Kreditkarte ohne Schufa im Vergleich: Jetzt beantragen!

  • Kreditkarten ohne Schufa sind in der Regel zum Aufladen gedacht. Bevor der Inhaber die Karte also nutzen kann, muss diese mit dem gewünschten Betrag aufgeladen werden.
  • Der Karteninhaber kann wie mit einer echten Kreditkarte in der Regel weltweit bargeldlos bezahlen und einkaufen. Auch Bargeldabhebung sind zumeist möglich, je nach Anbieter stehen zudem noch eine Reihe weiterer Kreditkartenfunktionen zur Verfügung.
  • Oft sind Kreditkarten ohne Schufa in der Nutzung teurer als klassische Kreditkarten.
  • Soll mit einer Kreditkarte ohne Schufa eine Mietwagen- Reservierung oder eine Hotelbuchung bezahlt werden, ist dies unter Umständen in einigen Fällen nicht möglich.

Die besten Kreditkarten ohne Schufa im Überblick

Wählen Sie dazu im rechten Dropdown-Menü die Zahlungsart 'Prepaid' aus.

Kreditkartenrechner Responsive
Jahresumsatz im Euroland:
Euro
Jahresumsatz im Nicht-Euroland:
Euro
Kartengesellschaft:
Ansehen / Status:
Zahlungsart:
Jahresumsatz im Euroland: 2500 €
TF Bank
TF Mastercard Gold
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
  • dauerhaft gebührenfrei
  • Bonusprogramm
  • inkl. Versicherungsleistungen
Advanzia Bank
Gebührenfrei Mastercard GOLD
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
  • dauerhaft gebührenfrei
  • Rabattleistungen
  • inkl. Versicherungsleistungen
Hanseatic Bank
GenialCard
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
  • dauerhaft gebührenfrei
  • Rabattleistungen
  • Bonusprogramm
DKB
DKB-VISA-Card
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
  • Bargeld weltweit kostenlos abheben
  • inkl. kostenlosem Konto
  • dauerhaft gebührenfrei
Barclaycard
Barclaycard Visa
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
  • Bargeld weltweit kostenlos abheben
  • dauerhaft gebührenfrei
  • zusätzliche Services
  • flexible Ratenzahlung
norisbank
noris Kreditkarte
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
  • inkl. kostenlosem Konto
  • dauerhaft gebührenfrei
  • zusätzliche Services
N26
Mastercard Debit
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
  • inkl. kostenlosem Konto
  • dauerhaft gebührenfrei
  • zusätzliche Services
ICS Cards
Visa World Card
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
  • dauerhaft gebührenfrei
  • Rabattleistungen
  • zusätzliche Services
bunq
bunq Travel
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
  • Bargeld weltweit kostenlos abheben
  • 0.00 Guthabenverzinsung
  • Bonusprogramm
PSD Bank Nürnberg
PSD MasterCard Classic
0,00 €
(0,00 € im 2. Jahr)
  • inkl. kostenlosem Konto
  • dauerhaft gebührenfrei
* Werte für gewählten Zeitraum, die Berechnung erfolgt auf Basis der aktuellen Zinssätze vom 13.06.2021. Alle Angaben ohne Gewähr, © 2021 financeAds.net
In Kooperation mit financeAds: Datenschutzhinweise

Welche Rolle spielt die Schufa beim Kreditkarten-Antrag?

Als Auskunftsdatei speichert die Schufa Daten wie Name und Adresse von Verbrauchern. Darüber hinaus werden auch Daten zu geplatzten Schecks oder Krediten gespeichert. Die Schufa arbeitet dafür mit mehr als 9000 Vertragspartnern zusammen, die dafür im Gegenzug jederzeit auf die Daten zugreifen können, die bei der Schufa gespeichert wurden.

Kreditkarte ohne Schufa

Zu diesen Partnern gehören unter anderem Telefonkonzerne, Versandhändler, Banken und Sparkassen. Laut eigener Angabe liegen bei der Schufa Daten von mehr als 66 Millionen Bürgern vor.

