In den letzten Jahren sind auf dem deutschen Broker-Markt zahlreiche sogenannte „Neobroker“ entstanden. Sie alle verfolgen das Ziel, mit sehr einfach zu bedienenden Handelsplattformen und günstigen Konditionen Börsenneulingen den Einstieg in den Wertpapierhandel schmackhaft zu machen.

Einer dieser Neobroker ist BISON. Ursprünglich 2019 als Broker für Kryptowährungen gestartet, bietet BISON heute auch den Handel mit Hunderten Aktien und ETFs an. Kernstück von BISON ist die gleichnamige „BISON App“, die Anfängern einen sehr einfachen Start im Handel von Kryptowährungen und Wertpapieren ermöglichen soll.

BISON Bewertung

BISON App

E-Mail-Adresse:

 support@bisonapp.com

Handelsangebot: 4/5
Trading Plattform: 4,5/5
Einzahlung: 4,5/5
Auszahlung: 4/5
Gebühren: 4,5/5

Ergebnis: Gut (4,3 von 5)

Zuletzt überprüft:

Dezember 2023

Merkmal
BISON Daten
1 Gründung:
2019
2 Assets:
17 Kryptowährungen, 2.500 Aktien, 850 ETFs
3 Regulierung:
BaFin
4 Spread:
Ab 1,25%
5 Negativsaldoschutz:
Ja
6 Demokonto:
Ja, kostenlos verfügbar.
7 Trading Hebel:
8 Handelsplattform:
BISON App
9 Mindesteinzahlung:
20€
BISON

Kurzüberblick zu BISON

BISON ist ein 2019 gegründeter Broker der Börse Stuttgart.

Mit rund 700.000 Kunden gehört BISON zu den mittelgroßen deutschen Brokern.

Über die Plattform können Aktien, ETFs und Kryptowährungen gehandelt werden.

Haupthandelsplattform ist die gleichnamige „BISON App“.

BISON hat seinen Sitz in Deutschland und wird von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht reguliert.

Der Kundendienst des Brokers steht in deutscher Sprache zur Verfügung.

Was ist BISON?

Bei BISON handelt es sich um eine Krypto-Handelsplattform, genauer gesagt um einen Krypto Broker. Im Gegensatz zu einer Krypto-Börse, auf der Du mit zahlreichen anderen Käufern und Verkäufern handeln kannst, ist bei BISON der Broker Dein Handelspartner.

Über die BISON App kannst Du derzeit 17 verschiedene Kryptowährungen handeln. Die Bezeichnung „App“ ist ein wenig irreführend, da der Kryptohandel inzwischen auch über eine Desktop-Version möglich ist.

BISON ist ein relativ junges Angebot auf dem deutschen Broker-Market. Die Handelsplattform existiert erst seit 2019. Neben Kryptos bietet BISON seinen Kunden inzwischen auch den Handel mit über 3.000 Aktien und ETFs an.

Die Besonderheit von BISON ist, dass es sich um die erste deutsche Krypto-Trading-App handelt. Hinter BISON stehen verschiedene Tochterunternehmen der Börse Stuttgart. Betrieben wird die Plattform von Sowa Labs und für die Verwahrung der coins sorgt blocknox – beides Tochtergesellschaften der Stuttgarter Börse. Handelspartner beim Krypto-Trading ist die EUWAX AG, die ebenfalls zur Börse Stuttgart gehört. BISON ist somit tatsächlich ein Dienstleister „made in Germany“.

Zielsetzung von BISON ist es, Privatanlegern, die bislang noch keine Berührungspunkte mit Kryptowährungen hatten, den Einstieg in das Trading mit digitalen Währungen so einfach wie möglich zu machen. Dazu bietet BISON Kunden die Möglichkeit, bereits ab einem Betrag von 0,01€ per Sparplan in Kryptos zu investieren.

Zudem müssen Anleger bei BISON keinerlei Vorwissen in Bezug auf die Verwahrung von Krypto-Coins mitbringen. Der Broker kümmert sich vollständig um die sichere Aufbewahrung der Guthaben.

