In den letzten Jahren hat sich die Zahl von CFD-Brokern auch in Deutschland stark erhöht. Einer von ihnen ist XM. Mit mehr als zehn Millionen Kunden aus fast 200 Ländern zählt XM zu den größten und internationalsten Brokern für das Trading mit CFD und Forex (Devisen).

XM überzeugt nicht nur mit einem breiten Spektrum an handelbaren Märkten, sondern auch mit guten Handelskonditionen und benutzerfreundlichen Trading Plattformen in verschiedenen Versionen. Überdies wurde der CFD- und Forex-Broker in den letzten Jahren mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

XM Bewertung

XM Broker

E-Mail-Adresse:

 german.support@xm.com

Handelsangebot: 4,5/5
Trading Plattform: 4,5/5
Einzahlung: 4/5
Auszahlung: 4/5
Gebühren: 4,5/5

Ergebnis: Gut (4,3 von 5)

Zuletzt überprüft:

Dezember 2023

Merkmal
XM Daten
1 Gründung:
2009
2 Assets:
1.000+
3 Regulierung:
CySec
4 Spread:
Ab 0.0 Pips
5 Negativsaldoschutz:
Ja
6 Demokonto:
Ja, kostenlos verfügbar.
7 Trading Hebel:
Bis 1:30
8 Handelsplattform:
XM MetaTrader 4 & 5
9 Mindesteinzahlung:
5€
XM Broker

Kurzüberblick zum XM Broker

XM ist ein 2009 in Zypern gegründeter Online-Broker für CFDs und Forex.

Mit über 10 Millionen Kunden aus fast 200 Ländern ist XM einer der großen, international tätigen Broker.

Über XM können ca. 1.400 CFDs aus verschiedenen Anlageklassen sowie etwa 50 Währungspaare gehandelt werden.

Als Handelsplattform steht der MetaTrader in den Versionen 4 und 5 zur Verfügung.

Die Website und der Kundenservice von XM werden auch auf Deutsch angeboten.

Wer ist XM?

XM ist ein 2009 in Zypern vom Finanzdienstleister Trading Points Holdings gegründeter Forex- und CFD-Broker. Das Unternehmen hat nach wie vor seinen Sitz in Limassol, Zypern.

Laut eigenen Angaben verfügt der Online-Broker über zehn Millionen Kunden aus fast 200 Ländern. Das macht XM zu einem der internationalen Schwergewichte in den Bereichen CFD- und Devisen-Trading. Die Größe und Internationalität des Brokers drücken sich auch in der Zahl der Mitarbeiter und der angebotenen Sprachen an. XM beschäftigt fast 1.000 Finanzexperten und bietet seine Website in über 30 Sprachen an.

In den vergangenen Jahren wurde XM mehrfach von verschiedenen Finanzinformationsdiensten und Bewertungsportalen zum besten Broker gewählt. So erhielt der Broker 2019 die Auszeichnung für den besten Kundendienst weltweit durch das Capital International Magazine. 2015 gewann XM den Titel des „Forex-Brokers mit bester Auftragsausführung“ durch das World Finance Magazine.

Das sind die Vor- und Nachteile von XM

Vorteile:

Das Spektrum an handelbaren CFDs ist breit, vor allem bei Aktien.

Mit Sitz in Zypern ist der Broker in der Europäischen Union reguliert.

XM bietet drei verschiedene Kontovarianten an.

Die Orderausführung ist sehr schnell.

Als Handelsplattformen werden sowohl der MetaTrader 4 als auch die Nachfolgeversion 5 angeboten.

Die Mindesteinzahlung liegt bei lediglich 5 US$.

Die Website steht in über 30 Sprachen, darunter auch Deutsch zur Verfügung.

Nachteile:

XM ist ein reiner CFD- und Forex-Broker, über den keine anderen Finanzinstrumente gehandelt werden können.

