Startseite  »  Kredite  »  Mikrokredit
Mit Sofortauszahlung

Mikrokredit zügig vergleichen & schnell beantragen

Der Mikrokredit ist in 2 verschiedenen versionen verfügbar – für kleine Unternehmen und private Verbraucher, auch ohne Schufa!

Der Mikrokredit ist schnell, einfach und lässt sich ohne viel Papierkram einfach online beantragen. Je nach Anbieter werden Summen ab 50€ oder 100€ vergeben, wobei die Obergrenze bei 1.500€ und in seltenen Fällen bei 3.000€ liegt. Neukunden müssen sich allerdings mit einer Grenze von 500€ bis 600€ zufrieden geben. 

Bei der Darlehensform ist eine kurze Laufzeit üblich. Du musst die Geldsumme also nach 30, 60 oder 90 Tagen zurückzahlen. Bei manchen Online-Banken in 2 Raten, oder aber du tilgst die komplette Summe mit einer Zahlung, inklusive Gebühren/Kosten.

Ein großer Vorteil ist die Geschwindigkeit, mit der sich ein solcher Mikrokredit im Internet beantragen lässt. Aufgrund der verschiedenen modernen Verfahren, können deine Unterlagen innerhalb weniger Minuten überprüft und eine rasche Kreditentscheidung herbeigeführt werden. Die Online-Banken bieten mit dem VideoIdent-Verfahren außerdem eine rasche und sichere Verifizierung.

Kredit2Day

Sondertilgungen

Sofortauszahlung
500€ – 120.000€
Kreditsumme
12 – 120 Monate
Laufzeit
k.A.
Sollzins p.a.
0,68% – 12,99%
Effektivzins p.a.

Empfehlung

Sofortauszahlung in 3 Min.
Details Ein- / Ausblenden
Privatkredit

Sondertilgungen

Sofortauszahlung
1.000€ – 50.000€
Kreditsumme
6 – 84 Monate
Laufzeit
1,87% – 11,50%
Sollzins p.a.
1,89% – 14,49%
Effektivzins p.a.
Details Ein- / Ausblenden
Beliebter Ratenkredit

Sondertilgungen

Sofortauszahlung
1.000€ – 65.000€
Kreditsumme
12 – 120 Monate
Laufzeit
2,26% – 10,29%
Sollzins p.a.
2,29% – 10,80%
Effektivzins p.a.
Details Ein- / Ausblenden

Das Wichtigste in Kürze:

Bei Verbrauchern ist der sogenannte Mikrokredit sehr beliebt, um kurzfristig finanzielle Engpässe zu überbrücken. Der Bedarf besteht häufig am Ende des Monats, bevor eine neue Gehaltsauszahlung ansteht und unerwartete Rechnungen auftreten.

Haupteigenschaften die den Mikrokredit ausmachen, sind kurze Laufzeiten und niedrige Kreditsummen.

Die Kosten für ein solches Darlehen, hängen vom effektiven Jahreszins, weiteren Gebühren und der Laufzeit ab. Aufgrund der raschen Rückzahlung, fallen die Zinskosten nicht so stark ins Gewicht.

Aufgrund der geringen Summe, sind die Vergabekriterien etwas lockerer als bei größeren Krediten. Wenige Anbieter ermöglichen sogar einen Mikrokredit ohne SCHUFA oder ohne Nachweise.

Da die Antragsstrecke recht unbürokratisch ausgelegt ist, treffen die Online-Banken ihre Kreditentscheidung innerhalb weniger Minuten. Einige bieten sogar die Option der Sofortauszahlung, welche aber mit weiteren Gebühren verbunden ist.

Was ist ein Mikrokredit?

Immer mehr Banken werden mit sogenannten Mikro- oder Kleinkrediten. Vor einigen Jahren konnte man noch Laufzeiten von 6 bis 12 Monaten und Kreditsummen zwischen 1.000€ und 5.000€ beobachten. Mittlerweile gibt es sogar viele Anbieter, die ein Mikrodarlehen ab 50€ vergeben. Früher wäre das undenkbar gewesen. Jedoch ist der Bedarf gestiegen, da immer weniger Verbraucher Geld für harte Zeiten sparen.

