Im Candlestick Chart ist das Bullish Engulfing als Signal für eine neu entstehende Aufwärtsbewegung zu deuten.

Zum Auffinden einer solchen Formation sind lediglich 2 aufeinanderfolgende Kerzen erforderlich.

Welche Eigenschaften die beiden Kerzen in dieser Formation erfüllen müssen, teile ich Dir in diesem Ratgeber zum Bullish Engulfing Candle mit.

Bullish Engulfing
Bullish Engulfing

Bullish Engulfing: Dieses Pattern besteht aus 2 aufeinanderfolgenden Kerzen: einer kleinen roten (bärischen) Kerze, die von einer größeren grünen (bullischen) Kerze vollständig umschlossen wird. Es deutet einen Wechsel vom Abwärts- zum Aufwärtstrend an.

Interpretation: Wenn die nächsten Kerzen den Aufwärtstrend bestätigen und das Handelsvolumen steigt, gehe ich von einer höheren Wahrscheinlichkeit aus, dass ein nachhaltiger Bullenmarkt folgt.

Bullish Engulfing

Kurzüberblick: Bullish Engulfing

Das Bullish Engulfing ist eine Candlestick-Formation aus 2 Kerzen.

Die erste Kerze befindet sich am Ende eines Abwärtstrends und die zweite Kerze verkörpert den Übergang in den Bullenmarkt.

Das Bullish Engulfing ist anfällig für Fehlsignale und bedarf deshalb zusätzlicher Bestätigungen.

Den Punkt für den Stop-Loss setze ich häufig am unteren Docht der zweiten Kerze innerhalb der Formation.

Was ist eine Bullish Engulfing Candle?

Die Bullish Engulfing Candle ist ein zentraler Bestandteil des Bullish Engulfing Patterns. Die Kerze steht in einem Candlestick Chart häufig für eine Trendumkehr und den im Anschluss ansteigenden Kurs.

Im direkten Vergleich zur Bearish Engulfing Formation fällt jedoch auf, dass in der bullischen Variante dieses Chartmusters eine geringere Zuverlässigkeit vorhanden ist.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sich das Signal zur Trendumkehr als richtig erweist, liegt bei etwas weniger als 65%.

Diese Zahl zeigt sehr deutlich, dass Du Dir beim Auftauchen dieser Formation Zeit für das Abwarten weiterer Bestätigungen nehmen musst, um nicht auf Basis einer Fehlinterpretation zu traden.

Eine gewisse Geduld ist sowohl beim Einstieg in den Markt mit einer Long-Position als auch dem geplanten Ausstieg aus einer Short-Position gefragt.

Dies gilt im Speziellen für den Fall, dass der Kurs nicht unmittelbar in den Bullenmarkt eintritt, sondern zuerst eine Seitwärtsbewegung einschlägt.

Die engmaschige Beobachtung des Kurses erlaubt es in Verbindung mit den Möglichkeiten der technischen Analyse, die Zuverlässigkeit des Bullish Engulfing Patterns zu erhöhen.

Aufbau eines Bullish Engulfing

Der Aufbau eines Bullish Engulfings orientiert sich im Wesentlich an zwei direkt aufeinanderfolgenden Kerzen in einem Candlestick Chart. Diese beiden Kerzen weisen spezifische Merkmale auf, um die Voraussetzungen für ein Bullish Engulfing Pattern zu erfüllen.

Eines der wichtigsten Erkennungsmerkmale dieses Chartmusters ist aus dem Begriff Engulfing abzuleiten, dessen Übersetzung in die deutsche Sprache Verschlingen oder Überschütten lautet.

Grundstruktur Engulfing Pattern erklärt
Aufbaue des Bullish Engulfing Candle Pattern

In der Betrachtung der Formation wird deutlich, dass die zweite Kerze die erste verschlingt. Stimmen diese Proportionen nicht, liegt kein Bullish Engulfing vor.

Der Blick auf die Größe der zweiten Kerze ist zudem wichtig, um Rückschlüsse auf die Dynamik zuzulassen, in welcher der Kurs auf den Bullenmarkt zusteuert.

Erste Kerze: Die erste Kerze im Bullish Engulfing Muster ist eine kleine bärische Kerze, erkennbar an ihrer geringen Größe und der roten Farbe im Candlestick Chart. Diese Signalisiert das Ende der aktuellen Abwärtsbewegung, da der Schlusskurs unter dem Eröffnungskurs liegt.