Für nicht genutzte Konten verlangt der Broker eine Inaktivitätsgebühr.

Diese Handelsplattformen bietet XM an

Für den Handel von CFD und Forex bietet XM mit dem MetaTrader 4 und der Nachfolgeversion Meta Trader 5 zwei der international bekanntesten Trading-Plattformen. Je nach Endgerät und Betriebssystem stehen die Versionen des MetaTraders in unterschiedlichen Ausführungen zur Verfügung. 

Darüber hinaus können XM-Kunden ihr Trading auch über die App des MetaTraders 4 und 5 abwickeln. Die Apps sind vollständig kompatibel mit den Desktop-Versionen des MetaTraders und ermöglichen ein uneingeschränktes mobiles Trading-Erlebnis.

XM MetaTrader 4

Der MetaTrader 4 ist eine der beliebtesten und am weitesten verbreitete Handelsplattformen für Wertpapiere. Er ermöglicht den Handel in allen Anlageklassen, von Aktien und Anleihen über CFDs und Rohstoffe bis zu Kryptowährungen und Währungen.

Eine der Hauptgründe für die Beliebtheit des MetaTraders in seiner Ursprungsversion 4 ist, dass sich die Handelsplattform sowohl für Anfänger als auch fortgeschrittene Trader gut eignet. Die Erfahrung zeigt, dass selbst Börsenneulinge nach einer kurzen Eingewöhnungszeit problemlos mit der benutzerfreundlichen Oberfläche des MT 4 zurechtkommen.

Über den MetaTrader 4 kannst Du bei XM mehr als 1.000 verschiedene Finanzinstrumente handeln. Zur Vorbereitung Deiner Trades bietet Dir der MT 4 rund 50 Indikatoren und Chartwerkzeuge. Sowohl Hedging als auch der 1-Klick-Handel sind über die Handelsplattform möglich.

Vor allem professionelle Trader schätzen am MetaTrader 4 die sogenannten „Expert Advisors“. Darüber lassen sich zahlreiche Trading-Aktivitäten vollständig automatisieren. Über die Programmiersprache MQL4 kannst Du sogar eigene Programme für Dein Trading über XM erstellen.

XM MetaTrader 5

Seit 2005 wird der MetaTrader in der Nachfolgeversion 5 angeboten. Der MT 5 zeichnet sich gegenüber der Ursprungsversion vor allem durch einen größeren Funktionsumfang sowie Verbesserungen in einigen Bereichen aus.

XM Metatrader 5
XM MetaTrader 5

Insbesondere in der technischen Analyse bietet der MetaTrader 5 Nutzern ein deutliches Plus an Möglichkeiten. So stehen Dir in der neueren Version der Handelsplattform mehr Indikatoren und zusätzliche Zeiteinheiten zur technischen Analyse zur Verfügung. Zudem kannst Du über den MT 5 maßgeschneiderte Indikatoren entwickeln. Profis schätzen am MT 5, dass sie darüber bis zu 100 Charts gleichzeitig anzeigen können.

Aber die Erfahrung zeigt, dass auch Anfänger häufig im Trading mit dem MT 5 besser zurechtkommen als mit der alten Version. Die Plattform ist intuitiver zu bedienen und die Schaltflächen sind leichter zu erkennen.

Schritte zur Kontoeröffnung bei XM

Konditionen wählen
1

Kontoerstellung

Im Unterschied zu vielen anderen Brokern befindet sich bereits auf der Homepage von XM ein klarer Hinweis auf die Eröffnung eines Demo- bzw. Echtgeldkontos. Durch einen Klick auf die rote Schaltfläche gelangst Du zur Antragsstrecke für das Trading Demokonto. Ein Klick auf den grünen Button führt Dich zur Live-Kontoeröffnung. Mit einem virtuellen Guthaben von 100.000$ und einer unbegrenzten Nutzungsdauer ist das Demokonto der perfekte Einstieg, um Dich mit den Trading-Plattformen von XM vertraut zu machen.

