Ein guter Online Broker für Anfänger sollte neben den gewünschten Anlageklassen natürlich eine günstige Gebührenstruktur bieten und ziemlich benutzerfreundlich aufgebaut sein.

Da ich nun schon seit 7 Jahren die unterschiedlichsten Online Broker getestet habe und auch im engen Austausch mit meiner Community stehe, weiß ich ganz genau, was die besten Broker für Anfänger so zu bieten haben:

Empfehlungen (4)
Alle Broker (5)
XTB Broker
ErgebnisRegulierung / Lizenz
Sehr Gut (4,9/5)KNF, BaFin
Assetklassen
CFDs, Aktien, Forex, Indizes, +3
 Beste Benutzeroberfläche
 xStation 5 Plattform
 Zuverlässige Orderausführung
 Kleine Spreads / Kommissionsfrei
5.800+ Märkte
Bedienung5
Funktionen5
Gebühren5
Sicherheit4,5
4,9/5  
ZUM ANBIETER
(Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)
Capital.com Broker
ErgebnisRegulierung / Lizenz
Sehr Gut (4,8/5)FCA, CySEC, +2
Assetklassen
CFDs auf Forex, Aktien, +3
 Übersichtliche Plattform
 Sehr großes CFD-Angebot
 Capital.com, MT4, TradingView
 75+ Indikatoren
3.500+ Märkte
Bedienung5
Funktionen5
Gebühren5
Sicherheit4
4,8/5  
ZUM ANBIETER
(Risikohinweis: 79% der CFD Konten verlieren Geld)
GBE Brokers
ErgebnisRegulierung / Lizenz
Sehr Gut (4,8/5)CySEC & BaFin
Assetklassen
Forex, Indizes, Rohstoffe, +3
 TradingView, MetaTrader 4 & 5
 Kommissions- oder Spreadkonto
 Enorm schnelle Ausführung
 Neu: Match-Trader
500+ CFDs
Bedienung4,5
Funktionen4,5
Gebühren5
Sicherheit5
4,8/5  
ZUM ANBIETER
(Risikohinweis: 71,3% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
eToro
ErgebnisRegulierung / Lizenz
Gut (4,4/5)CySEC & FCA
Assetklassen
Aktien CFDs, Echte Aktien, Forex, +3
 TradingView, eToro Plattform
 Nutzerfreundlich
 Social Trading
 100.000$ Demokonto
5.000+ Märkte
Bedienung5
Funktionen4,5
Gebühren4
Sicherheit4
4,4/5  
ZUM ANBIETER
(Risikohinweis: 76% der privaten CFD Konten verlieren Geld.)
scrollen
XTB Broker
ErgebnisRegulierung / Lizenz
Sehr Gut (4,9/5)KNF, BaFin
Assetklassen
CFDs, Aktien, Forex, Indizes, +3
 Beste Benutzeroberfläche
 xStation 5 Plattform
 Zuverlässige Orderausführung
 Kleine Spreads / Kommissionsfrei
5.800+ Märkte
Bedienung5
Funktionen5
Gebühren5
Sicherheit4,5
4,9/5  
ZUM ANBIETER
(Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)
Capital.com Broker
ErgebnisRegulierung / Lizenz
Sehr Gut (4,8/5)FCA, CySEC, +2
Assetklassen
CFDs auf Forex, Aktien, +3
 Übersichtliche Plattform
 Sehr großes CFD-Angebot
 Capital.com, MT4, TradingView
 75+ Indikatoren
3.500+ Märkte
Bedienung5
Funktionen5
Gebühren5
Sicherheit4
4,8/5  
ZUM ANBIETER
(Risikohinweis: 79% der CFD Konten verlieren Geld)
GBE Brokers
ErgebnisRegulierung / Lizenz
Sehr Gut (4,8/5)CySEC & BaFin
Assetklassen
Forex, Indizes, Rohstoffe, +3
 TradingView, MetaTrader 4 & 5
 Kommissions- oder Spreadkonto
 Enorm schnelle Ausführung
 Neu: Match-Trader
500+ CFDs
Bedienung4,5
Funktionen4,5
Gebühren5
Sicherheit5
4,8/5  
ZUM ANBIETER
(Risikohinweis: 71,3% der privaten CFD Konten verlieren Geld)
eToro
ErgebnisRegulierung / Lizenz
Gut (4,4/5)CySEC & FCA
Assetklassen
Aktien CFDs, Echte Aktien, Forex, +3
 TradingView, eToro Plattform
 Nutzerfreundlich
 Social Trading
 100.000$ Demokonto
5.000+ Märkte
Bedienung5
Funktionen4,5
Gebühren4
Sicherheit4
4,4/5  
ZUM ANBIETER
(Risikohinweis: 76% der privaten CFD Konten verlieren Geld.)
Libertex
ErgebnisRegulierung / Lizenz
Gut (3,9/5)CySEC
Assetklassen
Aktien CFDs, Echte Aktien, Forex, +3
 Enge Spreads
 Geringe Mindesteinzahlung
 Libertex, MetaTrader 4 & 5
 Nutzerfreundliche Plattform
250+ CFDs
Bedienung4
Funktionen4
Gebühren3,5
Sicherheit4
3,9/5  
ZUM ANBIETER
(Risikohinweis: Dein Kapital kann gefährdet sein)
scrollen

