Moderne Online Broker der Extraklasse bieten nicht nur äußerst wettbewerbsfähige Spreads und minimale Kommissionen, sondern ermöglichen auch den Zugriff auf eine oder mehrere Handelsplattformen.

Ich achte bei der Broker-Auswahl außerdem darauf, dass er nicht nur die gewünschten Märkte abdeckt, sondern auch einen guten Anlegerschutz durch eine erstklassige Regulierung bietet.

In meinem umfassenden Online Broker Vergleich präsentiere ich alle Anbieter, mit denen ich gute Erfahrungen gemacht habe und von dessen Angebot ich überzeugt bin.

1. XTB

XTB Logo

XTB ist ein sehr bekannter, europäischer CFD- und Forex-Broker mit Niederlassungen in mehreren Ländern, der in meinem Online Broker Vergleich sehr gut abschneidet, weil ich bei diesem Anbieter in der Trading-Praxis die besten Erfahrungen gemacht habe.

Meine Erfahrung mit der XTB Trading Plattform

Der Broker stellt seine hauseigene xStation 5 für das Trading zur Verfügung.

Sie lässt sich nicht nur am Desktop, sondern auch vollständig mobil nutzen und bietet umfangreiche Charting-Tools, Indikatoren und weitere Handelswerkzeuge.

XTB Live-Chart Übersicht
XTB Live-Chart

Welche Märkte sind bei XTB handelbar?

Der Online Broker bietet den Handel mit über 5.800 verschiedenen Finanzinstrumenten an. Neben dem Handel mit Devisen und CFDs, kannst Du auch Aktien, ETFs, Anleihen, Futures und Optionen handeln.

Beliebte Indizes bei XTB
Beliebte Indizes bei XTB

Wie sicher ist der XTB Online Broker?

XTB ist unter anderem durch die KNF reguliert, besitzt eine BaFin-Lizenz und unterliegt daher strengen Richtlinien der europäischen Wertpapier- und Börsenaufsichtsbehörden.

Teil der Regulierungen von XTB
Teil der Regulierungen von XTB

Wie sieht es mit den Gebühren bei XTB aus?

Ein weiterer Grund warum ich gerne mit XTB trade, ist die transparente Gebührenstruktur. Auf Aktien und CFDs werden keinerlei Kommissionen berechnet.

Es gibt zwar einen Aufschlag von etwa 0,30%, der jedoch in den Spread mit eingerechnet und bei der Ausführung einer Order direkt im Order-Fenster angezeigt wird.

Bei CFDs auf Devisen sind Spreads ab 0,1 Pips verfügbar.

Beispiel: Kostenaufstellung DAX CFD in XTB
Beispiel: Kostenaufstellung DAX CFD in XTB

Hat XTB einen guten Kundenservice?

Bei dem Online Broker XTB habe ich immer schnell und zuverlässig eine Antwort bekommen. Du kannst XTB bequem über Telefon, E-Mail oder auch den Live-Chat kontaktieren. Der Support ist rund um die Uhr erreichbar.

XTB bietet seinen Kunden auch umfangreiche Schulungsmaterialien an. So können sich interessierte Trader in Webinaren oder Seminaren mit den Grundlagen des Handels vertraut machen. Darüber hinaus stehen ein umfangreicher FAQ-Bereich und ein Glossar zur Verfügung.

XTB Broker Support
XTB Broker Support

2. Capital.com

Capital Com

Capital.com ist eine weitere Top-Adresse aus meinem Online Broker Vergleich. Zunächst einmal ist es wichtig zu erwähnen, dass Capital.com ebenfalls in der EU reguliert und lizenziert ist. Außerdem sprechen wir hier von einem Broker mit einem sehr großen CFD-Angebot und sehr günstigen Konditionen.

Die Plattform ist außerdem in der Lage, mehr als 75 verschiedene Indikatoren anzuzeigen, wodurch sie für die technische Analyse besonders gut gewapnet ist.

Bei Capital.com kannst Du natürlich auch ein kostenloses Demokonto eröffnen, um den Online Broker ausführlich selbst und ohne Risiko zu testen.

Wie hoch sind die Gebühren bei Capital.com?

Der Handel bei Capital.com ist kommissionsfrei und die Spreads sind variabel, sie ändern sich also je nach den dafür zugrunde liegenden Marktbedingungen. Im Vergleich zu anderen Online Brokern sind diese allerdings konkurrenzfähig. Das gilt auch für die Übernachtungsfinanzierung beim längeren Halten einer CFD-Position.

Die Eröffnung eines Live- und Demokontos ist kostenlos. Wenn Du allerdings länger als 1 Jahr nicht mehr aktiv bist, musst Du eine Inaktivitätsgebühr von 10€ pro Monat bezahlen.

Eine Währungsumrechnung erfolgt bei Capital.com kostenlos, falls Du in einem Markt aktiv bist, der in einer zu Deinem Währungskonto verschiedenen Währung notiert ist.

Capital.com Spreads
Capital.com Spreads

Welche Plattformen gibt es bei Capital.com?

Es gibt nur wenige Broker die mit Capital.com hinsichtlich der Trading Plattform mithalten können. Neben der hauseigenen Plattform Capital.com ist auch der MetaTrader 4 verfügbar und Du kannst mit TradingView direkt aus dem Chart heraus handeln.

Liniendiagramme, Flächendiagramme, Heikin-Ashi, Flächen-, Balken-, und Kerzencharts sind in der eigenen Plattform ebenso verfügbar wie zahlreiche Zeichenwerkzeuge, beispielsweise Trendlinien, Fibonacci-Retracement, sowie Unterstützungs- und Widerstandsniveaus beinhalten.

Handel in der Capital.com Trading Plattform
Trading mit dem Capital.com Online Broker

Was für Anlageklassen und Märkte gibt es bei Capital?

Die Anlageklassen unterteilen sich bei diesem Broker in Aktien (2700+), Indizes (20+), Kryptowährungen (110+), Rohstoffe (19) und Devisenpaare (125+). Insgesamt sprechen wir bei Capital.com von einem CFD-Angebot, das über 3.500 Märkte umfasst.