Beantragt ein Verbraucher ein Girokonto, einen Kredit oder eine Kreditkarte, fragen Banken diese Daten ab. Hier sind die Unternehmen insbesondere an den Negativmerkmalen interessiert, die auch unter „negativer Schufa“ bekannt sind. Es geht dabei in erster Linie um Informationen zu gekündigten Krediten, zu Zahlungsausfällen oder aber zu Einträgen in das öffentliche Schuldnerverzeichnis. Mindestens ebenso wichtig sind die Scorewerte der Verbraucher. Die Schufa analysiert hierfür die Daten und gleicht diese mit den Daten von anderen Personen ab.

Neben den Daten der der Schufa betrachten sich die Anbieter auch andere Informationen zum Verbraucher ganz genau, z.b. dessen Gehalt. Erst danach wird entschieden, ob und inwiefern der Interessente eine Kreditkarte erhält.

Wer hingegen an einer Kreditkarte ohne Schufa-Prüfung interessiert ist, muss in der Folge auch auf einige Vorteile verzichten. Denn mit einer „echten Kreditkarte“ erhält der Kunde nicht nur die Möglichkeit, weltweit Geld abzuheben und zu bezahlen, sondern die Bank streckt ihm bei Bedarf auch Geld vor. Eine schlechte Schufa erhöht für das Kreditinstitut das Risiko, dass jemand seine Kreditkartenschulden nicht begleichen kann. Auf Basis dieser Entscheidung würde er schließlich keine Karte genehmigt bekommen.  

Aber: Nicht immer werden die Daten zur finanziellen Situation des Antragstellers gleich streng bewertet. Es kann somit vorkommen, dass die eine Bank eine Kreditkarte verweigert, während ein anderes Geldinstitut ohne weiteres eine Genehmigung erteilt. Interessenten sollten also immer zuerst versuchen, bei mehreren Banken eine Karte zu bekommen.

Sollten die Banken den Kreditantrag immer wieder aufs Neue ablehnen, muss das nicht unbedingt mit der Bonität zu tun haben. In einigen Fällen sind die Daten auch einfach nur fehlerhaft gespeichert worden. Verbraucher sollten deshalb in einem solchen Fall unbedingt die eigenen Schufaeinträge überprüfen, denn es ist möglich, dass sich ein Fehler eingeschlichen hat und eine einfache Korrektur ausreicht, um die gewünschte Kreditkarte zu erhalten. Wer hier erfolglos bleibt, hat noch eine weitere Möglichkeit: Banken sind oft wesentlich kulanter, wenn sie zu einer Kreditkarte keinen Kreditrahmen anbieten müssen.

Kreditkarte ohne Schufa – Geht das überhaupt?

Grundsätzlich ist es möglich, eine Kreditkarte ohne Schufa zu erhalten. Allerdings handelt es sich dabei nicht um eine klassische Kreditkarte, bei der dem Verbraucher ein bestimmter Verfügungsrahmen, also ein kurzfristiger Kredit zur Verfügung gestellt wird, sondern es besteht die Möglichkeit, ausschließlich mit Guthaben zu bezahlen. Bei einer „richtigen Kreditkarte“ kommt der Kreditkartenherausgeber hingegen nicht drumherum, die Bonität des Interessenten zu prüfen. Und dies geschieht in den allermeisten Fällen durch eine Abfrage der Schufa.

Bei einer kostenlosen Kreditkarte ohne Schufa handelt es sich in der Regel um Karten, die ausschließlich über ein Guthaben funktionieren. Die Bank streckt also kein Geld vor, sondern die Ausgaben werden steht sofort abgebucht. Verbraucher können sich damit nicht durch die Nutzung einer Kreditkarte Verschulden. Bei einer solchen Prepaid-Kreditkarte kommen die Geldinstitute meist ohne Schufa Abfrage aus.

Wie bei einer Debitkarte handelt es sich also bei einer Prepaid Karte zwar nicht um eine Kreditkarte mit Verfügungsrahmen, allerdings kann sie in vielen Fällen genauso eingesetzt werden. Der Verbraucher kann damit in Läden und Restaurants bezahlen oder sie fürs Online-Shopping einsetzen.

Gibt es kostenlose Kreditkarten ohne Schufa?