Online Broker für Anfänger

Überblick: Broker für Anfänger

1. XTB Broker - Der meiner Erfahrung nach beste Broker für Anfänger mit über 6.200 Märkten, super Benutzeroberfläche und Demokonto.

2. Capital.com - Sehr moderne und übersichtliche Plattform, inklusive TradingView und MetaTrader - Fokus auf CFDs.

3. GBE Brokers - Günstigster Broker für Forex Trading dank Kommissionsmodell. Hat mittlerweile auch eine TradingView-Anbindung.

4. eToro - Beliebter Broker für Anfänger inklusive Social- und Copy-Trading-Funktion.

5. Libertex - Finde ich einfach zu bedienen, allerdings werden nur 250 Märkte bereitgestellt.

1. XTB - Der beste Broker für Anfänger

XTB Logo

Für mich ist XTB einer der besten Online-Broker für Anfänger auf dem deutschen Markt. Das hat gleich mehrere Gründe:

Die brokereigene Handelsplattform xStation 5 ist in meinen Augen eine hervorragende, weil benutzerfreundliche Software für Anfänger. Zudem sind die Gebühren von XTB sehr transparent und für Trading-Neulinge einfach zu verstehen.

XTB Trading
XTB ist der beste Broker für Anfänger

Es gibt nämlich keine Kommissionen bis 100.000€ Umsatz pro Monat und im Spread ist ein kleiner Mark-Up mit eingerechnet, weshalb man die Kosten noch einfacher planen kann. Und natürlich gibt es auch ein Demokonto, das natürlich kostenfrei zugänglich ist!

Besonders wichtig ist für Anfänger natürlich auch der Kundendienst. Im Unterschied zu vielen anderen Brokern bietet XTB einen an allen Handelstagen rund um die Uhr per Telefon, E-Mail und Live-Chat erreichbaren deutschsprachigen Support an. Absolut top für Anfänger.

XTB CFD Demokonto
XTB Demokonto

Ich selbst wickle seit vielen Jahren Trades über die xStation 5 ab und kann deshalb aus eigener Erfahrung sagen, dass die XTB-Software zu den besten Handelsplattformen für Anfänger zählt. Warum? Weil sie außergewöhnlich benutzerfreundlich ist.

Trotz ihres umfassenden Leistungsspektrums stellt die xStation 5 Anfänger vor keine großen Herausforderungen im Trading. Ich bin mir sicher, dass sich selbst Börsenneulinge innerhalb kürzester Zeit auf der Handelsplattform zurechtfinden. Die xStation 5 kannst Du übrigens über Deinen Browser, als Desktop-App oder als mobile App ausführen.

Mehr über den XTB Broker lesen

Was für Märkte gibt es bei XTB?

XTB ist ein Multi-Asset-Broker, mit dem Du Finanzprodukte in allen Anlageklassen handeln kannst. Mit rund 6.200 Produkte ist das Handelsspektrum des Brokers für Anfänger in meinen Augen völlig ausreichend. Vor allem bei Aktien und ETFs, den bei den meisten Anfängern beliebtesten Asset-Klassen, ist die Produktvielfalt mit 3.500 bzw. 400 Assets sehr hoch. Zudem kannst Du über XTB auch mit Devisen, Indizes, Kryptowährungen und Rohstoffen handeln.

Manchen Anfänger mit hoher Risikobereitschaft zieht es auch ins CFD-Trading. XTB bietet Dir ebenfalls den Handel mit Differenzkontrakten an. Mit rund 2.200 CFDs ist das Angebot an Hebelprodukten für Anfänger groß genug.