Capital Märkte
Capital.com Märkte und Anlageklassen

Ist der Capital.com Broker sicher?

Capital.com ist unter anderem in Zypern durch die CySEC reguliert. Außerdem besitzt der Online Broker eine FCA- und ASIC-Regulierung.

Der Anbieter ist nicht nur komplett durch EU-Regulierungsbehörden zertifiziert, sondern strebt auch ein globales Wachstum an. Deshalb rechne ich damit, dass Capital.com durch weitere Regulierungen und Lizenzen in naher Zukunft expandieren wird.

Capital.com erhielt außerdem das BSI-Siegel (ISO/IEC 27001), nachdem es der Broker ausführlich geprüft wurde.

Capital.com Trustpilot
Capital.com Broker-Bewertungen bei Trustpilot

Wie gut ist der Kundenservice bei Capital.com?

Außerdem bietet Capital.com auch einen hervorragenden Kundenservice an, der rund um die Uhr für Fragen zu Deinem Depot zur Verfügung steht. Solltest Du ein Anliegen haben, kannst Du Dich jederzeit an den Kundenservice wenden und stets mit schneller und zuverlässiger Unterstützung rechnen.

Dir stehen dafür der Live-Chat, E-Mail und auch die Möglichkeit der telefonischen Kontaktaufnahme zur Verfügung. In der Regel sind bestehende Probleme innerhalb von 48 Stunden geklärt. Ich persönlich kann den Live-Chat empfehlen, wenn es wirklich dringend ist.

Capital.com FAQ-Bereich
Capital.com FAQ-Bereich

3. GBE Brokers

GBE Brokers

GBE Brokers ist einer der führenden Online Broker für den Handel mit Devisen und CFDs aus meinem Online Broker Vergleich. Mit mehr als 70 Währungspaaren kannst Du bei GBE Brokers sowohl auf steigende als auch auf fallende Kurse setzen. Darüber hinaus bietet GBE Brokers auch den Handel mit Rohstoffen, Indizes und Aktien an.

Die zur Verfügung gestellten MetaTrader 4 und 5 sind sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Trader geeignet. Die MetaTrader Plattform bietet zahlreiche Funktionen und Möglichkeiten, um den Handel so einfach und effizient wie möglich zu gestalten.

Was für Gebühren gibt es bei GBE Brokers?

Wenn Du Dich für ein Depot bei GBE Brokers entscheidest, kannst Du zwischen verschiedenen Kontomodellen wählen. Dazu gehören das Standardkonto (GBE Classic), GBE Plus und das GBE-VIP-Konto.

Grundsätzlich kannst Du Dich zwischen einem Spread- und Kommissionsmodell entscheiden. Kommissionen beginnen beispielsweise bei 3€ pro Lot und in diesem Fall würde kein Spread berechnet werden, weshalb ich den Online Broker für den Handel im Devisenmarkt empfehlen kann.

Spreads bei GBE
Konten bei GBE Brokers

Welche Plattformen stellt GBE Brokers bereit?

Ich persönlich trade auch gerne mal mit dem MetaTrader 5 oder TradingView. Grundlegend bietet GBE Brokers den Handel mit MetaTrader 4 und 5 an. Seit kurzem ist auch endlich TradingView bei GBE Brokers integriert.

Darauf haben viele Trader schon sehr lange gewartet, weil TradingView nunmal eine der besten Software ist und GBE Brokers eben sehr beliebt ist.

NEU: TradingView bei GBE Brokers
NEU: TradingView bei GBE Brokers

Was kann man bei GBE Brokers handeln?

Bei GBE Brokers lassen sich CFDs in nahezu allen Assetklassen handeln. Du hast hier Aktien, Indizes, Forex, Kryptos, Brennstoffe, Metalle und Futures zur Auswahl.

Hierbei muss ich anmerken, dass viele Trader GBE Brokers für den Forexmarkt sehr gerne nutzen. Durch die Integration von TradingView stehen Dir die oben genannten Anlageklassen uneingeschränkt mit den vielen Analysetools der Software zur Verfügung.

GBE Märkte
Assetklassen bei GBE Brokers

Ist GBE Brokers reguliert?

Die Regulierung von GBE Brokers ist laut unserem Online Broker Vergleich durch die CySEC gegeben. Die CySEC ist eine der strengsten Aufsichtsbehörden für Finanzdienstleister in Europa.

Außerdem ist GBE Brokers bei der BaFin registriert. Dadurch ist gewährleistet, dass GBE Brokers den höchsten Sicherheits- und Transparenzstandards entspricht.

GBE Brokers Lizenzierung - Regulierung
GBE Brokers Lizenzierung & Regulierung

Wie gut ist der GBE Brokers Support?

Hier hebt sich GBE Brokers noch einmal deutlich hervor, denn der Support ist nicht nur über die klassischen Kanäle wie Telefon oder E-Mail-Adresse verfügbar, sondern auch in sozialen Netzwerken wie zum Beispiel Facebook, LinkedIn, Instagram und Pinterest.

Natürlich steht der Kundenservice in deutscher Sprache zur Verfügung. Darauf achte ich ebenfalls, wenn ich mich nach einem guten Online Broker umschaue.

Trustpilot Bewertung von GBE Brokers
Trustpilot Bewertung von GBE Brokers

4. Pepperstone

Pepperstone

Wie viel kostet das Trading bei Pepperstone?

Bei Pepperstone werden lediglich im Razor-Konto Kommissionen erhoben. Im Standard-Account des Online Brokers lässt sich das Trading hingegen gebührenfrei über niedrige Spreads realisieren.

Bezüglich der Finanzierungskosten (Overnight-Gebühren) ist Pepperstone recht transparent was die Berechnung angeht. Hierzu empfehle ich die Webseite von Pepperstone zu prüfen, da es natürlich je nach Anlageklasse Unterschiede gibt.

Genaueres hierzu findest Du in der Ansicht der Finanzierungskosten vom MetaTrader oder cTrader.