Zweite Kerze: Sie umhüllt vollständig die kleinere erste Kerze. Hier zeigt sich eine Veränderung: Der Kurs entwickelt sich positiv und schließt oberhalb des Eröffnungskurses, ein Zeichen für eine mögliche Trendumkehr. Bullische Kerzen werden visuell durch die grüne Farbe unterschieden.

Unterschied: Bullish Pattern vs. Bullish Engulfing

Zwischen Bullish Pattern und Bullish Engulfing einen Unterschied zu erkennen, gelingt bei näherer Betrachtung innerhalb kürzester Zeit. Der Name Bullish Pattern dient als Oberbegriff für alle Muster innerhalb eines Candlestick Charts, die der Trendumkehr auf den Bullenmarkt zuzurechnen sind.

Bullish Engulfing technische Analyse Praxisbeispiel
Weiteres Beispiel: Bullish Engulfing
Bearish Engulfing Praxisbeispiel technische Analyse
Vergleich: Bearish Engulfing Pattern

Trader, die sich mit der Analyse von Kerzendiagrammen beschäftigen, halten in der Betrachtung des Verlaufs der Kerzen nicht ausschließlich nach dem Bullish Engulfing Pattern Ausschau.

Stattdessen liegt der Blick auf allen Bullish Pattern, zu denen darüber hinaus die Three White Soldiers, das Bullish Harami sowie der Morning Doji Star gehören.

Bullish Engulfing Pattern: Trading Signal für Trendumkehr

Das Bullish Engulfing Pattern als ein Trading Signal zu interpretieren ist eine gängige Vorgehensweise, um eine erste Tendenz für die Weiterentwicklung des Kurses zu entwickeln.

In diesem Fall kündigt das Aufeinandertreffen einer Bearish Short Candle und einer Bullish Long Candle das Ende eines Abwärtstrends sowie ein Signal für eine eventuell bevorstehende Trendumkehr an.

Wie an der Zuverlässigkeit von durchschnittlich 65% zu erkennen ist, gibt es keine Garantie, dass sich der Bullenmarkt durchsetzt und tatsächlich ein Aufwärtstrend beginnt.

Aus diesem Grund ist Vorsicht geboten, um ein positives Bauchgefühl nicht als Maßstab für den Einstieg in eine Long-Position oder voreiligen Ausstieg aus einer Short-Position zu verwenden.

Die verbleibenden 35% erfordern von den Tradern ein strategisches Vorgehen, um die größeren Restrisiken kontinuierlich durch weitere Bestätigungen zu minimieren.

Wie entsteht ein Bullish Engulfing Pattern?

Ein Bullish Engulfing Pattern entsteht nicht aus Zufall. Verantwortlich für die Entstehung dieser Formation in einem Kerzendiagramm ist in erster Linie eine sich verändernde Dynamik auf dem Markt. Vor der Bildung der Bullish Engulfing Candle befindet sich der Kurs des jeweiligen Assets in einer Abwärtsbewegung.

Die sinkenden Kurse sorgen dafür, dass die Verkäufer mit fortlaufend sinkenden Preisen weniger gewillt sind, einen Verkauf in Erwägung zu ziehen. Ein zweiter Faktor, der in diesem Zusammenhang eine Rolle spielt, entsteht durch das Absinken der Preise unterhalb des inneren Werts.

Erreichen Assets dieses Niveau, wird das Interesse von Anlegern geweckt, die mit einem Anstieg in der Zukunft rechnen. Die Bullish Engulfing Candle ist insofern auf ein gesteigertes Interesse der Käufer auf dem Markt zurückzuführen.

Bedeutung des Bullish Engulfing: Signal für Käufer und Verkäufer

Die Bedeutung des Bullish Engulfing Patterns als Signalgeber erstreckt sich auf zwei Sichtweisen. Die erste Sichtweise bezieht sich auf die Käufer, die mithilfe der Chartanalyse nach Gelegenheiten suchen, eine neue Order zu erstellen.

Mit der zweiten Perspektive sind die Verkäufer gemeint. Hierbei handelt es sich um Trader, die bereits zu einem früheren Zeitpunkt mit einer Short-Position in den Abwärtstrend eingestiegen sind.