Die Antragsstrecke für das Live-Konto bietet keine Überraschungen. Wie bei allen anderen Online-Brokern musst Du einige Angaben zu Deiner Person und zu Deinem Wissensstand im Wertpapierhandel machen. Eine Besonderheit von XM ist, dass Du Dich zwischen drei verschiedenen Kontoarten entscheiden musst (Micro-, Standard- und Null-Konto). Die drei Konten unterscheiden sich hinsichtlich der handelbaren Währungen, der Spreads und Provisionen sowie der maximalen Kontraktgrößen.

2

Verifizierung

Zur Verifizierung Deines XM-Accounts benötigst Du lediglich zwei Dokumente: Einen Identitätsnachweis und einen Nachweis Deiner Wohnanschrift. Als Identitätsnachweis kannst Du eine Farbkopie eines Reisepasses, Personalausweises oder Führerscheins hochladen. Zum Nachweis Deiner Anschrift reicht die Kopie einer aktuellen Rechnung eines Versorgungsunternehmens oder ein Bankkontoauszug.

3

Kontoeinzahlung

Nachdem Du Dein XM-Konto verifizierst hast, musst Du den Trading-Account noch kapitalisieren. Zur Einzahlung von Geld stehen Dir bei XM verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung. So erlaubt der Broker nicht nur die klassische Banküberweisung, sondern auch Zahlungen per Kreditkarte, E-Wallets, Neteller und Skrill. Unabhängig von der Einzahlungsmethode fallen bei der Einzahlung keine Gebühren an.

4

Trading-Start

Nachdem Du mindestens 5$ auf Dein XM-Konto eingezahlt hast, kannst Du mit dem Trading loslegen. Falls Du noch keine Erfahrung mit dem Handel über den MetaTrader hast, solltest Du das kostenlose Demokonto von XM nutzen, um Dich mit der Handelsplattform vertraut zu machen. Beim MetaTrader handelt es sich zwar um eine sehr benutzerfreundliche Plattform. Trotzdem sollten Dir Anfängerfehler besser in Deinem Demo-Konto und nicht mit Echtgeld passieren.

Mein Lieblings-Broker: Hier kannst Du in über 5.800 Märkten günstig traden:

4,9 / 5  
ZUM ANBIETER

(Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Sicherheit und Regulierung von XM

Mit Sitz in Zypern fällt XM unter die Regulierung durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySec). Da Zypern Mitgliedsstaat der Europäischen Union ist, muss sich die CySec an alle Richtlinien der EU in Bezug auf die Sicherheit von Bankkunden richten.

So gilt auch in Zypern die europäische Vorgabe einer Einlagensicherung von 100.000€ pro Kunde und Bank. Zudem müssen Finanzdienstleister Kundengelder strikt getrennt von unternehmenseigenen Mitteln aufbewahren.

Falls Du vorhast, mit sehr hohen Beträgen in den CFD- und Forex-Handel einzusteigen, könnte ein Broker in Deutschland, der dem zusätzlichen Schutz des Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken untersteht, vorteilhaft sein. Dieser Fond garantiert einen maximalen Schutz von Kundeneinlagen von bis zu fünf Millionen €.

Existiert eine Nachschusspflicht bei XM?

Nein, auch XM kennt keine Nachschusspflicht. Der Kontostand Deines Trading-Accounts kann keinen negativen Saldo aufweisen. Zuvor stoppt der CFD- und Forex-Broker alle Handelspositionen automatisch aus. Dadurch wird verhindert, dass Du mit Hebelgeschäften mehr als Dein eingesetztes Kapital verlierst.

Handelsangebote bei XM

Im Unterschied zu vielen anderen Online-Brokern ist das Trading bei XM auf CFDs und Forex beschränkt. Der Handel mit Aktien, Indizes, Rohstoffen und sonstigen Vermögenswerten ist somit nicht direkt, sondern nur in Form von CFDs möglich. Falls Du nicht gerne mit Hebel handelst, kommt das Handelsangebot von XM folglich nicht für Dich infrage.