Der Pro Rollover bei Indizes berechnet sich beispielsweise wie folgt: Tägliche Swap-Gebühr / Kredit = (Marktschlusskurs x Handelsvolumen x (Pepperstone Gebühr +/- FER oder IBOR)) / 360. In diesem Beispiel liegt die Pepperstone Gebühr bei 2,5% (Stand März 2024) für die Berechnung.

Pepperstone Spreads Standardaccount
Pepperstone Spreads

Mit welcher Software arbeitet der Online Broker?

Hier ist Pepperstone recht gut aufgestellt, weshalb der Online Broker bei vielen Tradern auch recht beliebt ist. Es gibt die Möglichkeit mit TradingView, MetaTrader 4, MetaTrader 5 und cTrader zu handeln.

Dir stehen damit sehr viele Charting-Funktionen und Analysetools sowie Orders für die Umsetzung des Risikomanagements zur Verfügung.

Pepperstone cTrader Plattform
Pepperstone cTrader Plattform

Welche Assetklassen gibt es bei Pepperstone?

Insgesamt kannst Du bei Pepperstone auf über 1.200 Märkte zugreifen, welche sich in den Assetklassen Forex, Aktien-CFDs, Indizes, Rohstoffe, Kryptowährungen und ETFs unterteilen.

Unter Forex findest Du beispielsweise über 90 Währungspaare und unter Rohstoffe die Klassiker wie Gold, Silber, Erdgas, Öl und mehr.

Pepperstone Märkte
Anlageklassen bei Pepperstone

Wie ist Pepperstone reguliert?

Der Pepperstone Online Broker ist durch die FCA und ASIC reguliert. Außerdem besitzt der Anbieter noch viele weitere Lizenzen: BaFin, SCB, DFSA, CMA, CySEC.

Was auch für Pepperstone spricht, sind die vielen Preise und Auszeichnungen: Deloitte, UK Forex Awards 2018, Investment Trends, Compare Forex Brokers und Australia FX Report Investment Trends.

Pepperstone FAQ-Bereich
Pepperstone FAQ-Bereich

Bietet Pepperstone einen guten Kundenservice?

Bei diesem Online Broker weiß ich den FAQ-Bereich sehr zu schätzen.

Wenn jedoch einmal eine Frage offenbleibt oder es zu Problemen mit dem Konto kommt, steht der Kundensupport von Pepperstone an 5 Tagen in der Woche 24/5 bereit und am Wochenende 18 Stunden pro Tag.

Du erreichst Support über die E-Mail-Adresse support@pepperstone.com oder Telefon. Leider gibt es jedoch keinen Live-Chat.

Trustpilot Bewertung von Pepperstone
Trustpilot Bewertung von Pepperstone

5. Admirals

Admirals

Wie gut sind die Admirals Trading Konditionen?

Die Spreads sind bei Admirals variabel. Du kannst hier allerdings ein Konto ohne Spread eröffnen, bei dem nur Kommissionen berechnet werden.

Bei meiner letzten Überprüfung lag der Mindestspread bei 0,6 Pips. Mir gefallen Online Broker die variable, enge und stabiles Spreads wie Admirals anbieten sowie wahlweise kommissions- oder spreadbasierten Handel ermöglichen.

Admirals Kosten
Admirals Trading-Kosten

Welche Plattformen stellt der Admirals Online Broker bereit?

Für viele Jahre konnte man bei Admirals ausschließlich über den MetaTrader 4 und MetaTrader 5 handeln.

Mittlerweile gibt es jedoch auch die hauseigene Admirals Plattform, die ich aufgrund des strukturierten Aufbaus besonders Anfängern empfehlen kann.

Mit Admirals kannst Du sowohl über Deinen Desktop, Web oder der App handeln. Außerdem ist der Zugriff auf MetaTrader Supreme Edition über ein kostenloses Upgrade möglich.

Forex Trade ausführen Admirals
Forex Trade im MetaTrader ausführen

In welchen Märkten kann ich mit Admirals traden?

Hier punktet der Admirals Broker, denn immerhin findest Du hier über 8.000 Märkte. Bei Forex hast Du die Wahl zwischen 80 CFDs auf Währungspaare.

Außerdem stehen über 3.000 Aktien CFDs, mehr als 40 Indizes, Rohstoffe (Metalle, Energie und Agrar), sowie Anleihen und ETFs zum Handel bereit.

Märkte Admirals
Admirals Broker Anlageklassen

Wie sicher ist der Admirals Broker?

Admirals ist über die CySEC in der EU reguliert. Da hier strenge Richtlinien gelten, stufe ich den Online Broker deshalb als sehr sicher ein.

FCA, ASIC sind außerdem weitere Regulierungen, die Admirals besitzt.

Admirals ist durch die CySec reguliert
Admirals ist durch die CySec reguliert

Wie sieht es mit dem Support bei Admirals aus?

Der Kundenservice von Admirals umfasst insgesamt 26 Sprachen, darunter natürlich auch deutsch. Er ist an 5 Tagen (Mo bis Fr) per E-Mail (info@admiralmarkets.de), Live-Chat und Telefon erreichbar. Die Mitarbeiter helfen außerdem auch über Teamviewer.

Admirals Trustpilot Bewertung
Admirals-Bewertung bei Trustpilot

8. IG

Webseite von IG.com

IG Broker ermöglicht es dIr laut unserem Depot Vergleich verschiedene Aktien, Optionen und andere Finanzprodukte zu handeln. Das Unternehmen wurde 1999 gegründet und hat seinen Sitz in St. Gallen, Schweiz. Mittlerweile ist IG Broker in mehr als 170 Ländern aktiv und beschäftigt mehr als 750 Mitarbeiter. IG Broker bietet seinen Kunden eine Reihe von Vorteilen: Du kannst bequem von zu Hause aus handeln und hast Zugang zu einer Vielzahl an Finanzinstrumenten. Des Weiteren gibt es keine Depotgebühren.

IG Broker ist gemäß unserem Online Broker Vergleich ein sehr guter Anbieter für Aktien, CFDs und Optionen. IG Broker bietet seinen Kunden umfangreiche Handelsmöglichkeiten und eine transparente und schnelle Abwicklung von Trades. Insgesamt stehen über 10.000 Wertpapiere zum Handel bereit. Darüber hinaus können Kunden bei IG Broker auch CFDs auf Rohstoffen, Indizes, Staatsanleihen sowie Devisen handeln.