Bei einer kostenlosen Kreditkarte ohne Schufa handelt es sich in der Regel um Karten, die ausschließlich über ein Guthaben funktionieren. Die Bank streckt also kein Geld vor, sondern die Ausgaben werden steht sofort abgebucht. Verbraucher können sich damit nicht durch die Nutzung einer Kreditkarte Verschulden. Bei einer solchen Prepaid-Kreditkarte kommen die Geldinstitute meist ohne Schufa Abfrage aus.

Wie bei einer Debitkarte handelt es sich also bei einer Prepaid Karte zwar nicht um eine Kreditkarte mit Verfügungsrahmen, allerdings kann sie in vielen Fällen genauso eingesetzt werden. Der Verbraucher kann damit in Läden und Restaurants bezahlen oder sie fürs Online-Shopping einsetzen.

verschiedene kreditkarten ohne schufa

Lohnt sich eine Kreditkarte ohne Schufa?

Eine Kreditkarte ohne Schufa hat vor-und Nachteile, auf die wir später noch genauer eingehen möchte. Zuerst gehen wir aber der Frage auf den Grund, ob sich eine Kreditkarte ohne Schufa überhaupt lohnt oder ob Interessenten besser Abstand von einer Antragstellung nehmen sollten:

Gebühren

Bei der Gebührenhöhe gibt es nicht unwesentliche Unterschiede zwischen einer klassischen Kreditkarte und einer Kreditkarte ohne Schufa. Dies bezieht sich sowohl auf die kosten für die Anschaffung als auch auf die Gebührenhöhe bei Zahlungsvorgängen.  Oft sind Kreditkarten ohne Schufa hier etwas teurer. Mithilfe eines umfassenden Vergleichs lassen sich hier die besten und günstigsten Angebote ausfindig machen.

Akzeptanz beim Einkauf

Ob die Rechnung im Restaurant, die neuen Schuhe im Sportgeschäft oder der Eintritt in den Freizeitpark – mit einer Kreditkarte ohne Schufa können Dinge des täglichen Lebens ebenso schnell und sicher bezahlt werden, wie mit einer echten Kreditkarte.

Allerdings stellen Autovermietungen hier eine seltene Ausnahme dar. Diese akzeptieren Kreditkarten ohne Schufa bzw. Prepaid-Karten in der Regel nicht - unabhängig davon, wie viel Guthaben aufgeladen wurde. Der Grund dafür ist simpel: Autovermietung sichern sich mit den hinterlegten Kreditkartendaten der Kunden auch gegen unerwartete Schäden am Fahrzeug oder andere Zusatzkosten ab.  auch bei manchen gehobenen Hotel Ketten wie Hilton, die auf den der legung einer Kaution bestehen, werden Kreditkarten ohne Schufa nicht akzeptiert.

Auslandszahlungen

Eine Kreditkarte ohne Schufa kann auf Reisen die klassische Kreditkarte hervorragend ersetzen, denn sie genießt im Ausland eine ähnlich hohe Akzeptanz. Je nach Anbieter wird bei Bargeldabhebungen im Ausland oder auch bei Zahlungen Gebühren erhoben. Vor allem wenn die Kreditkarte außerhalb der EU verwendet wird, sollten sich Karteninhaber im Vorfeld umfassende über mögliche Gebühren informieren. Hier gibt es teilweise sehr große Unterschiede, denn die Geldinstitute müssen für das Umrechnen der Fremdwährung einen höheren Arbeitsaufwand leisten. In vielen Fällen sind Umsätze im Euroraum aber gebührenfrei.

Eine Kreditkarte ohne Schufa für das Ausland zu bekommen, die gleichzeitig auch noch mit einem Verfügungsrahmen ausgestattet ist, bleibt leider der Traum von vielen. Jedes seriöse Geldinstitut wird vor der Vergabe einer klassischen Kreditkarte eine Bonitätsprüfung durch.

Bargeldumgang

Auf Guthabenbasis kann der Nutzer einer Kreditkarte ohne Schufa sowohl im In- als auch im Ausland Bargeld abheben. Inwiefern hierfür Gebühren fällig werden, ist ebenfalls von Bank zu Bank verschieden. Auskunft hierüber erhalten Interessenten in den jeweiligen Nutzungsbedingungen der ausgewählten Kreditkarte. In einigen wenigen Fällen kann es passieren, dass der Anbieter die Summe der täglichen Bargeldabhebungen einschränkt, sodass der Karteninhaber insbesondere im Ausland nur eine geringe Bargeldmenge abheben kann.