XM CFD Handelsangebot

Unserer Erfahrung nach ist das CFD Handelsangebot von XM als durchschnittlich zu bezeichnen. Die Zahl der angebotenen Differenzkontrakte in den verschiedenen Anlageklassen ist weder besonders groß noch klein. Mit über 1.300 handelbaren CFDs liegt der klare Schwerpunkt des XM-Angebots im Bereich der Aktien. Indizes, Rohstoffe und Edelmetalle spielen im Angebot von XM eine eher untergeordnete Rolle.

XM CFD Handelsangebot
XM CFD Handelsangebot

CFDs auf Aktien (1.300)

Aktien und Aktienindizes kannst Du bei XM nicht direkt handeln, sondern nur in Form von Differenzkontrakten (CFDs). CFDs werden auf rund 1.300 Aktien von Unternehmen aus verschiedenen Ländern Europas, den USA und Kanada angeboten.

Aktien sind bei XM mit einer Hebelwirkung von 1:5 handelbar. Bei jeder Transaktion mit Aktien-CFDs musst Du folglich eine Margin von 20% hinterlegen. Differenzkontrakte auf Aktien werden bei XM bereits ab einem Spread von 0,1 angeboten.

XM Aktien CFDs Handelsangebot
XM Aktien CFDs Handelsangebot

CFDs auf Aktienindizes (20)

Neben dem Trading von CFDs auf Aktien stehen Dir bei XM auch Differenzkontrakte auf Aktienindizes zur Auswahl. Der Broker bietet Dir 20 der wichtigsten globalen Aktienindizes an, darunter die US-amerikanischen Indizes Dow Jones, S&P 500 und Nasdaq 100, der deutsche DAX, der französische CAC 40, der britische FTSE 100 und der Nikkei 225. 

Während die Marge bei größten Aktienindizes lediglich 5% beträgt, liegt sie bei kleineren Indizes bei 10%. Die Spreads für CFDs auf Indizes beginnen bereits bei 0,22.

CFDs auf Rohstoffe und Edelmetalle (10)

Auch der Handel mit Rohstoffen ist bei XM nur indirekt über CFDs möglich. Derzeit bietet Dir der Broker den Handel mit acht verschiedenen Rohstoffen an (Kakao, Kaffee, Mais, Baumwolle, Kupfer, Sojabohnen, Zucker und Weizen). Differenzkontrakte auf Edelmetalle werden gegenwärtig bei XM nur für Gold und Silber angeboten.

Die Margin bei Rohstoffen und Silber beträgt 10%, sodass Du diese CFDs mit einem Hebel von 1:10 handeln kannst. Den höchsten Hebel in dieser Produktkategorie bietet Dir Gold mit 1:20 (Margin 5%).

CFDs auf Energien (3)

In diesen Bereich fallen Differenzkontrakte auf Gas und Öl. Die Abgrenzung zu den restlichen Rohstoffen wirkt ein wenig willkürlich. Mit einer Margin von 10% kannst Du auch Öl- und Gas-CFDs mit einem Hebel von 1:10 handeln.

XM Forex Handelsangebot

Im Forex-Handel bietet Dir XM 55 Währungspaare zum Trading an. Dazu zählen nicht nur die Majors US-Dollar, Euro, japanischer Yen, britisches Pfund, Schweizer Franken, sondern auch zahlreiche Minors wie der neuseeländische Dollar, die schwedische Krone und der südafrikanische Rand.