Wie gut sind die Konditionen des Brokers?

Wichtig für Anfänger: Die Konditionen von XTB sind für Anfänger sehr transparent auf der Website dargestellt. Hinzu kommt, dass Du Aktien und ETFs bei diesem Broker sehr günstig handeln kannst. Bis zu einem Gesamtumsatz von 100.000€ pro Monat fallen keine Kommissionen im Aktien- und ETF-Handel an.

Es ist sehr unwahrscheinlich, dass Du als Anfänger diese Umsatzgrenze überschreitest. Falls doch, beläuft sich die Kommission auf 0,2% des Transaktionsvolumens, mindestens aber 10€.

Im CFD-Trading zahlst Du bei XTB wie bei allen anderen Brokern einen Spread. Die Spreads sind in meinen Augen ähnlich hoch wie bei Wettbewerbern.

Märkte & Assets
6.200+ / CFDs auf Aktien, Forex, ETFs, Rohstoffe, Echte Aktien, Aktienindizes, Kryptos
Demokonto
✔ 10.000€ – wiederaufladbar, lässt sich auf "unbegrenzt" stellen.
Lizenz / Regulierung
BaFin / KNF
Plattformen
xStation 5 mit intuitiver Benutzeroberfläche
Analysetools
✔ 34+ Indikatoren, viele Orderfeatures, Zeichentools + weitere
Spreads / Kommissionen
Spreads ab 0,8 Pips / kommissionsfrei
Hebel
1:30 bei Forex; 1:20 bei Index CFDs, Gold CFDs & Forex Nebenwerte; 1:10 für Rohstoffe außer Gold; 1:5 bei Aktien CFDs; 1:2 für Krypto CFDs
One-Klick-Trading
✔ Ja
Wirtschaftskalender
✔ Ja
Social Trading
✘ Nein
Alle Spezifikationen

Vorteile:

Über 6.200 Märkte

Anfängerfreundliche xStation 5

BaFin Lizenz

Deutscher Kundenservice

Schnell & intuitiv bedienbar

Nachteile:

Keine MetaTrader

Demokonto zunächst auf 30 Tage beschränkt, kann über Support aber sehr einfach auf "unbegrenzt" gestellt werden.

2. Capital.com für CFDs

Capital Com

Capital.com ist ein Online-Broker, der sich mit seinem Handelsangebot gezielt an Anfänger mit höherer Risikobereitschaft richtet. Im Gegensatz zu den meisten anderen in diesem Beitrag vorgestellten Brokern ist Capital.com nämlich ein reiner CFD-Anbieter.

Bei diesem Online-Broker kannst Du folglich nur in Form gehebelter Differenzkontrakte investieren. Direkte Investments ohne Hebel sind bei Capital.com nicht möglich.

Capital.com Forex Trading
Die Capital.com Plattform ist ideal für Einsteiger und bietet ein schickes Design.

Was die Auswahl an Handelsplattformen angeht, ist Capital.com unbestreitbar einer der Top-Broker auf dem Markt. Mit dem MetaTrader 4 und TradingView bietet Dir der Online-Broker die beiden beliebtesten und mächtigsten Handelswerkzeuge der Welt an. Nur bei sehr wenigen Brokern ist diese Zweierkombination an Trading-Software zu finden.

Darüber hinaus stellt Dir Capital.com noch eine brokereigene Handelsplattform zur Verfügung, die in meinen Augen ebenfalls zu den Top-Plattformen auf dem Markt zählt. Meiner Erfahrung nach wurde die Software völlig zu Recht mehrfach ausgezeichnet. Nur wenige andere Trading-Plattformen können ihr das Wasser in Sachen intuitiver Bedienbarkeit reichen.

Capital.com Test
Die Menüführung ist bei Capital.com übersichtlich und ich habe mich hier schnell zurecht gefunden.
Weitere Infos zu Capital.com lesen

Mit welchen Assets kann ich handeln?

Wie eingangs erwähnt, handelt es sich bei Capital.com um einen spezialisierten CFD-Broker. Der Schwerpunkt des Brokers liegt auf Aktien-CFDs. In dieser Produktgruppe stehen Dir rund 2.600 Finanzinstrumente zur Auswahl.

