis benötigt, wie beispielsweise ein Personalausweis oder Reisepass. Auch eine Meldebescheinigung kann notwendig sein, um die eigene Adresse zu bestätigen.

Diese Unterlagen müssen korrekt und vollständig per Post oder Online-Upload an den P2P-Anbieter übermittelt werden, um Verzögerungen zu vermeiden. Sobald die Identität bestätigt wurde, kann der Kreditantrag weiterbearbeitet werden.

5

Auszahlung erhalten

Gewöhnlich erfolgt die Überweisung innerhalb weniger Werktage nach der Bestätigung des Kreditangebots und der Identitätsbestätigung.

Hierbei ist zu berücksichtigen, dass sich die Auszahlungszeit je nach P2P-Anbieter und Bank unterscheiden kann. Um Verzögerungen bei der Auszahlung zu vermeiden, sollten Kreditnehmer sicherstellen, dass das angegebene Bankkonto korrekt und gültig ist.

Sind klassische Kleinkredite oder P2P-Darlehen besser?

Kosten und Sicherheit: Klassische Kleinkredite bieten oft günstigere Konditionen als ein P2P-Darlehen. Außerdem sind sie durch die Regulierung der Bankenaufsicht höher reguliert und somit sicherer. Für diejenigen, die Wert auf eine hohe Sicherheit und geringe legen, ist ein klassischer Kleinkredit wahrscheinlich die bessere Option, sofern eine saubere Bonität vorliegt.

Flexibilität: P2P-Darlehen hingegen können in der Regel schneller und unkomplizierter beantragt werden, da es keine große Bürokratie gibt. Überdies sind solche Darlehen oft flexibler, da Kreditgeber und Kreditnehmer individuelle Vereinbarungen treffen können.

Zugänglichkeit: Wenn jemand einen schwankenden Einkommensverlauf hat und Negativeinträge in der Schufa vorhanden sind, wird es mit dem klassischen Kleinkredit bei einer normalen Bank schwierig. In diesem Fall muss ein Minikredit trotz Schufa oder der Kleinkredit von Privat genutzt werden.

Häufig gewählte Kreditsummen

Darauf sollte man bei P2P-Darlehen achten

P2P-Darlehen sollten verantwortungsvoll ausgewählt werden, um zu gewährleisten, dass man den bestmöglichen Kreditabschluss macht:

Anbieter vergleichen: Um das bestmögliche P2P-Darlehen zu erhalten, ist der Vergleich verschiedener Anbieter lohnenswert. Man sollte die verschiedenen Angebote und Konditionen genau studieren und herausfinden, welcher Anbieter die höchste Reputation vorweisen kann und am besten für die eigenen Bedarfe geeignet ist.

Zinsen und Gebühren: Bei jedem P2P-Kredit müssen Zinsen und Gebühren an den Anbieter gezahlt werden. Daher ist es wichtig zu überprüfen, ob es eine Mindestzinsrate gibt und ob Gebühren für die Bearbeitung des Darlehens oder andere Dienstleistungen erhoben werden.

Versicherungsangebote: Einige Anbieter haben zusätzliche Leistungen im Portfolio, die den Kreditnehmer im Falle eines Verlustes schützen können. Diese Versicherungen, wie beispielsweise eine Arbeitslosenversicherung oder eine Restschuldversicherung, können jedoch zusätzliche Kosten verursachen, deshalb sollten diese Policen gründlich überprüft werden, ob sie für die spezifische Situation bzw. den jeweiligen Kreditnehmer notwendig und angemessen sind.

Begrenzte Höhe/Laufzeit: Die begrenzte Höhe des Kleinkredits sowie seine Laufzeit, müssen sinnvoll definiert werden. Ausgewählte Anbieter haben möglicherweise eine höhere maximale Kreditvergabe, aber kürzere Laufzeiten, während andere längere Laufzeiten mit niedrigeren maximalen Kreditvergaben anbieten. Antragsteller sollten das Darlehen in Gänze verstehen, bevor Sie sich dafür bewerben.

FAQ – Kleinkredit von Privat

Wer vergibt einen Kleinkredit von Privat?

Eine Option für einen kleinen Privatkredit bietet sich über eine P2P-Kreditplattform. Dies ist eine digitale Plattform, auf der private Geldgeber ihr Kapital an private Kreditnehmer verleihen.

Die Plattform selbst tritt dabei als Vermittler auf und übernimmt die Abwicklung des Kredits. Die Vorteile eines P2P-Kredits liegen in der schnellen und unkomplizierten Abwicklung sowie den oft günstigeren Zinsen im Vergleich zu Bankkrediten.