Weiterhin bietet IG Broker ein kostenloses Depot als Demokonto an, mit dem du die Handelsplattform und die verschiedenen Funktionen testen kannst. Auch für fortgeschrittene Händler hat der Broker interessante Konditionen zu bieten. So kannst du beispielsweise einen Trading Hebel von bis zu 1:200 nutzen und damit dein Trading-Kapital vervielfachen. Zudem bietet IG Broker den Handel mit CFDs und Forex an, was für die meisten Trader interessant sein dürfte. Als bester Broker ist IG somit definitiv in der engeren Auswahl.

Niederlassung in: Frankfurt, Deutschland und 13 weitere Länder

Reguliert durch: britische FCA und die deutsche BaFin

Anzahl der Märkte: über 17.000

CFDs auf Aktien,  Indizes, Anleihen, Rohstoffe und Aktien, Kryptowährungen

Spreads ab 0,6 Pips

Live-Kontoeröffnung ab: keine Mindesteinzahlung

Zahlungsmethoden: Kreditkarten, Banküberweisung, PayPal

9. Libertex

Offizielle Webseite von libertex.com

Libertex ist ein Optionsbroker, der seinen Sitz in Zypern hat. Das Unternehmen wurde 1997 gegründet und hat sich schnell zu einem der führenden Broker für den Handel mit binären Optionen entwickelt. Auch in der heutigen Zeit ist Libertex durchaus als bester Broker zu nennen. Aufgrund der steigenden Popularität von binären Optionen hat Libertex in den letzten Jahren stark zulegen können und bietet nunmehr auch die Möglichkeit, direkt über das Internet zu handeln. 

Der Anbieter ermöglicht seinen Kunden eine einfach zu bedienende und intuitive Handelsplattform, mit der du deine Trades schnell und effektiv ausführen kannst. Der Broker bietet geringe Spreads für seine Kunden, was bedeutet, dass du von besonders günstigen Konditionen profitieren kannst. Außerdem kannst du bei Libertex auf ein breites Angebot an handelbaren Instrumenten zurückgreifen, was es dir ermöglicht, verschiedene Arten von Trades auszuführen. Libertex bietet seinen Kunden zudem einen hervorragenden Kundenservice, der dir bei allen Fragen und Problemen rund um den Handel hilft.

Niederlassung in: Zypern

Reguliert durch: Cyprus Securities and Exchange Commission

Anzahl der Märkte: 250

CFDs, Aktien, Rohstoffe, Kryptos, Fiat-Währungen, ETFs, Optionen

Spreads ab 0,5 Pips

Live-Kontoeröffnung ab 100€ 

Zahlungsmethoden: Neteller, Skrill, SOFORT und GiroPay

10. eToro

Etoro
Seite von www.etoro.com

Etoro ist eine Plattform für den Handel mit CFDs. CFDs sind Finanzinstrumente, die keine klassischen Wertpapiere darstellen, sondern nur auf ihren Wert geschätzt werden. Dadurch sind CFDs sehr flexibel und ermöglichen es dem Anleger, an der Entwicklung einer Reihe von Märkten teilzuhaben. Etoro bietet seinen Kunden die Möglichkeit, an den Bewegungen der weltweiten Aktienmärkte teilzuhaben und dabei Gewinne zu realisieren. 

Die Plattform bietet den Kunden eine Reihe von Vorteilen: Zum einen gibt es keine bestimmte Mindesteinzahlung und keine Limitierungen bei der Höhe der Transaktionen. Zum anderen gibt es keine Versteuerung der Gewinne. Die Kunden müssen also nicht damit rechnen, dass ihre Gewinne versteuert oder abgedeckt werden müssen. Zusätzlich gibt es bei Etoro keine Kontoführungsgebühren und keine Transaktionsgebühren für die Nutzung der Plattform. 

Das Besondere an Etoro ist aber, dass es sich hierbei um einen sozialen Handelsplatz handelt. Die Plattform bietet ihren Kunden die Möglichkeit, untereinander zu handeln und damit auch neue Freundschaften zu schließen. Durch die soziale Komponente des Handelsplatzes ist es den Kunden möglich, ihre Erfahrungswerte mit anderen Menschen zu teilen und so gemeinsam neue Strategien für den Handel zu entwickeln.

Niederlassung in: Limassol, London

Reguliert durch: Cyprus Securities and Exchange Commission

Anzahl der Märkte: über 2.000

Aktien, Kryptowährungen, Rohstoffe, Devisen

Spreads ab 1,9 Pips

Live-Kontoeröffnung ab 50 USD

Zahlungsmethoden: Visa, Mastercard, Skrill, Neteller, Webmoney, Banküberweisung

Wie funktioniert der Online-Handel?

Der Handel beim Broker ist einfach und sicher. Du musst lediglich deine Einzahlung tätigen und kannst dann sofort mit dem Handel beginnen. Sobald das Geld auf deinem Konto eingegangen ist, kannst du sofort mit dem Handel beginnen. Der Broker unterstützt verschiedene Zahlungsmethoden, damit du sicher und bequem von zu Hause aus handeln kannst.

Der Online-Handel beim Broker ist relativ einfach. Sobald du dich für einen Broker entschieden hast, musst du nur noch ein Konto eröffnen und eine Einzahlung tätigen. Sobald das getan ist, kannst du mit dem Handel beginnen. Um zu handeln, musst du zunächst ein Angebot auf ein Wertpapier aufgeben. Dieses Angebot kann entweder ein Kauf- oder Verkaufsangebot sein. Zum Beispiel könntest du 10 Euro für eine Aktie bieten, die derzeit 9 Euro wert ist. Wenn jemand Dein Angebot annimmt, wird die Transaktion abgeschlossen und du erhältst die Aktie zum Preis von 10 Euro. Wenn niemand dein Angebot annimmt, bleibt es unberührt und du kannst es später erneut versuchen. 

