Da ich natürlich im Durchschnitt mehr Gewinne als Verluste erzielen möchte, betreibe ich im Vorfeld der Trades einen hohen Aufwand für die Erstellung von Technischen Analysen.

Das Augenmerk in der Betrachtung aktueller und historischer Charts gilt dabei den Trading Chart Patterns. Eines dieser Muster entsteht in der Form von Trading Dreiecken, die sich meistens fallend oder auch steigend darstellen lassen können.

Trading Dreieck Infografik mit Chart Beispiel
Trading Dreieck

Dreieckskonsolidierung: Ein Trading-Dreieck bildet sich in unsicheren Phasen des Marktes, wenn Käufer und Verkäufer zögern und der Preis in einem begrenzten Bereich konsolidiert. Die Verengung des Dreiecks signalisiert eine mögliche bevorstehende Preisbewegung (Ausbruch).

Trading Dreieck Titelbild

Kurzüberblick: Trading Dreieck

Trading Dreiecke sind Formationen, die im Chart einer Aktie oder anderer Assets zu erkennen sind.

Dreiecke im Trading teilen sich in die 3 Formen steigend, fallend und symmetrisch auf.

Die Dreiecke geben Hinweise auf das Verhalten der Käufer und Verkäufer auf dem Markt, ebenso wie zukünftige Kursentwicklungen.

Für das Risikomanagement ist es erforderlich, die Analyse mit weiteren Bestätigungen zu vervollständigen.

Die Stop-Loss-Order schützt Dich vor den negativen Folgen einer möglichen Fehleinschätzung.

Wie genau funktioniert die Chartanalyse mit Dreiecken?

Die Chartanalyse beginnt mit dem Blick auf den Chart einer Aktie, eines Index oder eines anderen Assets. Aufgrund der als eher langsam einzustufenden Entwicklung eines Dreiecks als Formation innerhalb des Charts ist es wichtig einen passenden Zeitrahmen zu wählen. Im Idealfall reicht dieser Zeitrahmen zwischen drei und sechs Monaten zurück.

Neben dem Dreieck gelingt es in dieser Zeitspanne ebenfalls den Kursverlauf vor der Entstehung des Dreiecks in die umfassende Analyse mit einzubeziehen. Im Kurs einer Aktie führen deutliche Kursanstiege oder Abstiege in den vorherigen Tagen und Wochen zu einem Hinweis auf die bevorstehende Bildung eines Dreiecks im Chart. Wie bereits erwähnt, ist das Dreieck mit einer Ruhephase gleichzusetzen, sodass der Markt an dieser Stelle das Verhältnis zwischen Käufern und Verkäufern neu ordnet.

Trading Dreieck mit Zeichentools
Zeichentools für das Trading Dreieck

Wichtige Instrumente in der Chartanalyse mit Dreiecken finden sich in den Zeichentools, die auf der Trading Plattform vorhanden sind. Die Möglichkeit Widerstand- und Unterstützungslinien einzuzeichnen, leistet einen nicht zu unterschätzenden Beitrag für die optische Veranschaulichung der Trading Dreiecke. Allein das Vorhandensein einer horizontalen Linie gibt einen ersten Hinweis auf die Form des Dreiecks. Fehlen diese Tools, gestaltet sich Analyse schwieriger und öffnet mehr Spielraum für Fehlinterpretationen.

Beachte: In der Analyse von Charts im Trading gibt es mehrere Formationen, die dem Trading Dreieck ähnlich sehen. Dazu gehören unter anderem Wimpel, Keile und Trompeten. Nicht jede dieser Formationen erlaubt es die gleichen Schlüsse aus dem Muster zu ziehen. Aus diesem Grund ist es wichtig die Muster zu beobachten, um präzisere Prognosen zu erhalten.

Trading mit Dreiecken: Diese Formen gibt es?