Für wen eignet sich eine Kreditkarte ohne Schufa?

Prinzipiell ist die Kreditkarte ohne Schufa für jeden interessant, der keine Lust hat, seine Daten mit der Schufa abgleichen zu lassen. Wer allerdings über eine positive Bonität verfügt, der hat in der Regel auch bei einem solchen Abgleich nichts zu befürchten. Nichtsdestotrotz kann eine Kreditkarte ohne Schufa für einige Nutzer in speziellen Lebensphasen durchaus in Frage kommen. Wir stellen hier nun die gängigsten Fälle vor, in denen eine Prepaid Kreditkarte oder eine Kreditkarte ohne Schufa Sinn macht:

Kreditkarten für Mitarbeiter

Bei einem Geschäftsessen oder auf der Auslandsreise kann eine Prepaid Kreditkarte für Unternehmen eine gute Möglichkeit sein, den Mitarbeitern unkompliziert eine bestimmte Summe für geschäftliche Ausgaben bereitzustellen. Der Arbeitgeber spart damit komplizierte Abläufe ein und behält den Überblick über die betrieblichen Ausgaben der Angestellten. Kreditkarten ohne Schufa können zudem mit dem Logo des Unternehmens individuell bedruckt werden und so gleichzeitig als Werbemittel dienen.

Kreditkarte als Geschenk

Wer einem Bekannten oder Verwandten anlässlich eines Festtages mit einem bestimmten Geldbetrag eine Freude machen möchte, kann statt Bargeld auch gut eine Kreditkarte ohne Schufa verschenken, in diesem Falle eine Prepaidkarte. Die geschenkkarte wird entweder bereits mit dem aufgeladenen Betrag gekauft oder kann auch von dem Verschenken selbst aufgeladen werden.

Kreditkarten für Kinder und Jugendliche

Auch der Alltag unsere Kinder spielt sich immer mehr online ab. Zur Bezahlung von Diensten im Internet wie dem neuesten Videospiel, zum Bezahlen während einer Klassenfahrt im Ausland oder auch fürs Online-Shopping können Eltern den finanziellen Spielraum der Kinder durch eine Kreditkarte ohne Schufa selbst gestalten. So lernt der Nachwuchs den Umgang mit einem bargeldlosen Zahlungsmittel und die Eltern behalten nach wie vor die volle Kostenkontrolle. Soll die Karte als Taschengeld-Karte genutzt werden, ist es wichtig, auf die Möglichkeit von kostenlosen Bargeldabhebung en zu achten, damit die Kinder einen problemlosen und gebührenfreien Zugang zu ihrem Geld erhalten.

Kreditkarten bei schlechter Schufa

Vor der Bewilligung einer klassischen Kreditkarte prüfen die Kreditinstitute die Bonität des Antragstellers, um dessen Kreditwürdigkeit einschätzen zu können. In der Regel führen negative Schufa-Einträge schnell zu einer Antragsablehnung. In solchen Fällen stellt eine Kreditkarte ohne Schufa eine Alternative dar, bei der es sich gewissermaßen um dasselbe handelt, wie bei einer Prepaid Karte. Da das Kreditkartenkonto durch die Nutzung der Prepaid-Kreditkarte nicht ins Minus rutscht, wird der Schufa-Wert bei der Beantragung nicht berücksichtigt.

Kreditkarten für Selbständige und Freiberufler

Weil Selbstständige und Freiberufler nur über ein unregelmäßiges Einkommen verfügen, ist bei diesen Berufsgruppen die Ausstellung einer Kreditkarte nicht immer ganz so einfach, wie etwa bei Angestellten. Um trotzdem die wichtigsten Funktionen nutzen zu können, empfiehlt sich für Selbstständige die Beantragung einer Kreditkarte ohne Schufa.

Kreditkarte für Studenten

Auch Studenten ohne festes Einkommen profitieren von Kreditkarten ohne Schufa. Allerdings lohnt sich auch hier ein Vergleich, denn bei einigen Karten für junge Erwachsene und Studenten werden jahresgebühren fällig, während andere Kreditkarten vollkommen kostenlos genutzt werden können.