Die Vor- und Nachteile von BISON zusammengefasst

Vorteile:

Das Handelsangebot bei Aktien und ETFs ist groß.

Die Orderprovision bei Wertpapieren ist niedrig.

Kunden können Sparpläne auf Kryptowährungen anlegen.

Die BISON App ist sehr intuitiv bedienbar.

Der Broker ist in Deutschland reguliert und bietet einen deutschsprachigen Kundenservice.

Es gibt ein kostenloses Demokonto für den sofortigen Trading-Start.

Nachteile:

Das Angebot an Kryptowährungen ist stark limitiert.

Anleihen, Derivate, Devisen und Rohstoffe können nicht über den Broker gehandelt werden.

Der Spread für Krypto-Transkationen ist relativ hoch.

Es gibt keinen telefonischen Kundenservice.

Diese Handelsplattformen bietet BISON an

Kernstück der Handelsplattform von BISON ist die gleichnamige „BISON App“. Neben der App ist aber auch der Handel über eine Desktop-Plattform möglich.

Die BISON App

Unsere BISON App Erfahrungen zeigen, dass die Handelsplattform bewusst auf Anfänger ausgerichtet ist und sich demnach sehr intuitiv bedienen lässt. Beim Start der App erscheint die Portfolio-Übersicht, die Dir den aktuellen Wert Deines Portfolios an Kryptowährungen anzeigt. Für jedes einzelne Papier werden die prozentualen Gewinne (in Grün) und Verluste (in Rot) angezeigt.

Über die Marktübersicht kannst Du Dir die aktuellen Preise der wichtigsten Kryptowährungen anzeigen lassen. Der Zeitrahmen der Übersicht lässt sich nach eigenen Vorlieben gestalten. Durch einen Klick auf eine der Kryptowährungen gelangst Du in die Detailansicht des gewählten Kryptos. Um im schnelllebigen Kryptomarkt ständig auf der Höhe der Zeit zu sein, kannst Du individuelle Preisalarme einstellen.

Bison App - handelbare Finanzinstrumente
Bison handelbare Finanzinstrumente

Zwei Besonderheit der BISON App sind die Sparpläne und die Steuererklärung. Seit 2021 kannst Du auch Sparpläne für Kryptowährungen anlegen. Diese können bereits ab 0,01€ pro Monat bespart werden. Über die App kannst Du einstellen, an welchem Wochentag und in welchem Zeitintervall der jeweilige Sparplan ausgeführt werden soll.

Die zweite Besonderheit ist ein Info-Report für Deine Steuererklärung. Auf Basis des First-In-First-Out-Verfahrens liefert Dir der Report eine rechtlich unverbindliche Berechnung Deiner zu versteuernden Beträge.

So eröffnest Du ein Konto bei BISON

Die Eröffnung eines Kontos bei BISON könnte nicht leichter sein. Wie es sich für eine Anwendung, die von Vornherein als App gestaltet wurde, gehört, benötigst Du für die Kontoregistrierung ausschließlich Dein Smartphone. Auch die Verifizierung Deiner Person läuft volldigital ab. 

Eine wichtige Voraussetzung für die Kontoeröffnung: Falls Du vorhast, neben Kryptowährungen auch Wertpapiere bei BISON zu handeln, benötigst Du die deutsche Staatsbürgerschaft.

Konditionen wählen
1

App runterladen und Konto erstellen

Schritt 1 bei der Kontoeröffnung ist das Herunterladen der BISON App. Nach der Installation führt Dich die App durch den sehr benutzerfreundlichen Registrierungsprozess. Zu Beginn musst Du eine E-Mail-Adresse angeben, an die eine Verifizierungsmail geschickt wird. Danach kannst Du bereits sofort mit einem Spielgeldguthaben in Höhe von 5.000€ in das Krypto-Trading einsteigen. Für den Spielgeldmodus musst Du nicht den Verifizierungsprozess durchlaufen.