Diese Gruppe setzt die Analyse der Candlestick Charts nach dem Einstieg in den Trade weiterhin fort. Ziel dieser Betrachtungsweise des Bullish Engulfing Patterns liegt darin, das passende Timing für den Ausstieg zu finden.

Die doppelte Bedeutung dieses Chart Pattern in einem Kerzendiagramm ist eines der wesentlichen Merkmale für die Nutzung des Bullish Engulfings in der Praxis.

Käufer: Käufer betrachten das Bullish Engulfing Pattern unter anderem als Auswahlkriterium zwischen mehreren Assets. Zeigt sich in einem dieser Candlestick Charts ein solches Muster, steigt die Chance, dass sich in nächster Zeit ein günstiger Zeitpunkt für den Einstieg in eine Long-Position ergibt. Dieses Chartmuster lässt den Anlegern dennoch ausreichend Zeit, um vor der Erstellung der Order weitere Bestätigungen abzuwarten.

Verkäufer: Entdecken Verkäufer ein Bullish Engulfing Pattern in einem Kerzendiagramm, erfüllt dieses Signal zeitgleich eine Alarmfunktion. Die Anleger sind bereits mit einer Short-Position auf dem Markt aktiv. Die Verkäufer planen, mit dem Erhalt dieses Signals den ersten Schritt zu einer möglichen Gewinnabsicherung zu gehen. Zu den abzuwartenden Bestätigungen gehört unter anderem die Gewissheit, dass sich ein neuer Trend und keine Seitwärtsbewegung des Kurses entwickelt.

Wie tradet man mit einem Bullish Engulfing?

Ein Bullish Engulfing Pattern in die Handelsentscheidungen einzubeziehen, ist abhängig von mehreren Faktoren. Einer dieser Faktoren besteht aus dem Erhalt weiterer Bestätigungen.

Das Chartmuster zu erkennen ist für sich betrachtet noch keine Veranlassung sofort in den Handel einzusteigen oder als Verkäufer die vorhandene Short-Position zu schließen.

Das Abwarten weiterer Bestätigungen ist kein Anzeichen einer mangelnden Risikobereitschaft. Stattdessen zeugt ein strategisches Vorgehen von einem hohen Sachverstand und dem Bewusstsein, wie hoch die Verlustrisiken im Trading mit unbestätigten Signalen liegen.

Nicht zu vergessen ist zudem die Verwendung von Sicherheitsmaßnahmen, wie dem Setzen des Stop Loss. Mit diesem Sicherheitslimit ist ein Totalverlust des investierten Tradingkapitals so gut wie ausgeschlossen.

Beachte: Die bereits angesprochene fehlende Garantie auf das Eintreffen eines Aufwärtstrends nach dem Auftauchen eines Bullish Engulfing Patterns im Kerzendiagramm ist lediglich ein Aspekt. Weiterhin besteht keine Veranlassung, mit einer länger andauernden Aufwärtsbewegung des Kurses zu rechnen. Anleger sind aus meiner Sicht gut beraten, die eröffnete Long-Position gut im Auge zu behalten, um aus diesem Trade mit einem Gewinn hervorzugehen.

Wie erkennt man ein Bullish Engulfing?

Die Trefferquote des Bullish Engulfings ist nur ein Punkt, den es zu beachten gilt. Bereits im Vorfeld gehört es zu den Aufgaben des Traders, sicherzustellen, dass es sich wirklich um die beabsichtigte Formation handelt.

Um diese Sicherheit zu gewinnen, ist in erster Linie Übung gefragt. Diese Erfahrungswerte unter realen Bedingungen zu erwerben, endet bei Fehlinterpretationen von zwei Kerzen mit ähnlichen Eigenschaften schnell in hohen Verlusten.

Mit der Unterstützung von kostenfreien Demokonten haben Trading-Plattformen die Chance geschaffen, die Fähigkeiten in der Nutzung der technischen Analyse zu verbessern, ohne Verluste zu riskieren. Diese drei Punkte dienen als Erkennungsmerkmale für das Bullish Engulfing Pattern.

Handelsvolumen: Im Zeitraum der zweiten Kerze ist bei einer Bullish Engulfing Candle in der Regel ein Anstieg des Handelsvolumens zu beobachten.