Der Online-Handel bietet dir also die Möglichkeit, sofort zu handeln, ohne auf einen Makler warten zu müssen. Auf diese Weise kannst du schnell auf Marktschwankungen reagieren und Gewinne erzielen oder Verluste vermeiden.

Kurzgefasst

Der Online Handel ist nur in Verbindung mit einem eigenen Account möglich. 

Der Registrierungsvorgang ist innerhalb von wenigen Minuten abgeschlossen.

Kaufen und Verkaufen gehören zu den großen Faktoren beim Online Handel.

Mögliche Gebühren sollten dabei immer im Hinterkopf behalten werden.

Was ist ein Online Broker?

Ein Online Broker ist eine Plattform, die den Handel mit Aktien über das Internet ermöglicht. Viele Online Broker bieten auch andere Arten von Wertpapieren wie Anleihen und ETFs an. Die meisten Broker bieten auch eine Reihe von Forschungs- und Analysewerkzeugen. Die Gebühren variieren je nach Broker und Produkt. Bei der Suche nach dem richtigen Online Broker für deine Bedürfnisse solltest du zunächst überlegen, welche Art von Anleger du bist. Bist du ein langfristiger Anleger oder interessierst du dich mehr für kurzfristige Gewinne? 

Je nachdem, welche Art von Anleger du bist, werden sich die Kosten, die Plattformen und die Forschungs- und Analysewerkzeuge unterscheiden, die für dich am besten geeignet sind. Zu den Kosten gehören die Kontoführungsgebühren, die Transaktionsgebühren und die Gebühren für zusätzliche Dienstleistungen wie der Zugang zu Premium-Research-Berichten. 

Die Kontoführungsgebühren variieren je nach Broker und Produkt. Transaktionsgebühren werden pro Trade berechnet und können je nach Broker unterschiedlich hoch sein. Zusätzliche Dienstleistungen wie der Zugang zu Premium-Research-Berichten können extra kostenpflichtig sein. Die Plattform ist die Software, die du verwendest, um deine Trades auszuführen. Die meisten Online Broker bieten webbasierte Plattformen sowie mobile Apps für iOS- und Android-Geräte an. Dein Depot sollte intuitiv bedienbar sein und immer das notwendige Maß an Übersicht bieten.

Ein Online Broker ermöglicht den Handel mit Wertpapieren, Rohstoffen etc.

Die Registrierung ist in der Regel kostenlos.

Zusätzliche Kosten sollten berücksichtigt werden .

Worauf sollte beim Online Broker Vergleich geachtet werden?

Wenn du aktiv mit dem Handel beginnen möchtest, kannst du auf das Angebot vieler unterschiedlicher Online Broker zurückgreifen. In diesem Zusammenhang ist es allerdings besonders wichtig, dass du dich nicht einfach für die nächstbeste Plattform entscheidest. An dieser Stelle möchten wir dir nun einige Hinweise an die Hand geben. Auf diese Art und Weise kannst du schnell und sicher erkennen, anhand welcher Kriterien du die besten Online Broker im Vergleich finden kannst.

Leistungen des Brokers: Die Leistungen eines Brokers sind entscheidend für die Wahl des richtigen Anbieters. Bei der Suche nach dem passenden Broker solltest du auf jeden Fall auf die Leistungen achten, die er anbietet. Hier gibt es Unterschiede bei den einzelnen Anbietern, sodass du bereits vor der Registrierung einen genauen Blick auf das Angebot werfen solltest.

Handelsplattformen: Wenn es um die Auswahl einer Handelsplattform geht, gibt es einige Dinge, auf die du achten solltest. Zuerst sollte die Plattform sehr leicht zu bedienen und besonders übersichtlich sein. Außerdem sollte der Broker Sicherheitsvorkehrungen bieten, um deine Daten zu schützen. Es gibt viele verschiedene Plattformen auf dem Markt und jede hat ihre Vor- und Nachteile. Die richtige Wahl hängt von deinen persönlichen Bedürfnissen ab.

Kundenservice: Der richtige Online Broker muss selbstverständlich auch über einen hervorragenden Kundenservice verfügen. Idealerweise kannst du den Support 24/7 und natürlich auch in deutscher Sprache erreichen. Mache dich außerdem damit vertraut, auf welchen Wegen du den Kundenservice in der Praxis kontaktieren kannst. 

Handelskonditionen: Bevor du eine Einzahlung durchführst und mit dem Handel beginnst, solltest du unbedingt die handelskonditionen kennen. Mögliche Gebühren und zusätzliche Kosten spielen nämlich ebenfalls eine besonders wichtige Rolle. Unsere bisherigen Erfahrungen haben gezeigt, dass es auch an dieser Stelle mitunter zu größeren Differenzen zwischen den einzelnen Anbietern kommen kann. 

Extras und Bonus: Viele Online Broker stellen dir zusätzliche Tools und besondere Features zur Verfügung, die den Handel deutlich erleichtern. Mitunter erhältst du sogar einen Bonus, den du gewinnbringend für deine Trades verwenden kannst. Mache dich daher auch mit diesen wichtigen Bereichen unbedingt im Voraus vertraut. 

Was bringt mir ein Demokonto?

Ein Demo Konto beim Broker ist eine hervorragende Möglichkeit, um die Funktionen der Plattform und den Handel kennenzulernen, ohne finanzielle Risiken einzugehen. Auf dem Demo Konto kannst du alle Funktionen des Anbieters aus unserem Online Broker Vergleich nutzen, ohne echtes Geld einsetzen zu müssen. Ein Demo Konto beim Broker ist ideal, wenn du dich für den Kauf von Wertpapieren entscheiden solltest. Durch das Testen der verschiedenen Funktionen auf dem Demo Konto kannst du sicher sein, dass du die richtige Entscheidung getroffen hast. Zudem kannst du durch das Trading Demokonto auch eigene Strategien ausprobieren, ohne ein Verlustrisiko einzugehen.

Die Funktionen des Handels können erprobt werden.

Der Broker lässt sich intensiv und ausführlich testen.

Du kannst eigene Strategien problemlos ausprobieren.