2

Dich als Kontoinhaber verifizieren lassen

Wenn Du vom Spielgeld- in den Echtgeldmodus wechseln willst, musst Du selbstverständlich eine Verifizierung als Kontoinhaber durchlaufen. Auch dafür musst Du Dein Handy nicht aus der Hand legen. Sobald Du der App das Recht zur Nutzung Deiner Handykamera gegeben hast, wirst Du mit dem Partnerunternehmen IDnow verbunden, welches das sogenannte „VideoIdent-Verfahren“ durchführt. Zum Nachweis deiner Identität und Deines Wohnsitzes benötigst Du lediglich einen Reisepass oder Personalausweis bzw. eine Strom- oder vergleichbare Rechnung, die nicht älter als sechs Monate ist.

3

Das Konto kapitalisieren

Nachdem die Verifizierung abgeschlossen ist, kannst Du Geld auf Dein Handelskonto überweisen. Dazu steht Dir momentan nur das SEPA-Verfahren zur Verfügung. In der Regel geht die Überweisung innerhalb von zwei Tagen auf Deinem Konto ein.

4

Ins Trading einsteigen

Sobald das Geld auf Deinem Handelskonto eingegangen ist, kannst Du in den Handel mit Kryptowährungen und Wertpapieren bei BISON einsteigen. Idealerweise machst Du Dich im Vorfeld mit der Spielgeldversion mit der Funktionsweise der Handelsplattform vertraut.

Sicherheit und Regulierung von BISON

Im Gegensatz zu fast allen Kryptowährungsbörsen und -brokern ist BISON ein deutsches Unternehmen, das von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht kontrolliert und reguliert wird. Die BaFin hat einen guten Ruf als seriöse und strenge Überwachungsbehörde, was Dir ein hohes Maß an Sicherheit gewährleistet.

Hinzu kommt, dass es sich bei BISON um eine Plattform der Börse Stuttgart handelt. Sie ist um höchste Seriosität und Sicherheit bemüht, sodass sich Trader keine Sorgen in Bezug auf mangelnde Sicherheit machen müssen.

In puncto Sicherheit musst Du bei BISON zwischen dem Trading von Kryptowährungen und dem Handel von Wertpapieren unterscheiden. Während der Wertpapierhandel in einem regulierten Markt stattfindet, trifft dies auf den Kryptowährungshandel nicht zu.

Das bedeutet, dass Kryptowährungseinlagen keinem staatlichen Schutz unterliegen. Das Guthaben auf Deinem Handelskonto ist hingegen durch die staatliche Einlagensicherung in Höhe von bis zu 100.000€ geschützt.

Die Handelsmärkte bei BISON

Neben Kryptowährungen bietet BISON seinen Kunden auch den Handel mit Aktien und Exchange Traded Funds (ETFs) an.

Aktien: Das Handelsangebot im Bereich Aktien umfasst rund 2.500 Wertpapiere. Dazu zählen alle in den vier deutschen Aktienindizes (DAX, MDAX, TecDAX und SDAX) notierten Unternehmen sowie zahlreiche europäische unter internationale Titel.

ETFs: Über BISON kannst Du in rund 850 ETFs investieren. Dabei hast Du die Wahl, in Länder- oder sektorspezifische ETFs zu investieren oder Dich für einen ETF auf Anleihen, Immobilien oder Rohstoffe zu entscheiden.

Bison Handelsoberfläche Orderverlauf
Bison Handelsoberfläche Orderverlauf

Das BISON Kryptohandelsangebot

Gegenwärtig kannst Du 17 Kryptowährungen über BISON handeln. Diese sind:

Aave (AAVE)

Algorand (ALGO)

Bitcoin (BTC)

Bitcoin Cash (BCH)

Cardano (ADA)

Chainlink (LINK)

Decentraland (MANA)

Dogecoin (DOGE)

Ethereum (ETH)

Litecoin (LTC)

Polkadot (DOT)

Polygon (MATIC)

Ripple (XRP)

Solana (SOL)

Shiba Inu (SHIB)

The Sandbox (SAND)

Uniswap (UNI)

Laut Angabe auf der Website von BISON, plant die Plattform, ihrem Angebot schnellstmöglich weitere Kryptowährungen hinzuzufügen. Aufgrund der intensiven Prüfung einer sicheren, treuhänderischen Verwahrung der Coins, braucht BISON länger für die Aufnahme neuer Kryptos als andere Plattformen.