Wenn kurzfristig Bedarf entsteht, nehmen viele Leute einfach einen kleinen Bankkredit auf, den sogenannten Mikrokredit oder auch Kurzzeitkredit. Wobei sich diese beiden Begriffe in ihrer ursprünglichen Definition eigentlich mal unterschieden haben, werden beide mittlerweile in einen Topf geworfen, sowohl vom Verbraucher als auch von den Banken die damit werben.

Die eigentliche Definition

Ursprünglich handelte es sich beim Mikrokredit um ein kleines gewerbliches Darlehen, das für Selbstständige gedacht war. Die Kreditsumme belief sich auf ein paar Tausend Euro und ist auch heute noch bei Existenzgründern sehr beliebt. Diese Art der Mikrofinanzierung für kleine Unternehmen, wird durch verschiedene Finanzinstitute und zum Teil dem Bundesministerium ermöglicht.

Die vergebene Summe kann sogar bis zu 25.000€ groß sein. Als privater Kreditnehmer, würde man solch einen Geldbetrag sicherlich nicht als Mikrokredit bezeichnen. Für Existenzgründer und Unternehmer sind die vergebenen Summen jedoch klein, helfen aber dabei um eine grundlegende Liquidität zu bilden.

Umgangssprachliche und moderne Definition

Der Ausdruck „Mikrokredit“ kann in der Werbung bei vielen Banken und Kreditinstituten vorgefunden werden. Gemeint ist damit häufig der klassische Ratenkredit, in der Form eines Kleinkredits für private Verbraucher. Viele Banken bieten lediglich wenige Hundert Euro als Kreditsumme an. Bei einigen Finanzhäusern lässt sich ein Mikrokredit auch bis zu 1.500€ oder 3.000€ aufnehmen.

Was ist der Mikrokreditfonds Deutschland?

Von der Bundesregierung wurde der Mikrokreditfonds Deutschland gegründet. Damit werden die Finanzierung und Existenzgründung von kleinen Unternehmen gefördert. Solche Start-Ups bekommen von den Banken häufig kein Darlehen zu guten Konditionen, da sie keine entsprechende Bonität und oder Sicherheiten vorweisen können. Die üblichen Kreditsummen liegen bei einer Höhe von 1.000, 5.000 oder 10.000 Euro. Eine gut durchdachte und überzeugende Geschäftsidee gilt hierbei als ausreichende Sicherheit.

Voraussetzungen beim Mikrokredit

Bleiben wir bei dem was man umgangssprachlich unter einem Mikrokredit versteht, so gelten natürlich auch hier bestimmte Voraussetzungen, auch wenn die vergebenen Summen deutlich niedriger ausfallen, als zum Beispiel beim Mikrokreditfond für Existenzgründer.

Jeder Verbraucher der in Deutschland einen Kredit aufnimmt, sollte die folgenden allgemeinen Kriterien erfüllen:

Volljährigkeit

Wohnsitz in Deutschland

Bankkonto in Deutschland 

Ausreichende Bonität 

Regelmäßiges Einkommen 

Der Kreditgeber prüft dich genau, ob du eine für die Kreditsumme ausreichende Kreditwürdigkeit besitzt. Er zieht sich auch deine SCHUFA-Daten, um deine Bonität und Zahlungszuverlässigkeit besser einschätzen zu können. In Deutschland ist jede Bank dazu gesetzlich verpflichtet.

Unterlagen

Wie streng die Kontrolle durch die entsprechenden Nachweise ausfällt, hängt nicht nur von der Kreditsumme, sondern auch vom Finanzinstitut bzw. Anbieter ab. Entsprechende Vorgaben, welche Dokumente vom Kreditgeber als Nachweise verlangt werden, sind sehr unterschiedlich.

Wichtig: Fast alle Online-Anbieter ermöglichen eine 100% digitale Kreditbeantragung. Deine Papiere sollten also in digitaler Form vorliegen. Eventuell musst du sich mit einem Scanner einscannen.

In der Regel werden die folgenden Dokumente verlangt:

Gültiger Lichtbildausweis (Vorder- und Rückseite)

Kontoauszüge

Gehaltsabrechnungen

Arbeitsvertrag

Aktuelle BWA und Steuerbescheide (bei Selbstständigen/Unternehmern)

Mikrokredit ohne Schufa

Deutsche Finanzdienstleister sind dazu verpflichtet, die Kreditwürdigkeit vom Antragsteller genau einzuschätzen, bevor überhaupt einem Darlehen zugestimmt wird. Deshalb gibt es keinen Mikrokredit ohne SCHUFA-Abfrage. Allerdings kann der Kreditgeber ja entscheiden, ob er den Mikrokredit trotz negativem SCHUFA-Eintrag vergeben möchte. Lediglich die Überprüfung ist pflicht!