Vorteile einer Kreditkarte ohne Schufa

Hochwertige Sicherheitsmaßnahmen

Die Prepaid-Karte oder die Kreditkarte ohne Schufa ist wie eine reguläre Kreditkarte mit hohen Sicherheitsstandards ausgestattet, die den Kunden vor Kreditkartenmissbrauch schützen sollen.

Zusatzleistungen

Viele Kreditkarten ohne Schufa bieten teilweise attraktive Zusatzleistungen, von denen der Kunde profitieren kann. Beispiele sind hier etwa Rabatte in bestimmten Läden oder das Sammeln von Bonuspunkten.

Keine Schufa-Abfrage

Der wohl größte Vorteil einer Kreditkarte ohne Schufa ist das Entfallen der Schufa Prüfung. Da mit einer solchen Karte eine Kreditaufnahme und möglich ist und sämtliche Ausgaben zeitnah von einem verknüpften Kartenkonto abgebucht werden, hat der Inhaber stets die volle Kostenkontrolle und vermeidet so unübersichtliche Schuldenberge.

Nachteile einer Kreditkarte ohne Schufa

Kein Kredit

In der Regel erhält der Kunde bei einer Kreditkarte ohne Schufa keinen Kredit. Dies kann sowohl Vor- als auch Nachteil sein. Einerseits kann die Karte so nicht zu einer Schuldenfalle werden, andererseits besteht auch nicht die Möglichkeit, einen zusätzlichen Kreditrahmen zu nutzen, um beispielsweise den Dispo zu vermeiden.

Kleineres Limit

Einige Anbieter von Kreditkarten ohne Schufa begrenzen die Menge an Bargeld, die der Verbraucher abheben kann.

Betrügerische Absicht

Einige Anbieter werben zwar damit, eine Kreditkarte ohne Schufa-Auskunft auszustellen, in Wirklichkeit erhält der Verbraucher aber etwas ganz anderes: Eine Karte, für die bereits beim Erhalt viel Geld bezahlt werden muss.

Kreditkarte ohne Einkommen

Eine Kreditkarte zu bekommen, ohne ein regelmäßiges Einkommen vorzuweisen, ist schwierig, aber auf keinen Fall unmöglich. Das Einkommen dient der Bank als Sicherheit. Bezieht der Antragsteller kein festes Gehalt, lehnen viele Kreditinstitute ab. Es gibt aber auch hier die Prepaid-Karte als Alternative, um trotzdem die Vorzüge einer Kreditkarte zu genießen.

Wird mit einer Kreditkarte bezahlt, gewährt die herausgebende Bank einen kleinen Kredit. Diesen offenen Betrag muss der Kunde später ausgleichen, indem er entweder die Summe von seinem Girokonto auf das Kreditkartenkonto überweist oder die Bank die ausstehende Summe per Lastschriftverfahren einzieht. Damit das Geldinstitut sicher sein kann, dass der Karteninhaber die Schulden auch zurückbezahlen kann, wird beim Antrag das Einkommen geprüft. So wird der  Antragsteller unter anderem um einen aktuellen Gehaltsnachweis gebeten.

Die 2 besten Kreditkarten ohne Schufa im Vergleich

Fazit: Eine Kreditkarte ohne Schufa ist möglich

Personen, bei denen die Schufa Abfrage negativ ausfällt, können durch die passende Alternative trotzdem die Vorzüge einer Kreditkarte genießen. Verbraucher sollten sich in solchen Fällen insbesondere darauf konzentrieren, eine Kreditkarte ohne Schufa zu beantragen. Solche Angebote gibt es bei einigen Geldinstituten und auch wenn es einige Nachteile gibt, wie unter anderem die weniger finanzielle Flexibilität und der nicht vorhandene Kreditrahmen, so bringen die Karten dennoch viele Vorteile mit. Die Gefahr eines Missbrauchs ist deutlich geringer, der Karteninhaber hat selbst die Ausgaben mit der Kreditkarte deutlich besser im Griff und kann jederzeit auch bargeldlos Zahlungen tätigen. Damit bietet auch eine Kreditkarte ohne Schufa (fast) alles, was einen sicheren Zahlungsverkehr ausmacht.

crossmenucheckmark-circle