XM Forex Handelsangebot
XM Forex Handelsangebot

Die Margin beläuft sich im Trading von Majors auf lediglich 3,33%. Folglich kannst Du die Hauptwährungspaare der Welt mit einem Hebel von 1:30 handeln. Bei Forex-Minors liegt die Margin hingegen bei 5% und der Hebel demnach bei 1:20. Die Lot-Größe ist abhängig vom gewählten Kontomodell und beläuft sich auf jeweils 100.000 Währungseinheiten (Standard- und Nullkonten) sowie 1.000 Währungseinheiten (Micro-Konten).

Das Demokonto bei XM

XM bietet seinen Kunden ein Demokonto an. Dieses verfügt über ein virtuelles Guthaben in Höhe von 100.000 US$ und ermöglicht Dir den kosten- und risikolosen Einstieg in die Welt des CFD- und Forex-Tradings. Das Demokonto von XM ist zeitlich unbegrenzt.

Das bedeutet, dass Du es auch nutzen kannst, wenn Du bereits im Besitz einen Echtgeldkontos bist. Das Demokonto bietet Tradern den Vorteil, dass sie damit ihre Handelsstrategien feinjustieren und optimieren können, ohne dafür mit eigenem Geld ins Risiko gehen zu müssen.

XM Demokonto Benutzeroberfläche
XM Demokonto Benutzeroberfläche

XM im Test: Unsere Erfahrungen und Bewertungen

In unserem Test haben wir uns die Leistungen von XM in den folgenden acht Einzelkategorien angesehen:

Anlageklassen & Märkte

Regulierung & Sicherheit

Plattformen & Software

Benutzerfreundlichkeit

Handelskonditionen & Kosten

Anmeldung

Ein- und Auszahlungsoptionen

Kundenservice

Neben unserer eigenen Beurteilung sind auch die Bewertungen von Kunden in unseren Test eingeflossen, sodass sich in Summe ein gesamtheitliches Bild des Brokers ergibt.

Anlageklassen & Märkte

XM ist ein reiner CFD- und Forex-Broker. Das bedeutet, dass Du über XM keine „herkömmlichen“ Aktien, Indizes, Rohstoffe und sonstige Wertpapiere handeln kannst. Der Handel mit diesen Produkten ist lediglich in Form von gehebelten Differenzkontrakten möglich.

Unser Test brachte in Erfahrung, dass XM mit knapp 1.500 handelbaren Differenzkontrakten und Devisenpaaren eher zu den mittelgroßen Brokern im Bereich CFDs und Forex zählt. Das Produktangebot anderer Broker ist zum Teil erheblich größer als das von XM.

Die XM Erfahrungen zeigen, dass zwar fast alle wichtigen Aktien, Indizes, Rohstoffe, Edelmetalle und Währungen im Handelsangebot des Brokers auftauchen. Falls Du jedoch gerne mit Aktiennebenwerten, ungewöhnlicheren Rohstoffen oder kleineren Währungen handelst, könnte sich das Produktangebot von XM als nicht ausreichend herausstellen.

Regulierung & Sicherheit

In puncto Regulierung und Sicherheit ergibt unser Test ein gutes Ergebnis. XM ist auf Zypern registriert, weshalb sich die Cyprus Securities and Exchange Commission um die Aufsicht und Regulierung des Brokers kümmert. 

Aufgrund der Mitgliedschaft Zyperns in der EU muss sich das Land an alle europäischen Vorgaben hinsichtlich der Sicherheit von Bankkunden halten. Wie bei einem deutschen Broker sind Deine Einlagen auch bei XM bis zu 100.000€ geschützt. 

Falls Dir diese Absicherung zu gering ist, solltest Du Dich nach einem deutschen Broker umsehen, der Mitglied im Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken ist. Dieser Fonds garantiert den Schutz von Kundeneinlagen bis zu einer Höhe von fünf Millionen €.

Plattformen & Software

Für die Abwicklung von Wertpapierorders hat sich XM für den MetaTrader entschieden, der am weitesten verbreiteten Handelssoftware. Neben der Ursprungsversion MetaTrader 4 kannst Du Deine Trades bei XM auch über die Nachfolgeversion MetaTrader 5 durchführen.