Auch in anderen Asset-Klassen überzeugt mich das Handelsspektrum von Capital.com voll und ganz. Vor allem bei Devisen und ETFs ist das Angebot mit rund 125 bzw. 100 CFDs hervorragend. Bei Indizes (20), Kryptowährungen (25) und Rohstoffen (20) haben Wettbewerber teilweise mehr zu bieten. Für Anfänger ist die Auswahl in meinen Augen aber vollkommen in Ordnung.

Mit welchen Spreads kann ich bei Capital.com traden?

Wie viele andere CFD-Broker verzichtet auch Capital.com auf Provisionen und verlangt als einzige Transaktionsgebühr einen Spread. Die Spreads sind dynamisch und ändern sich je nach den zugrunde liegenden Marktbedingungen.

Hervorragend ist die Transparenz der Spread-Information bei Capital.com. In allen Asset-Klassen werden Dir die aktuellen Spreads aller handelbaren Produkte in Echtzeit angezeigt. Das macht Capital.com zu einem sehr geeigneten Broker für Anfänger, die oftmals nicht wissen, auf welche Spreads sie sich einstellen müssen.

Märkte & Assets
CySEC, FCA, SCB, ASIC
Demokonto
Kostenfrei ab 1.000€ Guthaben – unbegrenzt & wiederaufladbar
Lizenz / Regulierung
CySec (Zypern), FCA, ASIC
Plattformen
Capital.com, TradingView, MetaTrader 4 und App - intuitiv bedienbar.
Analysetools
✔ 75+ Indikatoren, sehr viele Order-Funktionen & Charts
Spreads / Kommissionen
Ab 0,2 Pips / kommissionsfrei
Hebel
Maximal 1:30 privat und bis 1:500 für Profis
One-Klick-Trading
✔ Ja
Wirtschaftskalender
✔ Ja
Social Trading
✘ Nein
Alle Spezifikationen

Vorteile:

Größter CFD-Broker

3.500+ Assets

Niedrige Spreads

Mehrere Handelsplattformen

Schwerpunkte bei CFDs auf Aktien, Devisen & ETFs

Nachteile:

Keine echten Aktien

Nicht in Deutschland reguliert

3. GBE Brokers - ideal für Anfänger im Forexhandel

GBE Brokers

GBE Brokers bietet Anfängern einige interessante Möglichkeiten, ihr Trading-Knowhow zu verbessern. Dazu zählen pfiffige Ideen, wie beispielsweise ein Fibonacci- und ein Pivotpunkt-Rechner, um bestimmte charttechnisch wichtige Kursniveaus zu berechnen.

Auch die Rechner für Margin, Pip und Positionsgrößen sind für Anfänger wertvolle Tools, um die richtigen Basiswerte für ihre Trades zu finden. Ergänzt wird das Informationsangebot durch einen Wirtschaftskalender.

GBE Matchtrader Long Position oder Short Position eröffnen
Im Match-Trader finden Anfänger intuitiv und mit wenigen Klicks alle Funktionen.

Das Angebot an Handelsplattformen von GBE ist einfach überragend. Jede andere Beschreibung wäre eine Untertreibung. Der Broker bietet Dir mit dem MetaTrader in den Versionen 4 und 5, TradingView und dem Match-Trader vier der mächtigsten, besten und beliebtesten Trading-Plattformen auf dem Markt. Hand aufs Herz: Dieses Angebot an Software macht Dir kein anderer Broker.

Bei so einem Top-Angebot an Trading-Software „spart“ GBE Brokers aber an einer Stelle, und zwar bei der eigenen Software. Im Gegensatz zu fast allen anderen Online-Brokern bietet GBE seinen Kunden keine brokereigene Handelsplattform.

Weitere Infos zu GBE Brokers lesen

Was für Märkte kann ich handeln?

Während das Angebot an Trading-Software bei GBE Brokers überragend ist, kann ich das leider nicht vom Angebot an handelbaren Produkten behaupten. Mit einer Produktauswahl an rund 100 Aktien-CFDs, 15 Index-CFDs, 10 Rohstoff- und 10 Kryptowährungs-CFDs liegt GBE im Wettbewerbsvergleich fast immer auf dem letzten Platz. Lediglich bei Forex macht der Broker mit über 100 handelbaren Währungspaaren ein überdurchschnittlich großes Angebot.

Wie teuer ist Trading mit Assets bei GBE Brokers?

Wie hoch die Transaktionskosten für einen Trade ausfallen, lässt sich bei GBE Brokers nicht so einfach feststellen. Im Unterschied zu anderen Brokern sind die Kosten bei GBE vom gewählten Kontomodell abhängig.