Das Demokonto

Die BISON App bietet Dir einen Demo-Modus an, über den Du mit fiktivem Spielgeld in Höhe von 5.000€ Kryptowährungen kaufen und verkaufen kannst. Für die Registrierung des Demokontos musst Du lediglich eine E-Mail-Adresse angeben und ein Passwort vergeben.

Unser BISON Test: Bewertungen und Erfahrungen

Unseren Test von BISON haben wir in die acht folgenden Einzelkategorien unterteilt:

Anlageklassen & Märkte

Regulierung & Sicherheit

Plattformen & Software

Benutzerfreundlichkeit

Handelskonditionen & Kosten

Anmeldung

Ein- und Auszahlungsoptionen

Kundenservice

Die Unterteilung erleichtert Dir nicht nur das schnellere Auffinden der gewünschten Informationen, sondern liefert auch in Summe ein übersichtlicheres Gesamtbild des Brokers. Neben unseren eigenen BISON Erfahrungen haben wir in unseren Test in einigen Kategorien auch die Beurteilung von Kunden einfließen lassen.

Anlageklassen & Märkte

Unsere BISON Erfahrungen in Bezug auf das Handelsspektrum des Brokers fallen zweigeteilt aus: Top bei Aktien und ETFs, flop bei Kryptowährungen.

Für eine Plattform, die mit dem Anspruch gestartet war, deutschen Anlegern den Einstieg ins Krypto-Trading zu erleichtern, bietet die BISON App ein sehr überschaubares Angebot von nur 17 handelbaren Kryptowährungen. Im Gegensatz dazu kommen große Krypto-Exchanges wie Binance, Coinbase und Kraken auf über 200 Kryptos. Manche Kryptobörsen bieten inzwischen sogar mehr als 500 Coins zum Handel an.

Für Anleger, die nur die weltgrößten Kryptowährungen kaufen und verkaufen wollen, ist das Angebot von BISON ohne Frage ausreichend. Anleger, die hingegen auch mit Krypto-Nebenwerten handeln wollen, werden diese nicht auf der Plattform finden.

Bei Wertpapieren stellt sich das Angebot von BISON in unserem Test hingegen als gut heraus. 2.500 Aktien und über 800 ETFs sind ein sehr breites Handelsspektrum, das sich durchaus mit dem Angebot der großen und etablierten Online-Broker messen lassen kann.

Neben Aktien und ETFs bietet BISON derzeit jedoch keine weiteren Anlageklassen an. Für Anleger, die ihr Geld gerne in Derivate, Devisen und sonstige Finanzinstrumente investieren, ist BISON somit nicht der richtige Broker. Auf der BISON-Website ist die Information zu finden, dass in Kürze auch ETCs angeboten werden sollen, sodass Anleger an der Wertentwicklung von Rohstoffen teilhaben können.

Regulierung & Sicherheit

Wie bereits einleitend erwähnt, ist BISON ein Broker „made in Germany“. Hinter allen Gesellschaften rund um den Broker steht die Börse Stuttgart als Muttergesellschaft. Das verspricht Anlegern ein hohes Maß an Seriosität und Sicherheit.

Erhöht wird die Sicherheit durch den Unternehmenssitz in Deutschland. Er garantiert die professionelle Überwachung des Brokers durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht. Zudem erfüllt BISON alle Regularien der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union hinsichtlich des Anlegerschutzes. Für Dich bedeutet das konkret, dass Dein Guthaben auf dem Handelskonto von BISON bis zu einer Höhe von 100.000€ im Falle einer Insolvenz des Brokers durch die staatliche Einlagensicherung garantiert ist.