Diese Konditionen sind beim Online Broker Vergleich wichtig

Durch den Online Broker Vergleich kannst du immer schnell und einfach erkennen, welche Anbieter dir das beste Portfolio zur Verfügung stellen. In diesem Abschnitt bieten wir dir nun viele wichtige Informationen zu den einzelnen Konditionen. Auf diese Art und Weise kannst du schnell erkennen, welche Plattform als betser Broker in Frage kommt.

Mindesteinzahlung: Achte immer darauf, wie hoch die Mindesteinzahlung beim Online Broker ist. Hier kommt es mitunter zu größeren Unterschieden. Es gibt hier doch auch etliche Broker, bei denen du bereits ab äußerst geringen Beträgen mit dem Handel starten kannst. 

Ein- und Auszahlungsmethoden: Für deine Einzahlungen und Auszahlungen sollten dir beim Online Broker immer viele sichere und seriöse Zahlungsmittel bereitstehen. Überprüfe daher unbedingt vor der Registrierung, welche Zahlungsmethoden du für deine gesamten Transaktionen beim Online Broker verwenden kannst. 

Gebühren für Abhebungen: In vielen Fällen werden dir Auszahlungen von deinem Handelskonto ohne zusätzliche Gebühren angeboten. Trotzdem solltest du im Vorfeld im Kassenbereich unbedingt überprüfen, ob zusätzliche Kosten für Abhebungen von deinem Account an dich weitergegeben werden. 

Gebühren für Plattform- oder Echtzeitkurse: Behalte darüber hinaus auch die laufenden Kosten für deinen Account unbedingt im Auge. Fallen zusätzliche Gebühren für die Plattform oder für die Bereitstellung der Echtzeitkurse an? Diese Gebühren solltest du im Idealfall selbstverständlich vermeiden. 

Maximaler Hebel: Um großen Erfolg beim Online Handel zu erzielen, spielt natürlich auch der Hebel immer eine besonders wichtige Rolle. Auch hier kommt es mitunter zu Differenzen zwischen den einzelnen Online Brokern. Bringe diese wichtigen Informationen daher im Vorfeld unbedingt in Erfahrung. 

Spreads: Durch die Spreads verdient der Online Broker in der Regel einen Großteil seines Geldes. Daher solltest Du genau überprüfen, wie die entsprechenden Konditionen in diesem wichtigen Bereich sind. 

Wo ist der Online Broker reguliert: Sicherheit und Seriosität spielen bei der Wahl des richtigen Online Brokers natürlich auch eine besonders wichtige Rolle. Setze dabei ausschließlich auf regulierte Unternehmen, die über eine seriöse Konzession verfügen. 

Welche Einlagensicherung gibt es: Wenn es um die Sicherheit beim Online Trading geht, spielt natürlich auch die Einlagensicherung eine enorm wichtige Rolle. Hierdurch ist dein Geld nämlich in jedem Fall geschützt. Daher solltest du genau schauen, welche Sicherheitsvorkehrungen in diesem Bereich getroffen worden sind. 

Höhe der Margin: Hierbei handelt es sich um einen elementar wichtigen Faktor beim Onlinehandel. Überprüfe daher die Höhe der einzelnen Margin und vergleiche diese Werte natürlich auch zwischen den einzelnen Online Brokern. 

Kleinste handelbare Einheit: Wenn du zunächst mit geringeren Beträgen einsteigen möchtest, solltest du auch einen Blick auf die kleinste handelbare Einheit werfen. Auf diese Art und Weise hältst du das mögliche Verlustrisiko gering und kannst auf der anderen Seite die ersten Trades mit echtem Geld tätigen. 

Was ist ein Neo-Broker?

Ein Neo-Broker ist ein neuer Anbieter im Online Broker Vergleich, der sich auf dem Finanzmarkt etabliert hat und nun seine Dienste anbietet. Diese Art von Brokern hat sich in den letzten Jahren immer weiter verbreitet, da viele Kunden auf der Suche nach einem günstigeren und besseren Angebot sind.  Ein Neo-Broker kann für Kunden sehr interessant sein, da diese häufig neue Produkte anbieten oder bessere Konditionen haben als die großen Banken. 

Allerdings sollten Kunden auch bedenken, dass es sich bei einem Neo-Broker um ein neues Unternehmen handelt, das noch nicht lange existiert. Dadurch können Probleme entstehen, wenn Kundendaten oder Einzahlungen verloren gehen oder andere Schwierigkeiten auftreten. Wenn du auf der Suche nach einem neuen Anbieter für dein Bankgeschäft bist, solltest du genau prüfen, ob dieser Anbieter deinen Bedürfnissen entspricht und ob du ihm vertrauen kannst.

Vorteile und Risiken von einem Online Broker

Online Broker sind rund um die Uhr verfügbar und bieten eine Reihe von nützlichen Funktionen, die es dir ermöglichen, deine Finanzgeschäfte so einfach wie möglich zu gestalten. Ein weiterer Vorteil ist, dass du keine Angst haben musst, dein Geld mit bei einem Unternehmen auf wackeligen Beinen zu investieren – denn Online Broker sind in der Regel sehr solvent und versuchen stets, ihren Kunden das Beste zu bieten. Ein weiterer großer Vorteil von Online Brokern ist die Tatsache, dass sie sofort verfügbar sind. Dies bedeutet, dass du keine langwierigen Formulare ausfüllen oder Wartezeiten in Kauf nehmen musst, um an dein Geld zu kommen.  Stattdessen kannst du von jedem Ort aus über deinen Computer oder Smartphone auf dein Konto zugreifen und deine Transaktionen verfolgen. 

Auch wenn Online Broker nicht für alle Menschen geeignet sind, gibt es doch einige Vorteile, die diese Art der Finanzgeschäfte mit sich bringt. Zunächst einmal sind Online Broker oft günstiger als herkömmliche Banken und Sparkassen. Dies liegt daran, dass diese Unternehmen keine Filialgebäude unterhalten müssen und deshalb wesentlich geringere Kosten haben. Ein weiterer Vorteil von Online Brokern ist die Tatsache, dass diese Unternehmen stets auf dem neuesten Stand der Technik sind. Dies bedeutet, dass du bei jedem Login einen Zugang zu den neuesten Produkten hast und immer über die neuesten Entwicklungen informiert bist.