Je nachdem, für welches der drei Modelle Du Dich entscheidest, zahlst Du einen niedrigeren oder höheren Spread. Generell halte ich die Spreads von GBE Brokers allerdings für sehr wettbewerbsfähig. Viele Aktien- und Index-CFDs bekommst Du bereits ab einem Spread von 0.

Märkte & Assets
500+ Märkte / CFDs auf Aktien, Forex, Indizes, ETFs, Krypto & Rohstoffe
Demokonto
✔ Ja - kostenlos ohne Laufzeitbegrenzung.
Lizenz / Regulierung
BaFin, CySEC + weitere
Plattformen
Match-Trader, TradingView, MT4 (+ Booster Paket) & MT5
Analysetools
✔ Sehr viele Chartanalyse Tools - insbesondere im MetaTrader 4/5 & TradingView.
Spreads / Kommissionen
Spreads ab 0.0 Pips im Kommissionsmodell ab 3€ pro Lot.
Hebel
Max. 1:30 privat und 1:400 für Profis.
One-Klick-Trading
✔ Ja
Wirtschaftskalender
✔ Ja
Social Trading
✘ Nein
Alle Spezifikationen

Vorteile:

Viele moderne Plattformen

Großes Forex-Angebot

BaFin-Lizenz

Deutscher Service

Günstiges Kommissionsmodell ohne Spreads

Nachteile:

Nur 500 Märkte

Hohe Mindesteinzahlung von 1.000€

4. eToro - anfängerfreundliche Social Trading Plattform

eToro

eToro wird von vielen Trading-Experten als der beste Online-Broker für Anfänger bezeichnet und das hat meiner Ansicht nach auch gute Gründe. Der Hauptgrund ist, dass kein anderer Broker so stark im Bereich des Social- und Copytradings ist.

Bei eToro ist es ein Kinderspiel, Dich mit anderen Tradern über Handelsstrategien und einzelne Trading-Chancen auszutauschen (Social Trading) und ihre Trades ganz einfach zu kopieren (Copy Trading). Für Anfänger gibt es fast keine bessere Möglichkeit, schnell und einfach von der Erfahrung „alter Hasen“ zu profitieren.

eToro Test
Dank TradingView-Anbindung ist in eToro eine ausführliche Chartanalyse möglich.

Und noch ein großer Pluspunkt des Brokers für Anfänger: die sogenannten „Smart Portfolios“. Darüber kannst Du supereinfach in thematisch vordefinierte Portfolien, wie zum Beispiel selbstfahrende Autos, investieren.

eToro setzt seit jeher auf eine hauseigene Trading-Plattform. Software von Drittanbietern suchst Du bei diesem Broker für Anfänger vergeblich.

Wie die Handelsplattform von eToro beweist, muss das auch kein zwingender Nachteil sein. Die Plattform gehört für mich seit langer Zeit zur besten proprietären Trading-Software überhaupt. Für Anfänger gibt es kaum ein besseres System, um in den Wertpapierhandel einzusteigen.

Vor allem die Copytrading-Möglichkeiten von eToro sind überragend. Anfänger, die sich noch nicht so sicher beim Investieren in bestimmte Anlageklassen sind, können damit einfach und bequem die Strategien von erfahrenen Tradern kopieren.

Mehr über eToro lesen

Mit welchen Vermögenswerten kann ich handeln?

Das Handelsangebot von eToro ist meiner Meinung nach nicht überragend, aber für Anfänger in allen Asset-Klassen völlig ausreichend. Dich erwarten rund 4.600 Aktien, 530 ETFs, 55 Währungspaare, 30 Rohstoffe und 20 Indizes.

Zudem kannst Du mit eToro auch Handelspositionen mit Hebel eingehen. Zur Auswahl stehen rund 5.000 Differenzkontrakte. Kein geringes Angebot, aber weniger als bei vielen spezialisierten CFD-Brokern.

Wie hoch sind die Gebühren?

Wie bei Capital.com und anderen Brokern zahlst Du bei eToro für Transaktionen keine Provisionen, sondern lediglich einen Spread. Dessen Höhe ist vom jeweiligen Finanzinstrument abhängig.

Was mich stört ist, dass eToro nicht besonders transparent mit seinen Spreads umgeht. Auf der Website steht lediglich zu lesen, dass der Spread die aktuellen Marktbedingungen widerspiegelt. Wie hoch die Spreads bei einzelnen Finanzprodukten sind, wird leider nicht bekanntgegeben.