Ein weiterer Pluspunkt in Sachen Sicherheit sind unserer Erfahrung nach die hohen Anforderungen von BISON in Bezug auf die Verwahrung von Kryptowährungen. Sie sollen garantieren, dass es zu keinen Hackerangriffen auf Kryptobestände kommt, wie sie bei anderen Brokern in den letzten Jahren zum Teil vorgekommen sind.

Plattformen & Software

BISON bietet seinen Kunden ein proprietäre Software-Lösung für das Trading. Mit dem Broker kannst Du sowohl über die BISON App als auch über eine Desktop-Anwendung handeln.

Nach unserer Erfahrung ist die BISON App sehr intuitiv in der Bedienung. Sie wurde von Anfang an darauf ausgelegt, Kunden mit wenig bis gar keiner Erfahrung den Einstieg in das Krypto-Trading zu ermöglichen. Diese Zielsetzung merkt man der benutzerfreundlichen Plattform an.

Weitere Handelsplattformen werden derzeit nicht von BISON angeboten. Professionelle Anleger und Trader werden zweifellos die eine oder andere Analysemöglichkeit und Orderoption beim Broker vermissen. Für Handelsanfänger eignet sich die BISON-Software aber hervorragend.

Benutzerfreundlichkeit

In Sachen Benutzerfreundlichkeit fallen unsere BISON Erfahrungen sehr positiv aus. Die Website des Brokers ist übersichtlich gestaltet und hat ein angenehmes Design. Die Navigation ist hervorragend. Alle wesentlichen Informationen sind mit einem Klick erreichbar.

Auch der Informationsgehalt der Website ist generell hoch. Hervorheben können wir in unserem Test die Qualität des FAQ-Bereichs. Kaum ein anderer Broker beantwortet so viele Fragen auf seiner Website wie BISON. Es gibt nahezu keine Detailfrage, die nicht in den FAQ behandelt wird.

Verbesserungswürdig ist jedoch der Informationsgehalt zu den handelbaren Produkten. Auf den ersten Blick ist nicht ersichtlich, welche Aktien und ETFs über BISON handelbar sind. Das Auffinden der Aktien- und ETF-Listen gestaltet sich etwas kompliziert.

Die Benutzerfreundlichkeit der BISON App und der Desktop-Version ist sehr hoch. Vor allem Anfänger im Krypto- und Wertpapierhandel werden sich über die sehr einfache Bedienung der Plattform freuen.

Handelskonditionen & Kosten

Der Kauf und Verkauf von Kryptowährungen sind auf BISON gebührenfrei. Der Broker berechnet lediglich den Spread, also die Differenz zwischen Kauf- und Verkaufspreis einer Währung. Dieser Spread liegt bei mindestens 1,25%. Je nach Marktgegebenheiten und Transaktionsvolumen kann er aber auch höher ausfallen.

Damit liegt BISON im Mittelfeld bei den Konditionen für Krypto-Transkationen. Andere Anbieter bieten bereits Spreads ab 0,1% an. Generell sind Kryptobörsen und -Broker mit Sitz in Europa und den USA etwas teurer als ihre asiatischen Wettbewerber.

Falls Du ein Krypto Heavy Trader bist, fallen die Gebühren von BISON durchaus ins Gewicht. Für alle anderen Anleger, die nur gelegentlich mit Kryptowährungen handeln, dürften die Handelskonditionen keine gewichtige Rolle spielen.

Beim Kauf oder Verkauf von Aktien und ETFs machen wir in unserem Test sehr positive BISON Erfahrungen. Der Broker hat ein sehr einfaches und günstiges Konditionenmodell. Pro Trade fällt eine Orderprovision in Höhe von 1,99€ an, unabhängig vom Ordervolumen.

Damit ist BISON zwar nicht so günstig wie einige Neobroker, die nur 1€ oder gar keine Orderprovision verlangen. Verglichen mit den Handelskonditionen etablierter Broker, bei denen Provisionen von 10€ pro Order keine Seltenheit sind, hat BISON aber sehr wettbewerbsfähige Handelskonditionen.