Online Broker sind nicht immer die kostengünstigste oder risikoärmste Option für den Handel mit Aktien. Es gibt einige Nachteile, die du berücksichtigen solltest, bevor du dich für ein Depot bei einem Online Broker entscheidest. Unser Online Broker Vergleich hat gezeigt, dass der Handel in den meisten Fällen immer mit zusätzlichen Gebühren für dich verbunden ist. Diese Gebühren können pro Trade anfallen oder als monatliche oder jährliche Gebühr berechnet werden. Zusätzlich zu den Gebühren musst du auch die Kosten für die Aktien selbst berücksichtigen. Die Kosten für Aktien variieren je nach Unternehmen und Börse, an denen sie gehandelt werden.

Außerdem sind Online Broker oft mit hohen Risiken verbunden. Da du in der Regel keine persönliche Beratung erhältst, musst du dich auf dein eigenes Wissen und deine Fähigkeiten verlassen, um die richtigen Entscheidungen zu treffen. Wenn du keine Erfahrung im Handel mit Aktien hast, kannst du leicht Fehler machen, die zu Verlusten führen.

Schließlich sind die Anbieter laut unserem Online Broker Vergleich oft von Schwankungen in den Märkten betroffen. Wenn die Märkte fallen, kann es sein, dass dein Broker Geld verliert oder Insolvenz anmelden muss. Dies bedeutet, dass du dein Geld möglicherweise nicht mehr abrufen kannst. Daher ist es wichtig, dass du nur so viel Geld investierst, wie du bereit bist zu verlieren.

Alles in allem solltest du die Vor- und Nachteile von Online Brokern genau abwägen, bevor du dich für einen entscheidest. Wenn du jedoch bereit bist, das Risiko einzugehen und die notwendige Erfahrung hast, um erfolgreich zu handeln, können Online Broker eine gute Option sein.

Online Broker vs. Filialbank

Die Frage, welche Art von Bank für den Handel mit Wertpapieren die Beste ist, lässt sich nicht pauschal beantworten. Es kommt darauf an, welche Anforderungen du an den Handel stellst und ob du bereit bist, für eine gute Beratung auch mehr Geld zu bezahlen. In unserem Depot Vergleich stellen wir dir die Vor- und Nachteile der beiden Banktypen vor, damit du selbst entscheiden kannst, welche für dich die beste Wahl ist.

Ein großer Vorteil einer Online Broker ist die geringere Gebührenstruktur. Die meisten Online Broker bieten ihren Kunden signifikante Preisnachlässe gegenüber den Gebühren, die Filialbanken für den gleichen Service in Rechnung stellen. Dies liegt daran, dass Online Broker keine teuren Filialen unterhalten müssen und ihre Kosten dadurch deutlich reduzieren können. Ein weiterer Vorteil der Online Broker ist die höhere Flexibilität und Schnelligkeit. So kannst du zum Beispiel über Dein Online-Broker-Konto jederzeit von jedem Ort aus auf deine Kontodaten zugreifen und Trades innerhalb weniger Sekunden ausführen. Auch die Orderausführung ist in der Regel schneller als bei einer Filialbank. 

Der größte Nachteil eines Online Brokers ist die fehlende persönliche  Beratung. Wenn du Fragen zu deinem Konto oder zu bestimmten Anlageprodukten hast, steht dir nur der Kundenservice des Online Brokers zur Verfügung, der in der Regel nicht so gut erreichbar ist wie der einer Filialbank. Auch die Qualität der Beratung ist oft nicht so gut wie bei einer Filialbank, da die Mitarbeiter der Online Broker in der Regel weniger Erfahrung haben.

Außerdem sind Online Broker häufig an bestimmte Börsenplätze gebunden, sodass du nicht immer die besten Kurse erhältst. Zudem kann es vorkommen, dass du bei einem Online Broker Probleme mit dem Login oder anderen technischen Schwierigkeiten mit deinem Depot hast. In solchen Fällen steht dir nur der Kundenservice des Brokers per E-Mail oder Telefon zur Verfügung.

Hausbank

Die Hausbank ist die Bank, bei der man sein Konto hat und mit der man am meisten zu tun hat. Dabei ist sie aber nicht nur für die Durchführung von Zahlungen zuständig, sondern bietet auch viele weitere Leistungen an. Sie ist die erste Anlaufstelle für Fragen rund um das Thema Geld und Finanzen und kann bei finanziellen Schwierigkeiten helfen. Außerdem bietet sie oft attraktive Konditionen für Kreditkarten und Kredite an. Daher ist es wichtig, eine gute Beziehung zu seiner Hausbank aufzubauen und sich gut informiert zu halten.

Online Broker

Ein Online Broker ist ein Finanzinstitut, das online zu erreichen ist und in dem du verschiedene Finanzprodukte wie Aktien, Anleihen oder Fonds handeln kannst. Die meisten Online Broker sind auch offline erreichbar, sodass du deine Trades auch von unterwegs abschließen kannst. Wenn du dich für die Handelsmöglichkeiten eines bestimmten Online Brokers interessierst, solltest du dich vorab über die Konditionen informieren.

Wie seriös sind Online Broker?

Die meisten Online Broker sind sehr seriös und bieten ihren Kunden einige Vorteile. Du kannst von zu Hause aus handeln und musst nicht in ein Büro gehen, um deine Trades abzuschließen. Viele Broker bieten auch die Möglichkeit, direkt auf den Märkten zu handeln und nicht über den Umweg der Bank. Dadurch kannst du günstigere Kurse erreichen und so deine Gewinnchancen verbessern. Seriöse Broker verfügen zudem über sichere Konzessionen und werden regelmäßigen Kontrollen unterzogen

Ein weiterer Vorteil ist die Verfügbarkeit von Informationen. Viele Broker bieten ihren Kunden Zugang zu einem großen Angebot an Finanzdaten und -berichten. Dadurch können die Trader effektiver recherchieren und sich besser informieren. Ein weiterer Vorteil gemäß unserem Online Broker Vergleich ist die Möglichkeit, direkt mit anderen Tradern zu kommunizieren. Viele Broker haben Foren oder Blogs, auf denen die Trader miteinander kommunizieren und natürlich auch über ihr eigenes Depot sprechen können.