Trendlänge: Mit steigender Länge des vorangegangenen Abwärtstrends vergrößert sich die Chance als direkte Folge, eine Aufwärtsbewegung des Kurses festzustellen.

Dynamik: Überragt die zweite Kerze die bärische Kerze auf der linken Seite deutlich, ist von einer erhöhten Dynamik des entstehenden Aufwärtstrends auszugehen.

Das Bullish Engulfing Pattern bestätigen

Die Bestätigung für ein Bullish Engulfing Pattern führt am schnellsten über die Verwendung von Indikatoren in der technischen Analyse der Kerzendiagramme.

Für eine Mehrheit an Tradern führt der erste Weg zu den gleitenden Durchschnitten. Diese Indikatoren blenden willkürliche Kursbewegungen aus und sind in diesem Punkt dem lediglich aus zwei Bestandteilen bestehenden Bullish Engulfing Pattern sehr ähnlich.

Kommt das Chartmuster und der Verlauf der gleitenden Durchschnitte zu einem vergleichbaren Ergebnis, ist eine erste Bestätigung vorhanden. Für weitere Einschätzungen der Zuverlässigkeit des erhaltenden Signals zur Trendumkehr eignen sich darüber hinaus die Fibonacci Retracement Leves oder der Relative Stärke Index (RSI).

Beachte: Die Auswahl an Indikatoren, die für die Überprüfung des Signals eines Bullish Engulfing Pattern in Betracht kommen, fällt sehr vielfältig aus. In der Praxis sind oftmals zwei bis drei Indikatoren ausreichend, um zu überprüfen, ob sich die Aussagekraft des Signals eines Bullish Pattern bestätigt oder die anderen Indikatoren die Vermutung eines Fehlsignals unterstützen.

Beispiel Bullish Engulfing: Nasdaq 100

Beispiele für das Auftauchen von Bullish Engulfing Patterns im realen Handel an der Börse waren zwischen den Jahren 2018 bis 2020 im Nasdaq 100 zu beobachten.

In diesem Zeitrahmen waren mehrere Korrekturen des Kurses in diesem Index zu beobachten. Zum damaligen Zeitpunkt befand sich der Kurs in einem übergeordneten Aufwärtstrend.

Die jeweiligen erneuten Phasen des Aufstiegs des Kurses erfolgten in dieser Periode häufig aus einem Bullish Engulfing Pattern heraus. Die Abwärtsbewegungen in diesem Beispiel waren zwar von kürzerer Dauer als die Phasen mit steigenden Kursen, etablierten sich mitunter dennoch über mehrere Wochen.

In diesem Zeitraum dienten die Bullish Engulfings als erste Signale für den bevorstehenden erneuten Wechsel in den übergeordneten Trend.

Tipp: In einem übergeordneten Trend mit langen Aufwärtsphasen ist es umso wichtiger, daran zu denken, den Stop Loss anzupassen. Das Nachziehen des Stop-Loss-Limits passiert entweder manuell oder automatisch als Trailing Stop Loss. In diesem Fall ist es hilfreich, den Abstand nicht zu knapp zu wählen, um nicht vorschnell die Verkaufsorder auszulösen.

Der Unterschied zu anderen Candlestick Mustern

In einem anderen Abschnitt dieses Ratgebers sind bereits die unterschiedlichen Arten von Bullish Pattern zur Sprache gekommen. In der Chartanalyse ist es nicht ungewöhnlich, nicht sofort auf Anhieb zu wissen, in welches Muster sich eine im Aufbau befindliche Formation entwickelt.

Auf Basis dieser Tatsache ist es noch wichtiger, sich mit allen Candlestick Mustern im Laufe der Einarbeitung in das Trading ebenso wie die Analyse von Kerzendiagrammen vertraut zu machen. Je mehr Beispiele bekannt sind, umso weniger hoch ist die Gefahr, einer Verwechslungsgefahr zu unterliegen. Zur besseren Verdeutlichung dienen die folgenden zwei Beispiele.

Bullish Engulfing vs. Bearish Engulfing

In diesem Vergleich trifft das Bullish Engulfing auf sein exaktes Gegenstück. Das Bearish Engulfing mündet zwar ebenfalls in eine Trendumkehr, jedoch nicht in einen Aufwärtstrend. Stattdessen bildet die ausklingende Aufwärtsbewegung des Kurses in diesem Muster den Ausgangspunkt für das spätere Absinken des Preises.