Anmeldung

Unsere BISON Erfahrungen zeigen, dass die Anmeldung eines neues Handelskontos kinderleicht ist. Du kannst den gesamten Anmeldeprozess auf dem Handy digital durchlaufen. Weder der Ausdruck von Vertragsunterlagen noch eine Identitätsprüfung in einer Postfiliale sind erforderlich.

Bison Anmeldung
BISON Anmeldung

Sehr positiv werten wir in unserem Test, dass Du sofort mit dem Demokonto von BISON loslegen kannst. Für die Anmeldung eines Demokontos musst Du lediglich eine E-Mail-Adresse und ein Passwort angeben. Weitere Informationen sind nicht erforderlich.

Ein- und Auszahlungsoptionen

Als Ein- und Auszahlungsoption steht Dir bei BISON lediglich die herkömmliche SEPA-Überweisung zur Verfügung. Andere Zahlungsoptionen wie Kreditkarten, PayPal, Neteller oder Skrill werden vom Broker nicht unterstützt.

Damit hinkt BISON in dieser Kategorie deutlich seinem Wettbewerb hinterher. Inzwischen bieten fast alle Broker mehr als drei verschiedene Zahlungsoptionen an. Vor allem für Anleger, die ihr Geld schnell überweisen wollen, ist die Standard-Überweisung nicht die ideale Option. Häufig nimmt sie mehr als einen Bankarbeitstag in Anspruch. Als Alternative bietet Dir BISON eine SEPA-Echtzeitüberweisung, bei der das Geld innerhalb von Sekunden auf dem Empfängerkonto eingeht.

Positiv werten wir in unserem Test, dass BISON weder für Ein- noch für Auszahlungen Gebühren verlangt. Viele andere Broker limitieren die Zahl der Überweisungen pro Monat und verlangen bei darüber hinausgehenden Zahlungen eine Gebühr.

Hinsichtlich der Einzahlung von Geld auf Dein Handelskonto gilt es ein paar Punkte zu beachten: Die Mindesteinzahlung liegt bei 20€. Maximal darf eine Einzahlung in Höhe von 20.000€ vorgenommen werden. Zudem gibt es ein Monatslimit für Einzahlungen von 200.000€. Für Anleger, die gerne mit größeren Beträgen handeln, sind dies wesentliche Beschränkungen.

Kundenservice

Unsere BISON Erfahrungen in Bezug auf den Kundenservice sind mittelmäßig. Im Gegensatz zu fast allen anderen Brokern bietet BISON keinen telefonischen Support an. Als Kunde kannst Du lediglich per E-Mail oder Kontaktformular mit dem Broker kommunizieren.

Für einen Broker, der mit dem Siegel „made in Germany“ für sich wirbt, ist dies unserer Erfahrung nach ein Schwachpunkt. Nicht nur Anfänger adressieren gerne ihre Fragen und Probleme in einem persönlichen Gespräch, auch für fortgeschrittene Trader kann ein telefonischer Kundendienst sehr wichtig sein.

Die BISON Erfahrungen von Kunden mit dem Kundendienst des Brokers gehen auseinander. Auf dem großen Online-Bewertungsportal Trustpilot erreicht BISON bei knapp 1.000 Kundenbewertungen die akzeptable Gesamtnote 3,7 von 5 Sternen. Zwar beziehen sich die Kundenbewertungen nur teilweise auf den Kundendienst, aber die Meinungen von BISON-Kunden über den Support reichen von sehr zufriedenstellend bis absolut mangelhaft.

Das ist unser Fazit auf Basis der BISON Erfahrungen

Das Angebot von BISON richtet sich gezielt an Anleger, die mit Kryptowährungen, Aktien und ETFs handeln wollen. Obwohl BISON ursprünglich als Krypto-Broker gestartet ist, liegt der Schwerpunkt inzwischen ganz klar bei Aktien und ETFs.