So vergeben viele Online-Banken den Mikrokredit auch dann, wenn der SCHUFA-Score unterdurchschnittlich ist, bzw. es einige negative Einträge gibt. Aufgrund der geringen Kredithöhe ist eine Vergabe auch trotz SCHUFA-Einträge sehr wahrscheinlich.

Bei vielen Anbietern besteht außerdem die Möglichkeit, die Konditionen für einen unverbindlichen Vergleich anzufragen. Es besteht also noch kein konkreter Kreditantrag. Viele direkte Kreditanträge könnten den SCHUFA-Score negativ beeinflussen.

Kurzgefasst

In Deutschland sind die Banken dazu verpflichtet, die SCHUFA-Daten abzufragen. Allerdings können sie selbst entscheiden, ob sie einen Kredit vergeben oder nicht.

Unverbindliche Kreditanfragen tauchen nicht in der SCHUFA auf.

Kleine Mikrokredite werden häufig trotz negativer Einträge in der SCHUFA vergeben.

Da es in Deutschland aufgrund der gesetzlichen Regelung keinen Kredit ohne Schufa gibt, entscheiden sich auch einige Verbraucher für einen Schweizer Kredit.

Mikrokredit mit Sofortauszahlung

Es kommt hin und wieder vor, dass ein Kreditnehmer zwingend eine kurzfristige Lösung benötigt. Er benötigt die Kreditsumme also am besten noch heute. Ein Mikrokredit mit Sofortauszahlung hilft in solchen Fällen natürlich weiter. Einige Online-Banken bieten entsprechende kurzfristige Darlehen mit einer Sofortauszahlung, bei der das Geld innerhalb von 24h bis 48h auf deinem Konto landet. 

Wie schnell die Summe allerdings tatsächlich bei dir ankommt, hängt allerdings auch von deiner Hausbank ab. Ist es wirklich sehr dringend, dann solltest du dich mit diesem Kreditinstitut rechtzeitig in Verbindung setzen.

Beachte außerdem, dass es natürlich sinnvoll ist, die Kreditanfrage nicht am Ende der Woche zu stellen, sondern beispielsweise am Montag, Dienstag oder Mittwoch. Nur so kannst du sicher gehen, dass das Geld noch in der gleichen Woche ankommt. Die Banken arbeiten am Wochenende nicht und so könnte sich das Empfangsdatum um mehrere Tage verschieben!

Der Mikrokredit wird sehr häufig mit der Option der Sofortauszahlung beantragt.

In der Regel zahlt der Kreditgeber die Summe bei Sofortauszahlung umgehend aus.  Das Geld landet dann innerhalb von 24h bis 48h auf deinem Konto.

Die Beantragung kurz vor oder am Wochenende, kann eine Auszahlung natürlich verzögern.

Beim Mikrokredit fallen die Kosten für das Darlehen selbst nicht so hoch aus. Allerdings können die Gebühren für die Sofortauszahlung sehr teuer sein.

Der Verwendungszweck beim Mikrokredit

Im Kreditantrag ist es erforderlich, den Verwendungszweck anzugeben. Also die Sache/Produkt/Dienstleistung, wofür du dein kleines Darlehen einsetzen möchtest. Beim Mikrokredit für Privatpersonen, ist der Verwendungszweck häufig frei und die Kostenunterschiede fallen aufgrund der niedrigen Summe auch nicht besonders hoch aus.

Bei dem Darlehen vom Mikrokreditfonds Deutschland für Unternehmen sieht das natürlich schon ganz anders aus. Hier spielt das Unternehmenskonzept selbst sogar als Sicherheit eine sehr große Rolle. Gleichzeitig handelt es sich dabei natürlich auch um den Verwendungszweck.