In der Chartanalyse senden Dreiecke als auftauchende Formation bestimmte Signale an den Trader aus. Um welche Signale es sich hierbei handelt, steht in direktem Zusammenhang mit der Form des Trading Dreiecks. Die drei im Börsenhandel gebräuchlichen Formen, lauten wie folgt:

Steigende Dreiecke

Ein optisches Merkmal, welches ein steigendes Dreieck (Ascending Triangle) in einem Chart kennzeichnet, ist die obere Widerstandslinie, die vollständig horizontal ausgerichtet ist.

Entgegengesetzt zu dieser waagerechten Position, zeichnet sich die untere Linie durch einen konstanten Anstieg aus. Dieser Anstieg führt zu einer Berührung der beiden Linien und der Formung des Trading Dreiecks.

Steigendes Trading Dreieck
Steigendes Trading Dreieck

Das Ascending Triangle ist eine Formation, die eindeutig dem Bullenmarkt zuzuordnen ist. Geläufig sind daher ebenfalls Begriffe, wie bullisches Dreieck oder bullisches Muster.

Anzeichen, die auf die Entstehung eines steigenden Dreiecks hindeuten, finden sich in einem vorangegangenen Anstieg des Kurses. Das Dreieck symbolisiert ein Fortsetzungsmuster, mit welchem sich der Grundstein für die Prognose eines weiterhin steigenden Kurses treffen lässt. Das bedeutet nicht, dass innerhalb eines Dreiecks keine Volatilität vorhanden sind.

Die Schwankungen sind vorhanden, führen jedoch nicht sofort zu Ausbrüchen aus den oberen oder unteren Widerstandslinien, welche das steigende Dreieck kennzeichnen.

Die konstante Aufwärtsbewegung und der damit entstehende Aufwärtstrend des Kurses kommt mit Abschluss des steigenden Dreiecks nicht automatisch zu einem Halt. Der Abschluss bildet insofern kein Signal für einen Ausstieg aus dem Trade, sondern gibt Hinweise auf eine Aktie oder ein Asset, deren Wert zukünftig mit erhöhter Wahrscheinlichkeit weiterhin ansteigt.

Beachte: Ein steigendes Dreieck ist ebenfalls in verschiedene Ausprägungen zu unterscheiden. Dazu gehören das steile Ascending Triangle, das flache Ascending Triangle und ein langsameres Ascending Triangle. Die jeweilige Ausprägung gibt Aufschluss darüber, wie stark sich der Aufwärtstrend im Aufbau des Dreiecks präsentiert.

Fallende Dreiecke

In einem fallenden Dreieck (Descending Triangle) nimmt die untere Begrenzung die Rolle der horizontalen Widerstandslinie ein. Die Linie liegt auf einer einheitlichen Höhe und grenzt von dort an die Spitzen des Kursverlaufs an.

Fallendes Trading Dreieck
Fallendes Trading Dreieck

In der Chartanalyse liegt das Hauptaugenmerk darauf zu erkennen, zu welchem Zeitpunkt der Kurs die horizontale Widerstandslinie auf der unteren Seite des Dreiecks durchbricht.

Wie schnell dieser Zeitpunkt erreicht wird, lässt sich unter anderem an dem Verlauf der oberen Linie erkennen. Um optisch ein fallendes Dreieck zu bilden, nimmt die obere Widerstandslinie eine vertikale Position ein.

Im Laufe der Kursentwicklung verringert sich auf diese Weise der Abstand zwischen den beiden Linien bis sich bei deren Aufeinandertreffen die Spitze des fallenden Dreiecks bildet.

Im vielerlei Hinsicht handelt es sich bei einem Descending Triangle um eine spiegelverkehrte Darstellung eines steigenden Dreiecks. Das bedeutet, dass im Hinblick auf die Signale, die von dieser Form des Dreiecks ausgehen ebenfalls die exakt entgegengesetzten Schlüsse zu ziehen sind.

Nach dem Ausbruch ist insofern ein weiterer Kursverlust zu erwarten. Eine Garantie für diese Kursentwicklung gibt es selbst in einer stark abfallenden Dreiecksformation nicht.