Was ist ein P2P Kredit?

Der P2P-Kredit ist eine Alternative zum klassischen Bankkredit, bei dem Privatpersonen als Geldgeber fungieren. Durch die Einreichung einer Kreditanfrage auf einer Online-Plattform haben Kreditsuchende die Chance, von potenziellen Geldgebern unterstützt zu werden.

Der Prozess ist agiler, da Entscheidungen nicht von einer Bank getroffen werden müssen. Damit können Kreditsuchende auf eine innovative und effektive Art und Weise ihre finanziellen Bedarfe decken.

Wie wirkt sich der Kleinkredit von Privat auf meine Schufa aus?

Grundsätzlich ist kein Kredit ohne Schufa innerhalb Deutschlands möglich. Allerdings hat ein Kleinkredit von Privat nicht automatisch negative Auswirkungen auf die Bonität. Entscheidend ist, ob der kleine Ratenkredit von Privat vertragsgemäß zurückgezahlt wird und somit eine positive Zahlungshistorie aufgebaut wird. Eine solche kann sich positiv auf den Schufa-Score auswirken und bessere Konditionen bei weiteren Kreditanfragen ermöglichen.

Welche Kosten entstehen beim Kleinkredit von Privat?

Neben dem aufgenommenen Kreditbetrag können auch weitere, zusätzliche Kosten entstehen. Die Kosten können je nach Kreditgeber und Art des Kredits variieren. Üblicherweise fallen Zinsen und Gebühren an. Die Höhe der Zinsen hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie beispielsweise der Kreditwürdigkeit des Kreditnehmers und der Laufzeit des Kredits. Einige Kreditgeber erheben auch zusätzliche Kosten, wie z.B. eine Bearbeitungsgebühr oder eine Versicherung.

Welche Vorteile gibt es bei einem Kleinkredit von Privat?

Zwei der größten Pluspunkte von Peer-to-Peer-Krediten sind ihre enorme Flexibilität und die niedrigen Zinssätze. Im Gegensatz zu Online Krediten über Banken können mit einem Privatinvestor individuellere Vereinbarungen getroffen und beispielsweise Rückzahlungsbedingungen und -fristen frei ausgehandelt werden.

Ein weiterer Vorteil ist die schnellere Bearbeitungszeit – da die meisten P2P-Kredite online abgewickelt werden, dauert es oft nur wenige Tage, bis das Geld auf dem Konto ist.

Was ist der Unterschied zwischen P2P-Darlehen und dem normalen Kleinkredit?

Im Gegensatz zu einem herkömmlichen Kleinkredit, welcher von einer Bank oder einem anderen Finanzinstitut vergeben wird, erfolgt die Vergabe eines P2P-Darlehens durch Privatpersonen. Über eine Online-Plattform finden hierbei private Kreditgeber und Kreditnehmer zusammen.

Allerdings ist die Bonitätsprüfung bei einem P2P-Darlehen oft strenger und es gibt keine Möglichkeit, mit dem Kreditgeber persönlich zu sprechen. Zudem können beim P2P-Kredit höhere Gebühren anfallen.

Sollte ich einen P2P Kredit aufnehmen?

Das Finanzwesen ist komplex und die Entscheidung, einen P2P-Kredit aufzunehmen, sollte nicht überstürzt werden. Zuerst sollten Kreditnehmer einen Privatkredit Vergleich vornehmen und die Vor- und Nachteile sorgfältig abwägen.

Mittels P2P-Darlehen können Verbraucher jedoch relativ problemlos in den Besitz von Geldmitteln gelangen, ohne eine Bank aufzusuchen. Allerdings sollten potenzielle Kreditnehmer sich bewusst sein, dass P2P Kredite auch mit höheren Risiken einhergehen können.

Kleinkredit von Privat berechnen

Fazit: Viele Verbraucher nutzen den Kleinkredit von Privat

Kleinkredite von Privat sind eine alternative Lösung bei finanziellen Engpässen und negativen Schufa-Einträgen oder schwankendem Einkommen.

Private Kreditgeber sind häufig flexibler als normale Banken, welche selbst beim Kleinkredit härtere Bonitätskriterien für die Vergabe ansetzen.

Durch fundierte Recherche und Vergleiche im Internet, können Verbraucher den Peer-to-Peer-Kredit finden, der am besten zu ihrer individuellen Situation passt.