Eine Verwechslungsgefahr besteht bei unerfahrenen Tradern, die nicht wissen, an welcher Stelle sich die jeweils maßgebende Kerze befindet. Ausschlaggebend ist in diesen Candlestick Mustern immer die zweite Kerze auf der rechten Seite.

Bullish Engulfing Muster vs. Rising Three Method

Auf Anfängerfehler zurückzuführen ist ebenfalls die Verwechslung des Bullish Engulfing Musters mit der Rising Three Method. In diesem Fall ist es nicht ausreichend, sich lediglich mit der kleinen bärischen und großen bullischen Kerze zu befassen.

Besteht auf der linken Seite eine Kette von drei Kerzen mit vergleichbaren Größen, die sich wie Treppenstufen im Chart bewegen, kommt die Rising Three Method zur Anwendung.

Diese Fehler zu begehen ist ärgerlich und zugleich eine gute Erinnerungshilfe, ein Candlestick Muster in der Analyse in den Gesamtkontext des Chartverlaufs einzubetten.

Vor- und Nachteile von Bullish Engulfing

Vorteile:

Das Bullish Engulfing Pattern ist ein erster Hinweis für eine Trendumkehr.

Die Formation weist auf eine mögliche Aufwärtsbewegung des Kurses hin.

Anleger erhalten über die Formation Ausstiegssignale aus einer Short-Position.

Die Formation ist für Anfänger leicht zu erkennen.

Bullish Engulfings sind in unterschiedlichen Zeiteinheiten zu erkennen.

Nachteile:

Das Bullish Engulfing ist anfälliger für Fehlsignale.

Vor der Handelsentscheidung sind weitere Bestätigungen erforderlich.

Äußere Einflüsse stoppen eventuell die Trendumkehr.

FAQ – Bullish Engulfing

Was ist ein Bullish Engulfing?
+
Bullish Engulfing ist der Name für ein Bullish Pattern, welches in der Chartanalyse von Kerzendiagrammen zur Anwendung kommt. Von dieser Formation im Candlestick Chart geht eine Signalwirkung aus, die auf eine Trendumkehr zu steigenden Preisen hindeutet.
Wie ist ein Bullish Engulfing aufgebaut?
+
Ein Bullish Engulfing Pattern besteht aus jeweils zwei Kerzen. Die erste Kerze ist eine Baerish Short Candle, gefolgt von einer Bullish Long Candle. Um die benötigte Gültigkeit zu besitzen, ist es erforderlich, dass die zweite Kerze die Baerish Short Candle komplett umschließt.
Wie handelt man mit dem Bullish Engulfing?
+
Der Handel erfordert zunächst das Abwarten weiterer Bestätigungen. Geeignet ist eine Analyse des Handelsvolumens als erste Bestätigung. Weiterhin eignen sich Indikatoren wie die gleitenden Durchschnitte und der RSI als Maßstäbe für die Überprüfung des erhaltenden Signals zur Trendumkehr.
Was ist der Unterschied zwischen Bearish Engulfing und Bullish Engulfing?
+
Bearish und Bullish Engulfing bilden die zwei unmittelbaren Gegenstücke zueinander. Das Bullish Engulfing Pattern signalisiert, dass ein Aufwärtstrend bevorsteht. Das Bearish Engulfing Pattern ist dagegen dem Bärenmarkt zuzuordnen und dient als Signalgeber für sinkende Kurse.
Christian Böttger

Christian Böttger

Über den Autor Finanzexperte und Ausbilder für Trading mit über 6 Jahren Erfahrung an der Börse.

Vollzeit-Trader

„Egal in welcher Marktphase man sich befindet – mit meinen Strategien kann ich seit über 6 Jahren flexibel im Markt erfolgreich agieren!“

>75% Trefferquote

+6 Jahre Erfahrung

>100K € Jahresgewinn

Über den Autor:

Christian Böttger ist hauptberuflich Trader und Mentor, der sowohl kurzfristige Trades als auch langfristige Investments mit überragender Trefferquote durchführt. Auf Finanzradar.de teilt er seine Analysen sowie praktische Erfahrung und hat besonders für Anfänger den einen oder anderen Kniff parat. Mehr über Christian erfährst Du hier.