Schritt für Schritt den Mikrokredit beantragen

Der Mikrokredit wird als Online-Darlehen vergeben und die Antragsstrecke ist deshalb auch komplett digital ausgeführt. Die Kreditanfrage und das Hinterlegen wichtiger Dokumente, ist in der Regel ziemlich unbürokratisch gestaltet. Aufgrund der kleinen Kreditbeträge, werden auch nicht so viele Nachweise gefordert. Eine Beantragung lässt sich von daher ohne viel Papierkram durchführen. Die Kreditentscheidung erfährst du häufig schon nach wenigen Minuten.

1

Angebote vergleichen

Zunächst solltest du die benötigte Kreditsumme und Laufzeit bestimmen. Aufgrund dieser Basisdaten lassen sich dann die einzelnen Angebote miteinander vergleichen. Beachte hierbei, dass die Kreditgeber häufig unterschiedliche Laufzeitvarianten anbieten. Beim Mikrokredit sind es aber häufig 1 bis 3 Monate bis die Rückzahlung erfolgt sein muss. Aufgrund der geringen Laufzeit, fallen selbst hohe effektive Jahreszinssätze die im zweistelligen Bereich liegen, nur wenig ins Gewicht.

2

Antrag ausfüllen & Unterlagen bereitstellen

Ist deine Entscheidung gefallen und du hast einen Anbieter gewählt, dann gelangst du zum Kreditantrag. Hier musst du deine persönlichen Angaben und wichtige Informationen zu deinem Beruf, Familienstand, usw. angeben.

Deine Unterlagen solltest du digitalisieren. Sprich du scannst beispielsweise deinen Ausweis beidseitig ein und stellst ihn durch das Hochladen als digitales Dokument zur Verfügung.

3

Kreditsumme erhalten

Sofern du alle wichtigen Angaben gemacht und die notwendigen Unterlagen hochgeladen hast, wird dich der Kreditanbieter über die Entscheidung informieren. Es erfolgt noch eine Legitimierung und Verifizierung durch das VideoIdent-Verfahren. Den Kreditantrag unterschreibst du digital. Anschließend wartest du einfach nur noch auf deine Auszahlung. Die Dauer bis du das Geld erhältst, kann sich auf 5 bis 7 Bankarbeitstage erstrecken. Mit einer kostenpflichtigen Sofortauszahlung, landet das Geld innerhalb von 24h bis 48h auf deinem Bankkonto.

Bearbeitung und Auszahlung beschleunigen

Sehr häufig bieten die Kreditgeber den Mikrokredit in Kombination mit einer Sofortauszahlung an. Allerdings gibt es noch einige wichtige Faktoren, welche die Geschwindigkeit der Bearbeitung vom Kreditantrag und die Auszahlung beeinflussen. Wenn du die folgenden Tipps für deine Kreditanfrage nutzt, geht es schneller:

Reiche die Unterlagen zügig ein: Alle Dokumente, wie Einkommensnachweis, Personalausweis und Kontoauszüge, sollten in digitaler Form bereitliegen. So kannst du sie umgehend beim Anbieter hochladen, wodurch sich die Antragstellung an sich deutlich beschleunigen lässt.

Nutze das VideoIdent-Verfahren: Die Legitimierung sollte ausschließlich online erfolgen, wenn die Beantragung vom Mikrokredit sowie dessen Auszahlung nicht verzögert werden darf. In der Vergangenheit war vor allem das PostIdent-Verfahren üblich, das allerdings wertvolle Zeit für Postwege benötigt. Sehr viele Online-Banken bieten mittlerweile die Legitimierung per Video an.

Stelle den Kreditantrag an einem Wochentag: In der Regel bearbeiten selbst die Online-Banken deine Kreditanfrage nicht, wenn du sie am Wochenende stellst. Deshalb empfehlen wir dir, den Antrag während der Arbeitswoche zu stellen.

Das solltest du beim Mikrokredit beachten

Zinskosten

Aufgrund der sehr kurzen Laufzeit, fallen die Jahreszinsen in der Regel höher aus als bei höheren Darlehen mit längeren Laufzeiten. Sehr häufig befinden sich die Zinsen im zweistelligen Prozentbereich.

Da die Laufzeit aber nur wenige Monate beträgt, fallen sie nicht so stark ins Gewicht. Beispiel: Ein Verbraucher nimmt einen Mikrokredit in der Höhe von 500€ auf. Die Bank vergibt die Summe mit einem Zinssatz von 14%. Als Laufzeit werden 2 Monate angesetzt. Es ergeben sich dadurch Gesamtzinskosten von lediglich 11,67€.