Unsere Erfahrung zeigt, dass sich der MetaTrader sowohl für Anfänger als auch Profis hervorragend eignet. Selbst als Börsenneuling wirst Du innerhalb kurzer Zeit alle wichtigen Funktionen der Handelsplattform problemlos beherrschen.

XM Bedienelemente MACD Indikator
XM MACD Indikator

Unser Test ergab, dass der MetaTrader 5 ein noch besseres Trading-Erlebnis ermöglicht als die bereits sehr ausgereifte Ursprungsversion 4. Der MT 5 zeichnet sich gegenüber dem MT 4 durch einen noch größeren Funktionsumfang sowie zahlreiche Upgrades aus. 

Insbesondere wenn Du Wert auf eine detaillierte technische Analyse legst, dürfte der MT 5 die Plattform Deiner Wahl sein. Die neuere Version des MetaTraders bietet Dir nicht nur mehr technische Indikatoren und zusätzliche Zeiteinheiten für die Chartanalyse, sondern sogar die Möglichkeit, Deine eigenen Indikatoren zu entwickeln. Eine für Profis interessante Funktion ist die gleichzeitige Anzeige von bis zu 100 Charts.

Falls Du häufig unterwegs bist, dabei aber nicht auf das Trading mit CFDs und Forex verzichten willst, liefert Dir XM auch die mobilen Versionen des MetaTraders 4 und 5. Unsere XM Erfahrungen zeigen, dass die MT-Apps komplett mit den Desktop-Versionen kompatibel sind und einen uneingeschränkten mobilen Wertpapierhandel ermöglichen.

XM Bedienelemente Trendlinie
XM Trendlinie

Benutzerfreundlichkeit

Unseren XM Erfahrungen im Test nach zu urteilen, ist die Benutzerfreundlichkeit des Brokers durchweg hoch. Die Website von XM macht einen sehr übersichtlichen und aufgeräumten Eindruck. Alle wichtigen Informationen sind auf den ersten Blick ersichtlich und die Menügestaltung ist gut.

Sehr benutzerfreundlich ist zudem das Hilfe-Center des Brokers, das direkt über die Homepage zugänglich ist. Darin findest Du Antworten auf alle wichtigen Fragen rund um den Broker und das Trading über XM.

Ein hohes Maß an Benutzerfreundlichkeit weisen auch die Handelsplattformen von XM auf. Der MetaTrader in den Versionen 4 und 5 gehört zweifellos zu den nutzerfreundlichsten Trading-Plattformen auf dem Markt.

Die Bewertung von XM durch Kunden auf großen Bewertungsportalen wie Trustpilot fallen hingegen nicht besonders positiv aus. Die meisten Kundenbewertungen beziehen sich jedoch nicht auf die Benutzerfreundlichkeit, sodass dieses Kriterium aus Kundensicht keine schlechte Beurteilung erfährt.

Handelskonditionen & Kosten

Die Handelskonditionen bei XM sind teilweise abhängig vom gewählten Kontomodell. Während im Micro- und Standard-Konto im Forex-Handel Spreads ab 0,6 Pips angeboten werden, beginnen die Spreads im Null-Konto bereits bei 0,0 Pips.

Die Spreads bei CFDs auf Aktien haben eine große Bandbreite. Während viele Aktien bereits für Spreads ab 0,1 Pip gehandelt werden können, liegen die Werte für andere Anteilsscheine deutlich über 1 Pip.

Nach unserem Test verhält es sich in anderen Anlageklassen ähnlich, weshalb eine pauschale Aussage über die Kosten des CFD-Tradings nicht möglich ist. Vielmehr musst Du Dich auf der Website von XM im Vorfeld eines Trades informieren, wie hoch die Kosten für das Trading ausfallen.