Beachte: Die Zuverlässigkeit eines fallenden Dreiecks liegt im Durchschnitt bei 65 %. Das bedeutet, dass die Signale, die von einem Descending Triangle ausgehen in etwa 2/3 der Fälle die tatsächliche Richtung vorgeben. Um mit dem Vertrauen in ein fallendes Dreieck keinen Verlust zu erleiden, ist es wichtig weitere Indikatoren zur Bestätigung einzusetzen.

Mein Lieblings-Broker: Hier kannst Du in über 5.800 Märkten günstig traden:

4,9 / 5  
ZUM ANBIETER

(Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Symmetrische Dreiecke

Das symmetrische Dreieck ist in der technischen Analyse von Börsencharts aufgrund der rechtwinkligen Form zu erkennen. In diesem Punkt nimmt das symmetrische Dreieck eine Sonderstellung unter den Dreiecksformationen in einem Tradingchart ein. Keine der beiden Begrenzungslinien nimmt eine horizontale Lage innerhalb des Charts ein.

Symmetrisches Trading Dreieck
Symmetrisches Dreieck

Die obere Linie sinkt ab, während die untere Linie ansteigt. Durch diese Entwicklung der Spitzen und Tiefs des Kurses bewegen sich die Linien aufeinander zu und enden in einer gemeinsamen Spitze. Wann dieser Punkt erreicht ist, lässt sich im Vorfeld nicht immer exakt vorhersagen.

Änderungen im Kursverhalten leisten einen Beitrag zu einem langsameren oder schnellerem Zusammentreffen der beiden Widerstandslinien.

Eine weitere Besonderheit der symmetrischen Dreiecke in einem Chart ergibt sich aus der nicht eindeutigen Signalgebung. Ein Ausbruch des Kurses liegt bei den steigenden Kursen ebenso in einem realistischen Bereich als auch die Annahme, dass sich dieses Dreieck in einen fallenden Kurs weiterentwickelt.

Für die Erstellung einer Prognose ist es bei der symmetrischen Dreiecksformation umso wichtige andere Analysemethoden und Indikatoren heranzuziehen, um mehr Klarheit zu gewinnen.

Beachte: Die Entscheidung zwischen einer Prognose für steigende oder fallende Kurse auf Basis eines symmetrischen Dreiecks vorzunehmen, ist stets mit einem vergrößerten Risiko verbunden. Aus diesem Grund ist es umso hilfreiche beide Optionen mit einem Stop-Loss abzusichern. Trifft die eigene Prognose nicht ein, verhindert der Stop-Loss den Verlust größerer Beträge.

Die Charaktere der Dreiecke

Die Bildung eines Dreiecks in einem Chart basiert nicht auf rein zufälligen Ereignissen. Im Hintergrund des Wechselspiels aus fallenden und steigenden Kursen steht ein Markt auf dem sich Käufer und Verkäufer von Wertpapieren ebenso wie anderen Assets bewegen.

Das Gleichgewicht zwischen diesen beiden Parteien fällt nicht zu jedem Zeitpunkt des Handels identisch aus. Verschiebungen sind ebenfalls im Chart zu erkennen.

Warum sich Trading Dreiecke ausbilden
Warum sich Trading Dreiecke ausbilden

Der in einem aufsteigenden Dreieck zu erkennende Aufwärtstrend leitet sich demnach von einem Markt ab, in welchem die Käufer die Oberhand gewinnen und aggressiver agieren als die Verkäufer.

Als Resultat entsteht eine steigende Nachfrage, die wiederum kontinuierlich steigende Kurse nach sich zieht. In einem fallenden Trading Dreieck agieren die Verkäufer dominanter, sodass auf dieser Grundlage ein Kursabstieg beginnt.