Online Broker sind sicher und seriös.

Sichere Broker verfügen über eine anständige Regulierung.

Auf der Website profitierst du von moderner Sicherheitstechnik.

Fazit zum Online Broker Vergleich

Der Online Broker Vergleich hat gezeigt, dass es eine Vielzahl von unterschiedlichen Anbietern für dein Depot gibt, die alle ihre Vor- und Nachteile haben. Es ist wichtig, sich vor der Entscheidung über einen Broker genau zu informieren und die eigenen Bedürfnisse genau abzuwägen. Nur so kann man sicherstellen, dass man den idealen Broker findet. In diesem Zusammenhang sollten selbstverständlich viele wichtige Faktoren berücksichtigt werden. Auch persönliche Bedürfnisse spielen natürlich immer eine besonders wichtige Rolle. Grundsätzlich solltest du dich aber ausschließlich für einen Online Broker mit einer seriösen Konzession entscheiden.

Kurzgefasst

Der Online Broker Vergleich zeigt dir die besten Anbieter auf dem Markt.

Entscheide dich bei der Registrierung ausschließlich für seriöse Broker.

Die persönlichen Wünsche und Vorstellungen spielen eine wichtige Rolle.

Die Handelskonditionen sollten im Vorfeld miteinander verglichen werden.

Die am häufigsten gestellten Fragen zum Online Broker Vergleich

Was ist ein Verrechnungskonto? 

Ein Verrechnungskonto ist ein Konto, auf dem zwei oder mehr Personen ihre finanziellen Transaktionen verrechnen können. Dies ist häufig der Fall, wenn mehrere Personen ein Geschäft betreiben oder eine andere finanzielle Transaktion durchführen. Ein Verrechnungskonto ist oft notwendig, um die genaue Summe der finanziellen Transaktion zu ermitteln. Wenn jede Person ihre eigenen Transaktionen auf ihrem eigenen Konto verbucht, kann es schwierig sein, die genaue Summe aller Transaktionen zu bestimmen. Mit einem Verrechnungskonto ist dies jedoch leicht möglich.

Was sind ETFs? 

ETFs sind Indexfonds, die an Börsen in aller Welt gehandelt werden. Sie haben den Vorteil, dass sie sehr transparent sind und du keine Gebühren für die Verwaltung tragen musst. Dadurch sind ETFs sehr kostengünstig und eignen sich ideal als Investmentvehikel.

Was sind ETPs? 

ETPs (Exchange-Traded Products) sind Finanzinstrumente, die an Börsen gehandelt werden können. Sie unterscheiden sich von herkömmlichen Wertpapieren dadurch, dass sie nicht auf eine bestimmte Aktie oder Anlageklasse bezogen sind, sondern auf einen bestimmten Markt oder Sektor. 

Was sind Derivate?

Derivate sind Finanzinstrumente, die auf andere Basiswerte oder Ökosysteme abgeleitet sind. Sie können eine Vielzahl von Formen annehmen und ermöglichen es Investoren, bestimmte Risiken zu diversifizieren und damit ihr Gesamtrisiko zu minimieren.

Was zeichnet einen guten Online Broker aus?

Ein guter Online Broker bietet viele Funktionen und Services für die Kunden, sodass diese ihre Investitionen effizient tätigen können. Zudem sollte eine breite Auswahl an Wertpapieren und anderen Finanzinstrumenten bereitstehen. Die Auswahl sollte auch auf dem neuesten Stand sein.

Welche Gebühren können bei einem Online Broker anfallen?

Die meisten Online Broker erheben Gebühren für die Nutzung ihrer Dienste. Die Gebühren unterscheiden sich jedoch von Anbieter zu Anbieter und können je nach Art der Transaktion sehr unterschiedlich sein. Einige Anbieter berechnen Gebühren nur für bestimmte Transaktionen oder Produkte, während andere für nahezu alle Transaktionen Gebühren erheben.

Wie erfolgt die Verrechnung bei einem Onlinebroker?

Bei einem Onlinebroker wird die Verrechnung bei den meisten Fällen über einen gesonderten Brokerage-Account abgewickelt. Dieser Account wird bei der Eröffnung des Handelskontos mit einem bestimmten Guthaben aufgeladen und kann dann für alle Transaktionen verwendet werden. Bei manchen Brokern ist es auch möglich, dass die Verrechnung direkt über das Handelskonto erfolgt oder sogar über eine separate Kreditkarte abgewickelt wird.

Was muss bei der Depoteröffnung beachtet werden?

Bei der Depoteröffnung gibt es einige Dinge, die beachtet werden müssen. Zunächst einmal sollte man sich überlegen, ob man ein Online- oder ein Filialdepot eröffnen möchte. Letzteres ist natürlich durch den direkten Kontakt etwas bequemer, allerdings in den meisten Fällen auch um einiges teurer.

Worauf ist beim Depotwechsel zu achten?

Der erste Schritt sollte immer ein Vergleich der Konditionen sein. Achte darauf, dass der neue Anbieter den gleichen oder ähnlichen Assets unterliegt wie dein bisheriges Depot. Sollte dies nicht der Fall sein, solltest du dir überlegen, ob es Sinn macht, dein Geld  zu investieren oder ob du lieber auf einen anderen Anbieter ausweichen solltest.

Sind meine Einlagen wirklich gesichert?

Ja, deine Einlagen beim Broker sind wirklich gesichert. In Deutschland gibt es einige Regeln und Gesetze, die dafür sorgen, dass deine Einlagen geschützt werden. So gibt es zum Beispiel das „Gesetz über die Börsen und den Futures-Handel“. Dieses Gesetz besagt, dass alle Mitgliedsbörsen der Deutschen Börse AG verpflichtet sind, ihren Kunden einen bestimmten Schutz zu bieten.