Märkte & Assets
5.000+ Märkte / Echte Aktien, Forex, Indizes, Aktien CFDs, Rohstoffe, Krypto CFDs
Demokonto
✔ Ja - kostenlos mit 100.000$ Guthaben ohne Laufzeitbegrenzung.
Lizenz / Regulierung
CySEC & FCA
Plattformen
eToro Plattform & TradingView-Anbindung - finde ich sehr übersichtlich und gut aufgebaut.
Analysetools
✔ Dank TradingView sehr viele Indikatoren, Charts und Zeichentools.
Spreads / Kommissionen
Forex ab 1,0 Pips / kommissionsfrei
Hebel
Für Privatanleger 1:30 maximal
One-Klick-Trading
✔ Ja
Wirtschaftskalender
✔ Ja
Social Trading
✔ Ja
Alle Spezifikationen

Vorteile:

Aktien direkt oder mit Hebel

Keine Kommissionen

Benutzerfreundliche Software

Copy-Trading-Funktionen

Smart Portfolios

Nachteile:

Kontoführung in US$

Kein Angebot von Sparplänen

5. Libertex

Libertex

Libertex unterstützt Trading-Anfänger mit einer Reihe hilfreicher Tools und Features. Als CFD-Neuling kommst Du im Schulungsbereich des Brokers für Anfänger voll auf Deine Kosten.

Dort stehen einige sehr nützliche Artikel zum Abruf bereit, die Dich schnell und einfach in die Welt des CFD-Tradings einführen. Einen besseren Einstieg kann man sich kaum vorstellen.

Libertex Handelsplattform Demokonto Benutzeroberfläche
Großer Pluspunkt bei Libertex, ist der Optionshandel ohne Provisionen.

Zudem findest Du auf Libertex ein Nachrichtenportal, das Trading-Neulinge über wichtige aktuelle Entwicklungen an den Finanzmärkten auf dem Laufenden hält. Ein Aspekt, den viele Anfänger meiner Erfahrung nach immer wieder aufs Neue unterschätzen.

Libertex ist einer der wenigen Broker auf dem Markt, bei denen Du mit dem MetaTrader in der Version 4 und 5 handeln kannst. Die meisten Broker bieten ausschließlich die Ursprungsversion 4 an.

Darüber hinaus hat der Online-Broker auch eine hauseigene Software im Programm. Auf Grundlage eines ausgiebigen Tests kann ich sagen, dass diese keinesfalls eine schlechtere Wahl darstellt. Die preisgekrönte Plattform richtet sich mit ihrer sehr hohen Benutzerfreundlichkeit vor allem an Anfänger.

Mehr über Libertex erfahren

Welche Anlageklassen sind bei Libertex handelbar?

Das Spektrum an Anlageklassen, in die Du bei Libertex investieren kannst, ist außergewöhnlich breit. Zur Auswahl stehen Aktien, Anleihen, ETFs, Indizes, Kryptowährungen, Optionen, Agrar-, Energie- und Metallrohstoffe sowie Währungen.

Doch so breit das Handelsspektrum von Libertex ist, so überschaubar ist das tatsächliche Produktangebot. Der Online-Broker bietet Dir lediglich rund 250 CFDs in allen Asset-Klassen zum Handel an. Lediglich im Bereich Krypto-CFDs ist das Angebot mit rund 70 CFDs überdurchschnittlich gut.

Wie hoch sind die Kosten bei Libertex?

Libertex verzichtet in den meisten Anlageklassen auf Kommissionen und verlangt ausschließlich einen Spread. Auch hier muss ich wieder den Kritikpunkt anbringen, dass auf der Website des Online-Brokers keine detaillierten Informationen zur Höhe der Spreads zu finden sind. Es wird lediglich der allgemeine Hinweis gegeben, dass sich die Spreads nach den vorherrschenden Marktbedingungen richten.

Eine Gebühr, die Du als Anfänger bei Libertex nicht außer Acht lassen solltest, ist die Inaktivitätsgebühr. Wenn Du nicht innerhalb von 180 Kalendertagen auf Deinem Handelskonto aktiv bist, zahlst Du eine Inaktivitätsgebühr von 10€.