Anmeldung

Die Registrierung eines Trading-Accounts bei XM ist denkbar einfach und innerhalb weniger Minuten abgeschlossen. Unser Test ergab, dass selbst Anleger, die zum ersten Mal ein Handelskonto bei einem Broker einrichten, damit keine Probleme haben.

Zur Einrichtung eines XM-Handelskontos musst Du lediglich einige persönliche Informationen preisgeben. Außerdem sind Angaben zu Deinem Trading-Knowhow erforderlich. Alle erforderlichen Angaben sind durch die Know-you-customer-Richtlinien für Finanzdienstleister vorgeschrieben. Besonders für einen CFD- und Forex-Broker wie XM, bei dem Du mit teilweise sehr hohen Hebeln handelst, ist der Schutz der Kunden vor Verlusten wegen nicht vorhandenen Vorwissens wichtig.

Eine gute Erfahrung mit dem Broker ist, dass der Prozess der Anmeldung völlig papierlos ist. Die Verifizierung Deiner Person wird digital durchgeführt und der Versand ausgedruckter Vertragsunterlagen ist nicht erforderlich.

Unser Test zeigt, dass die Eröffnung eines Handelskontos bei XM nur wenige Minuten dauert. Damit bist Du mit XM schneller startklar für das Trading als mit manch anderem Broker.

Ein- und Auszahlungsoptionen

Das Spektrum der von XM angebotenen Ein- und Auszahlungsoptionen ist groß. Im Unterschied zu vielen anderen Brokern, die ausschließlich die Banküberweisung als Zahlungsmethode akzeptieren, hast Du bei XM zusätzlich die Qual der Wahl zwischen Kreditkarten, Debitkarten und E-Wallets. Nach der Eröffnung eines Kontos bei XM findest Du im Mitgliederbereich unter „Einzahlungen“ oder „Auszahlungen“ alle verfügbaren Zahlungsmethoden.

XM Einzahlung
XM Einzahlung

Unser Test hat gezeigt, dass Ein- und Auszahlungen bei XM unabhängig von der gewählten Zahlungsoption gebührenfrei sind. Damit unterscheidet sich XM von vielen anderen Brokern, die teilweise Gebühren für bestimmte Ein- und Auszahlungsmethoden erheben.

Kundenservice

Der Kundenservice von XM hinterlässt lediglich einen mittelmäßigen Eindruck in unserem Test. Deutschen Kunden bietet XM lediglich die Kommunikation per E-Mail an. Zwar ist auf der Website des Brokers auch eine Kundendienst-Hotline in Zypern genannt. Inwiefern diese bei Fragen von deutschen Kunden behilflich sein kann, war nicht Gegenstand unseres Tests. Negativ fielen in unserem Test das Fehlen einer deutschen Kundendienstnummer, eines Live-Chats sowie eines Kontaktformulars auf.

Darüber hinaus wird in zahlreichen XM Erfahrungen von Kunden die Qualität des Kundenservices bemängelt. Viele XM-Kunden kritisieren die unkooperative Haltung des Kundendienstes, der sich nicht als Dienstleister der Kunden zu verstehen scheint. Zwar sind kritische Kundenbeurteilungen bei Brokern keine Seltenheit. Doch liegt die Zahl schlechter Kundenbewertungen für den Support deutlich über dem Durchschnitt.

XM Erfahrungen: Unser Fazit

Unser Test hat gezeigt, dass XM ein guter Broker für Anleger und Trader ist, die gerne CFDs und Forex handeln. Falls Du auch Geld in andere Anlageklassen investieren willst, solltest Du Dir jedoch eher einen Universalbroker suchen. XM ist vor allem für Kunden interessant, die Wert auf die Sicherheit eines großen, langjährig etablierten und international tätigen Brokers legen.

Das Produktangebot von XM ist sowohl bei Differenzkontrakten als auch bei Währungen solide. Andere Broker bieten teilweise eine deutlich höhere Zahl an handelbaren Produkten. Doch für die meisten Anleger und Trader dürfte das Produktspektrum von XM völlig ausreichend sein.