Das Angebot von 17 Kryptowährungen ist unserer Erfahrung nach nicht wettbewerbsfähig. Alle wesentlichen Wettbewerber bieten ihren Kunden das Trading mit 100 und mehr Kryptos an. Mit 2.500 Aktien und 850 ETFs ist BISON hingegen ein ernstzunehmender Anbieter in diesen Anlageklassen. Anleger, die ihr Geld auch gerne in Derivate, Devisen und sonstige Anlageklassen investieren, werden bei BISON nicht fündig.

Auch das Urteil unseres Tests in puncto Handelskonditionen fällt zweigeteilt aus. Während die Orderprovision bei Aktien und ETFs vergleichsweise gering ist, verlangt BISON bei Kryptos einen recht hohen Spread.

Die BISON App überzeugt vor allem Anfänger mit ihrer sehr einfachen Bedienbarkeit. Profi-Trader, die die Analyse- und Ordermöglichkeiten von Handelsplattformen wie dem MetaTrader gewohnt sind, werden von der BISON App wahrscheinlich weniger überzeugt sein.

Nicht zuletzt ist der Unternehmenssitz in Deutschland eine positive BISON Erfahrung. Damit bietet der Broker seinen Kunden nicht nur einen deutschsprachigen Support, sondern wird auch durch die BaFin reguliert.

BISON bietet den Handel mit Aktien, ETFs und Kryptowährungen an.

Derivate, Devisen und andere Anlageklassen sind nicht Teil des Handelsangebots von BISON.

Während das Angebot bei Wertpapieren umfassend ist, ist das Handelsspektrum im Krypto-Trading noch ausbaufähig.

Die Handelskonditionen von BISON sind bei Wertpapieren sehr gut, bei Kryptowährungen jedoch eher mittelmäßig.

Haupthandelsplattform ist die BISON App, die durch eine Desktop-Plattform ergänzt wird.

Der Broker bietet einen deutschen Kundenservice an und wird von der BaFin reguliert.

FAQ – Häufig gestellte Fragen rund um die BISON Erfahrungen

Welche Kryptowährungen kann ich bei BISON handeln?
+
Das Handelsangebot von BISON umfasst momentan 17 der wichtigsten Kryptowährungen der Welt, darunter Bitcoin, Cardano, Chainlink, Ethereum, Litecoin, Polkadot, Polygon und Solana.
Welche Gebühren erhebt BISON?
+
Beim Handel mit Kryptowährungen verlangt BISON ausschließlich einen Spread von mindestens 1,25%. Beim Kauf und Verkauf von Aktien und ETFs fällt eine pauschale Orderprovision von 1,99€ an. Sonstige Gebühren, wie beispielsweise für die Depotführung oder für Ein- und Auszahlungen, gibt es bei BISON nicht.
Über welche Plattform handle ich bei BISON?
+
BISON besitzt mit der BISON App und einer Desktop-Variante eine proprietäre Handelsplattform. Andere Trading-Software, wie beispielsweise der MetaTrader, wird vom Broker derzeit nicht angeboten.
Wer steckt hinter BISON?
+
BISON wird von Tochtergesellschaften der Börse Stuttgart betrieben.
Christian Böttger

Christian Böttger

Über den Autor Finanzexperte und Ausbilder für Trading mit über 6 Jahren Erfahrung an der Börse.

Vollzeit-Trader

„Egal in welcher Marktphase man sich befindet – mit meinen Strategien kann ich seit über 6 Jahren flexibel im Markt erfolgreich agieren!“

>75% Trefferquote

+6 Jahre Erfahrung

>100K € Jahresgewinn

Über den Autor:

Christian Böttger ist hauptberuflich Trader und Mentor, der sowohl kurzfristige Trades als auch langfristige Investments mit überragender Trefferquote durchführt. Auf Finanzradar.de teilt er seine Analysen sowie praktische Erfahrung und hat besonders für Anfänger den einen oder anderen Kniff parat. Mehr über Christian erfährst Du hier.