Bonität verbessern

Bei deutschen Anbietern wird natürlich der SCHUFA-Score bewertet. Er stellt wohl den wichtigsten Faktor dar wenn es darum geht, die Kreditwürdigkeit eines Antragstellers einordnen zu können.

Um deine Bonität zu verbessern, solltest du überflüssige Girokonten kündigen und alle Rechnungen zum Fälligkeitsdatum ohne Verzögerung ausgleichen.

Bei der SCHUFA sind häufig veraltete Informationen in der Kartei anzufinden. Du solltest überprüfen, ob die Daten aktuell sind und sie gegebenenfalls löschen lassen. Dadurch lässt sich verhindern, dass Banken deine Bonität schlechter einschätzen als sie tatsächlich ist. 

Die Informationen zu deinem SCHUFA-Score sind alle in der SCHUFA-Auskunft gelistet, welche du kostenlos einholen kannst.

Biete zusätzliche Sicherheiten an

Eine Bank muss immer abwägen, ob das Risiko gegenüber den Zinsgewinnen noch in Waage ist. Deshalb versuchen die Anbieter natürlich, die Wahrscheinlichkeit für einen Zahlungsausfall so gering wie möglich zu halten. 

Als Kreditnehmer profitierst du in vielerlei Hinsicht, wenn du der Bank mehrere Sicherheiten anbieten kannst, die im Zahlungsausfall greifen würden. Nicht nur deine Chancen auf eine Kreditzusage steigen, sondern du erhältst außerdem bessere individuelle Zinsangebote.

Als Sicherheiten gelten zum Beispiel Sachwerte wie eine Immobilie aber auch Fahrzeuge. Wenn du als Kreditnehmer nicht mehr zahlst, stehen der Bank deine Sicherheiten als Ersatz zur Verfügung.

Mit Zweiten Kreditnehmer beantragen

Mit einer Zusage wird es auch beim Mikrokredit problematisch, wenn dein SCHUFA-Score sehr schlecht ist und oder dein Einkommen weder regelmäßig noch in entsprechender Höhe auf deinem Konto eingeht.

Dank der Hilfe eines Mitantragstellers wirst du die Chance auf eine Zusage nicht nur deutlich erhöhen, sondern auch die individuellen Zinskosten sinken, da sich die Gesamtbonität verbessert. Das Ausfallrisiko sinkt für die Bank, da sie 2 Einkommen für ein Darlehen zur Einschätzung der Kreditwürdigkeit heranziehen kann.

Seriosität

Online-Kredite sind mittlerweile sehr weit verbreitet und es gibt einen hohen Bedarf. Entsprechend der Marktgröße existieren mittlerweile unzählige Anbieter die einen Kleinkredit anbieten. Häufig sind die Konditionen bei einer Direktbank sogar günstiger als bei der Hausbank. 

Trotzdem ist besonders bei ausländischen Angeboten eine gewisse Vorsicht angebracht. Kredithaie und unseriöse Banken erkennst du an deutlich überhöhten Zinskosten und weiteren Zusatzgebühren.

Sollten nicht alle Konditionen und weiteren Kosten im Kreditvertrag aufgeschlüsselt sein oder es hier Unstimmigkeiten geben, ist von einem Kreditabschluss eher abzuraten. Solche Kredithaie können sich aber nicht lange auf dem Markt halten, geschweige denn haben sie ein gute Reputation. Deshalb kann man schon sagen, dass Kredite welche online abgeschlossen werden, so ziemlich genauso seriös sind wie die üblichen Darlehen von der Hausbank.

Die Vor- und Nachteile vom Online-Mikrokredit

Die folgenden Vorzüge und auch Risiken/Nachteile beziehen sich auf den Mikrokredit nach umgangssprachlicher Definition.

