Swing Trading Watchlist DE & USA

01

Apple

Solange der Kurs über 165$ ist bin ich bullisch.

Icon

02

Volkswagen

Mögliche Bodenbildung solange der Kurs über 111€ handelt.

Icon

03

Hannover Rück

Dem intakten Aufwärtstrend kann bei 215€ gefolgt werden.

Icon

04

Palantir

Ich sehe eine gute Chance im Bereich um 22$.

Icon

05

Teamviewer

Die SKS-Formation deutet klar auf weiter Short hin.

Icon

06

Fresenius Med. Care

Der Kurs zeigt deutliche relative Schwäche, welcher man folgen kann.

Icon

07

Nordex

Rücksetzer sind Long-Chancen. Abwärtstrend wurde gebrochen.

Icon

08

Daimler Truck Holding

Rücksetzer bieten Long-Chancen in meinen Augen.

Icon

09

Aixtron

Short, solange der Kurs unter 25€ handelt.

Icon

10

K+S

Der lange Abwärtstrend könnte am aktuellen Widerstand fortgesetzt werden.

Icon

11

CTS Eventim

Das neue Allzeithoch zeigt die Stärke der Aktie! Kursziel 100€.

Icon

12

Evotec

Dem Abwärtstrend gilt es zu folgen am Widerstand.

Icon

13

Freenet

Ein Ausbruch & Retest eines Mehrjahreshochs wäre eine super Long-Chance.

Icon

14

Coca Cola

Um 57,60$ finde ich interessant um dem Long-Impuls seit Oktober zu folgen.

Icon

15

Merck Kgaa

Der Kurs ist seit längerem schwach und wurde zuletzt wieder stark abgewiesen.

Icon

16

BASF

Ein Rücksetzer auf 50€ könnte eine Chance geben.

Icon

17

E.On

Der Bereich um 11,70€ bietet eine gute Long-Chance finde ich.

Icon

18

Amadeus Fire

Ein erneuter Rücksetzer auf die Zone um 117€ sehe ich als Long-Chance.

Icon

So betreibe ich Swing-Trading

Swing-Trading ist eine beliebte Handelsstrategie, die darauf abzielt, von kurz- bis mittelfristigen Kursbewegungen zu profitieren. Ich persönlich habe im Swing-Trading einen Haltedauer von 1-4 Wochen im Blick. 

Hauptsächlich nutze ich die technische Analyse für meine Trade-Ideen, wobei ich vorrangig auf Trends achte, welchen ich folgen kann. Ebenso nutze ich aber auch Umkehrformationen, um möglicherweise bereits ab Start eines neuen Trends im Markt zu sein. Um meine Einstiege zu timen nutze ich sogenannte „Konfluenzzonen“, sprich sehr markante Zonen, wo mehrere technische Objekte auf Unterstützung bzw. Widerstand deuten.

Mein Risikomanagement im Swing-Trading

In meinem privaten Depot habe ich meist 3-5 Long-Positionen, sowie 2-3 Short-Positionen in verschiedenen Aktien parallel geöffnet.

Durch diese Strategie erhalte ich eine sehr glatte Kapitalkurve. Da der Markt grundsätzlich gleich läuft können in Marktcrashs meine Shorts die Verluste der Long-Positionen abfedern, ebenso wie ich mit meinen Short-Positionen von Aktien relativer Schwäche profitieren kann.