Nach der Erfahrung in unserem Test punktet XM vor allem durch ein umfassendes Angebot an Handelsplattformen. Im Unterschied zu anderen Brokern steht Dir bei XM der MetaTrader sowohl in der Version 4 als auch in der Version 5 und als mobile App zur Verfügung. So kannst Du jederzeit und von jedem Ort Deine CFD- und Forex-Trades über eine der besten Trading-Plattformen der Welt platzieren.

Der einzige wesentliche Nachteil von XM scheint die Qualität des Kundenservices zu sein. Auf einigen Bewertungsportalen überwiegen negative XM Erfahrungen mit dem Support des Brokers.

XM ist sowohl für Einsteiger als auch für erfahrene CFD- und Forex-Trader eine vernünftige Wahl.

Das Handelsspektrum und die Handelskonditionen des Brokers sind gut.

Als Handelsplattform steht der bekannte MetaTrader in den Versionen 4 und 5 sowie als App zur Verfügung.

Der Kundenservice wird auch auf Deutsch angeboten, scheint jedoch qualitativ verbesserungsfähig zu sein.

XM wird in Zypern nach EU-Recht reguliert.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zu den XM Erfahrungen

Kann ich Aktien und Indizes bei XM handeln?
+
Der Handel mit Aktien und Indizes ist bei XM nur über Differenzkontrakte (CFDs) möglich. Als reiner CFD- und Forex-Broker bietet XM keinen „normalen“ Handel von Aktien und Indizes an.
Auf welche Anlageklassen bietet XM CFDs an?
+
Die Bandbreite der von XM angebotenen Anlageklassen für das CFD-Trading ist groß. Sie reicht von Aktien und Indizes über Rohstoffe und Edelmetalle bis zu Energieträgern. Mit rund 1.300 CFDs setzt XM den Schwerpunkt des CFD-Angebots bei Aktien.
Welche Währungen kann ich bei XM handeln?
+
Bei XM kannst Du insgesamt 55 Währungspaare handeln. Dazu zählen neben den Major-Währungen US-Dollar, Euro, japanischer Yen, britisches Pfund und Schweizer Franken auch zahlreiche Minors, wie beispielsweise der neuseeländische Dollar, die schwedische Krone und der südafrikanische Rand.
Welche Trading-Plattformen gibt es bei XM?
+
XM bietet seinen Kunden den MetaTrader in den Versionen 4 und 5 als Handelsplattformen an. Je nach Endgerät und Betriebssystem wird der MetaTrader in unterschiedlichen Ausführungen angeboten. Für das mobile Trading steht Kunden von XM auch die App der beiden MetaTrader-Versionen zur Verfügung.
Wo ist XM reguliert?
+
Mit Firmensitz in Zypern wird XM durch die Cyprus Securities and Exchange Commission (CySec) überwacht und reguliert. Als Mitgliedstaat der Europäischen Union erfüllt Zypern alle Vorgaben der EU in Bezug auf die Regulierung von Brokern und die Sicherheit von Kunden.
Christian Böttger

Christian Böttger

Über den Autor Finanzexperte und Ausbilder für Trading mit über 6 Jahren Erfahrung an der Börse.

Vollzeit-Trader

„Egal in welcher Marktphase man sich befindet – mit meinen Strategien kann ich seit über 6 Jahren flexibel im Markt erfolgreich agieren!“

>75% Trefferquote

+6 Jahre Erfahrung

>100K € Jahresgewinn

Über den Autor:

Christian Böttger ist hauptberuflich Trader und Mentor, der sowohl kurzfristige Trades als auch langfristige Investments mit überragender Trefferquote durchführt. Auf Finanzradar.de teilt er seine Analysen sowie praktische Erfahrung und hat besonders für Anfänger den einen oder anderen Kniff parat. Mehr über Christian erfährst Du hier.