Märkte & Assets
250+ / Aktien CFDs, Echte Aktien, Indizes, Forex + weitere
Demokonto
✔ Ja, kann kostenlos mit 50.000€ Guthaben eröffnet werden und ist unbegrenzt.
Lizenz / Regulierung
CySEC
Plattformen
Libertex, MetaTrader 4 & 5 - benutzerfreundliche Oberfläche.
Analysetools
✔ Ja, aber nur für Desktop und Web, in der App nicht verfügbar.
Spreads / Kommissionen
Variable Spreads und echte Aktien kommissionsfrei.
Hebel
Max. 1:30 (Privat) und bis 1:600 (Profis)
One-Klick-Trading
✘ Nein
Wirtschaftskalender
✔ Ja
Social Trading
✘ Nein
Alle Spezifikationen

Vorteile:

Etablierter Broker

EU-Reguliert

Echte Aktien ohne Kommissionen

Preisgekrönte und benutzerfreundliche App

Nachteile:

Vergleichsweise geringes Produktangebot

Tipp: Den Handel mit einem Broker für Anfänger lernst Du am besten über ein Demokonto. Ein Demokonto simuliert den echten Handel in einer virtuellen Umgebung, in der Du kosten- und risikolos Fehler machen kannst, ohne dafür mit echtem Geld zu bezahlen. Demokonten werden heutzutage von fast allen Online-Brokern angeboten.

Welche Kriterien muss ein Online Broker für Anfänger erfüllen?

Regulierung: Ein für Anfänger geeigneter Online Broker hat idealerweise seinen Sitz in einem europäischen Land, das eine sehr professionelle sowie transparente Kontrolle garantiert.

Märkte: Gerade Börsenneulinge möchten verschiedene Assets ausprobieren, deshalb sollte ein ausreichend großes Anlagespektrum vorhanden sein. Dazu zählen vor allem Aktien, ETFs und Indizes.

Handelsplattform: Anfänger handeln erfahrungsgemäß gerne über eine benutzerfreundliche und somit intuitiv bedienbare Plattform. Ein guter Online Broker für Anfänger stellt seinen Kunden eine Trading-Software mit einfacher und übersichtlicher Menüführung zur Verfügung.

Gebühren: Die Gebührenstruktur sollte bei einem Online Broker natürlich transparent sein. Anfänger, die gerne viel handeln, sollten auch auf die Höhe der Gebühren achten, vor allem auf die Spreads und Kommissionen.  

Demokonto: Ich empfehle ausnahmslos jedem Anfänger, seine ersten Handelserfahrungen unbedingt auf einem Demokonto zu sammeln. Dadurch ist bei richtiger Herangehensweise eine steile Lernkurve möglich, noch dazu in einer kosten- und risikolosen Umgebung, die sich nicht vom Live-Trading unterscheidet.

Kundenservice: Der Start an der Börse ist bei fast allen Tradern mit gewissen Anfangsschwierigkeiten und zahlreichen Fragen verbunden. Deshalb spielt der Kundenservice beim Broker für Anfänger natürlich eine wichtige Rolle.

Mein Lieblings-Broker: Hier kannst Du in über 5.800 Märkten günstig traden:

4,9 / 5  
ZUM ANBIETER

(Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Mit einem Broker für Anfänger traden lernen

Wie heißt es so schön: Gute Trader werden nicht geboren, sondern gemacht. Demzufolge ist es natürlich grundlegend wichtig, dass Du einen Broker findest, der Dir als den Einstieg so einfach wie möglich, aber gleichzeitig so professionell wie nötig macht.

Anfänger wissen oft nicht, womit sie beginnen sollen - wie bereits erwähnt ist ein Demokonto zunächst eine sichere Umgebung, um den Broker zu testen.

CFD Hebel bei Capital.com einstellen
Bevor Anfänger beim Broker mit Hebel handeln, sollten sie viel Erfahrung im Demokonto gesammelt haben.

Um Dir eine bessere Orientierung zu geben, habe ich nachfolgend die wichtigsten Punkte zusammengefasst, wie Du beim Trading lernen vorgehen könntest:

Hierbei kann Dir ein guter Broker helfen:

Handelsstil finden: Grundsätzlich stehen Dir zunächst einmal verschiedene Handelsstile zur Auswahl: Scalping, Daytrading, Swing Trading oder langfristige Investments. Sie unterscheiden sich in erster Linie darin, wie lange Positionen gehalten werden.

Chartanalyse und Trends: Die technische Analyse bildet eine wichtige Grundlage, die Du mit der Zeit erlernen solltest, wenn Du bspw. Daytrading und Scalping betreiben möchtest. Zum erlernen der Chartanalyse findest Du auf unserer Seite viele Anleitungen.