Vorteile

Kreditentscheidung nach wenigen Minuten

Schnelle Abwicklung & niedrige Hürden

Bessere Zusatzbedingungen als bei normalen Banken

Schnelle Tilgung dank kurzer Laufzeit

Kleine Darlehen ab 50€ möglich 

Geringere Zinslast

Nachteile

Begrenzte Summe für Neukunden (max. 600€)

Keine Kreditvergabe bei harten SCHUFA-Einträgen

Mittlere bis gute Bonität notwendig 

Kleines Risiko an unseriöse Kreditgeber zu geraten

Keine langen Laufzeiten möglich 

Mindesteinkommen notwendig 

Fazit

Ursprünglich war der Mikrokredit für Unternehmer gedacht. Mittlerweile wird der Begriff für Kleinstkredite verwendet, welche für Privatleute leicht zugänglich sind. Ein kleiner Kredit in der Form vom Mikrokredit hat bei vielen Verbrauchern eine große Wirkung. Die Finanzspritze bietet die Möglichkeit, dringend zu bezahlende Rechnungen auszugleichen, oder einen lang ersehnten Konsumwunsch zu erfüllen. Eine Vergabe erfolgt häufig unabhängig vom Verwendungszweck, da die beantragte Summe in der Regel nur wenige Hundert Euro umfasst. Leider sind Neukunden was die Höhe vom Darlehen betrifft oftmals bei 500€ oder 600€ gedeckelt. 

Die schnelle Bearbeitung durch die Online-Abwicklung ermöglicht eine schnelle Zusage und umgehende Auszahlung. Aufgrund der hohen Nachfrage sind die Prozesse vollautomatisiert. Online-Banken bieten darüber hinaus ein hohes Maß an Flexibilität. Neben Sofortauszahlung sind häufig auch eine 1-Ratenoption sowie Sondertilgungen möglich. Die Laufzeit umfasst oftmals 1 bis 3 Monate, wodurch die Zinslast selbst bei hohen jährlichen Zinsen gering ausfällt. Somit sind die Kosten überschaubar. Jedoch können die Gebühren für eine Sofortauszahlung sehr hoch ausfallen.

Kurzgefasst

Der Mikrokredit kann bereits nach kurzer Laufzeit vollständig zurückgezahlt werden.

Es gibt in der Regel keinen Verwendungszweck auf den man sich festlegen muss.

Die Kreditsumme umfasst 50€ bis 1.500€ und in wenigen Fällen bis zu 1.500€. Wobei Neukunden häufig maximal 600€ aufnehmen können.

Eine kurze Laufzeit von 30 bis 90 Tagen ermöglicht eine rasche Tilgung. 

Für Existenzgründer, Unternehmer und Selbstständige, gibt es den Mikrokreditfonds Deutschland. Hier ist der maximale Betrag bei 25.000€ gedeckelt.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zum Mikrokredit

Für wie lange kann ich einen Mikrokredit aufnehmen?

Viele Kreditgeber bieten Laufzeiten zwischen 30 und 90 Tagen an.

Welche Alternativen gibt es zum Mikrokredit?

Sollte dein Kreditantrag abgelehnt worden sein, dann empfehlen wir dir einen zweiten Kreditnehmer mit ins Boot zu holen oder dich nach einer Alternative umzuschauen. So könnte beispielsweise der Dispo- oder ein Rahmenkredit eine gute Alternative sein. Bei rascher Rückzahlung sind die Kosten immer noch überschaubar.

Es könnte aber auch sein, dass dir die Laufzeiten beim Mikrokredit zu kurz sind. In diesem Fall ist ein klassischer Ratenkredit vielleicht die bessere Möglichkeit um deine finanzielle Lage zu verbessern. Beim Ratenkredit ist eine Vergabe allerdings erst ab 500€ oder 1.000€ möglich.

Was sind die Höchstbeträge bei Mikrokrediten?

Es ist üblich, dass für Neukunden ein Höchstbetrag von 500€ oder 600€ gilt. Ansonsten wird der Mikrokredit maximal in der Höhe von 1.500€ vergeben. Selten sind auch Summen bis zu 3.000€ möglich.

Erhalte ich beim Mikrokredit sofort Geld aufs Konto?

Durch eine Sofortauszahlung werden weitere Gebühren fällig. Online-Banken verdienen damit natürlich zusätzlich Geld. Deshalb ist eine solche Option auch fast bei allen Anbietern anzutreffen. Die Kosten für eine Sofortauszahlung können aber sehr hoch ausfallen. Dafür ist das Geld aber innerhalb von 24h bis 48h auf deinem Konto. 

Wählst du die klassische Option ohne Sofortauszahlung, kann es bis zu einer Woche dauern, bis das Geld da ist.