Chartformationen erkennen: Das Erkennen von Chart Pattern ist für Anfänger zunächst eine hohe Kunst. Gute Handelsplattformen unterstützen Dich bei dieser Aufgabe, weil sie Zeichentools anbieten.

Fundamentalanalyse: Die Kombination der Chartanalyse mit einer Fundamentalanalyse erhöht die Erfolgswahrscheinlichkeit von Trades an der Börse, wenn es um langfristige Investments geht. Ein guter Broker bietet Dir deshalb auch umfassende Fundamentaldaten.

Stop-Loss-Grenze: Der Stop-Loss ist das wichtigste Tool im Risikomanagement und Bestandteil jeder Trading Plattform. Mit der Stop-Loss-Grenze definierst Du einen Verlust, den Du maximal bei einem Trade in Kauf nehmen willst.   

Kursalarm: Kursalarme sind sehr wichtige Hilfsmittel im täglichen Trading, insbesondere wenn Du im Alltag schwer beschäftigt bist.

FAQ – Bester Online-Broker für Anfänger

Was sind die besten Online-Broker für Anfänger?
+
Eine abschließende Aufzählung der besten Online-Broker für Anfänger ist schwierig. Neben den fünf in diesem Beitrag vorgestellten Brokern (Capital.com, eToro, GBE Brokers, Libertex und XTB) gibt es eine Reihe weiterer Broker, die sich gut für Anfänger eignen.
Welche Kriterien sollte ein guter Broker erfüllen?
+
Ein guter Broker erfüllt eine Reihe von Kriterien, die für Anfänger im Vordergrund stehen. Dazu zählen vor allem ein Handelsangebot mit allen populären Anfänger-Produkten, eine leicht bedienbare Handelsplattform, ein kostenloses Demokonto und ein guter Kundenservice.
Wie melde ich mich bei einem Broker an?
+
Die Anmeldung bei einem Broker ist kinderleicht und innerhalb weniger Minuten erledigt. Zuerst füllst Du über die Website des Brokers ein Antragsformular für ein neues Handelskonto online aus. Im Anschluss legitimierst Du Dich über einen Video-Call oder in einer Postfiliale als Kontoinhaber. Sobald der Broker Deinen Antrag und die Verifizierung überprüft hat, erhältst Du Deine Kontozugangsdaten per Post zugeschickt.
Welche Assets eignen sich besonders gut für Anfänger?
+
Besonders für Anfänger geeignete Finanzinstrumente zeichnen sich durch ein relativ geringes Risiko bei gleichzeitig attraktiver Rendite aus. Deshalb gehören vor allem die Aktien großer Unternehmen und ETFs zu den beliebtesten Produkten von Anfängern.
Wie hoch ist die Einlagesicherung bei Broker für Anfänger?
+
Die Einlagensicherung für Online-Broker ist in der Europäischen Union einheitlich geregelt. Sie beträgt bei Brokern mit Sitz in einem EU-Mitgliedstaat 100.000 € pro Kunde und Bank. Dein Guthaben auf dem Verrechnungskonto ist somit bis zu diesem Betrag im Falle einer Insolvenz des Brokers abgesichert.
Warum ist es sinnvoll, mit einem Demokonto traden zu lernen?
+
Ein Demokonto ist eine kosten- und völlig risikolose Umgebung, in der Du das Live-Trading simulieren kannst. Dieses Konto „verzeiht“ jeden Fehler und eignet sich somit perfekt dafür, den Wertpapierhandel von der Pike auf zu lernen. Du kannst Dich darüber mit allen Finanzinstrumenten und allen Funktionen der Handelsplattform vertraut machen.
Christian Böttger

Christian Böttger

Über den Autor Finanzexperte und Ausbilder für Trading mit über 6 Jahren Erfahrung an der Börse.

Vollzeit-Trader

"Egal in welcher Marktphase man sich befindet – mit meinen Strategien kann ich seit über 6 Jahren flexibel im Markt erfolgreich agieren!"

>75% Trefferquote

+6 Jahre Erfahrung

>100K € Jahresgewinn

Über den Autor:

Christian Böttger ist hauptberuflich Trader und Mentor, der sowohl kurzfristige Trades als auch langfristige Investments mit überragender Trefferquote durchführt. Auf Finanzradar.de teilt er seine Analysen sowie praktische Erfahrung und hat besonders für Anfänger den einen oder anderen Kniff parat. Mehr über Christian erfährst Du hier.