In einem symmetrischen Dreieck steuert der Markt auf ein ausgeglichenes Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage zu. Das verschafft zunächst eine Ruhepause. Im Anschluss ist eine exakte Beobachtung und Analyse gefragt, um Signale die einen Anstieg oder Fall des Kurses andeuten nicht zu verpassen.

Beachte: Käufer und Verkäufer auf dem Markt orientieren sich neben der eigenen Strategie ebenfalls an aktuellen Nachrichten oder Meldungen, die einen äußeren Einfluss auf den Kurs besitzen. In der Beobachtung der Entstehung eines Dreiecks ist es von Vorteil diese Einflussfaktoren ebenfalls zu berücksichtigen, um von einer plötzlichen Kursumkehr weniger leicht überrascht zu sein.

Wie zuverlässig sind Trading Dreiecke?

Die Zuverlässigkeit eines Dreiecks fällt abhängig von dessen Form unterschiedlich hoch aus. Für steigende und fallende Trading Dreiecke ist die Zuverlässigkeit auf einem annähernd gleich Niveau angesiedelt. Andere Bedingungen gelten für ein symmetrisches Dreieck, in denen der Markt auf einen Ausgleich zwischen Angebot und Nachfrage zusteuert. Gemeinsam haben alle drei Formen den Fakt, dass keine Dreiecksformation eine Garantie für die Fortsetzung eines Trends bietet.

Die Zuverlässigkeit eines fallenden Dreiecks liegt zum Beispiel bei 65 %. Einfluss auf diesen Wert haben unter anderem Faktoren, wie der Zeitraum, in denen sich das Dreieck bildet. Liegt diese Zeitspanne unterhalb von vier Wochen oder oberhalb von drei Monaten nimmt die Genauigkeit ab und ein Trade, ohne weitere Bestätigungen ist mit einem höheren Risiko verbunden.

Für symmetrische Dreiecke liegt die Zuverlässigkeit bei 75 %, wenn die Anleger davon ausgehen, dass der Ausbruch in die Richtung erfolgt, in die der letzte Trend gegangen ist. Trotz dieser hohen Zahl ist es in diesem Fällen ebenfalls angebracht eine oder mehrere Bestätigungen abzuwarten.

Beachte: Ein Anzeichen für die Zuverlässigkeit eines Dreiecks findet sich in der Position des ersten Ausbruchs. Als Maßstab fungiert ver Abstand von der Basis zur Spitze des Trading Dreiecks. Liegt der Ausbruch in einem Rahmen von 60 bis 65 % der Distanz zwischen beiden Punkten fällt die Zuverlässigkeit statistisch betrachtet höher aus.

Das Dreieck als Forsetzungsformation

Der Ausgangspunkt der Ausbildung eines Trading Dreiecks im Chart bildet die Annahme, dass das Dreieck auf einer Fortsetzungsformation beruht. In diesem Fall setzt das Dreieck nach einer kurzen Ruhephase einen vorherigen oder bestehenden Trend fort.

Dreieck als Fortsetzungsformation
Dreieck als Fortsetzungsformation

Die Auf- oder Abwärtsbewegung des Kurses endet insofern nicht mit der Spitze des Dreiecks, sondern setzt sich danach fort. In Anbetracht der Zuverlässigkeit gibt es keine Garantie, dass eine Fortsetzungsformation besteht und nicht in einer Umkehrformation mündet.

Basierend auf dieser Annahme ist es meiner Meinung nach wichtig beide Optionen im Hinterkopf zu behalten. Gilt der Blick in erster Linie Signalen, die eine Fortsetzungsformation bestätigen, ist es nicht ausgeschlossen, dass Du Fehlsignale oder andere Hinweise übersiehst, die eine Umkehr des Kurses ankündigen.

Bestätigung der Dreiecksformation erfordert eine Kombination aus weiteren Analysemethoden

Eine Dreiecksformation in einem Chart zu erkennen ist zunächst als ein Hinweis, aber noch keine konkrete Aufforderung für die Eröffnung einer Position zu verstehen. Da sich ein Dreieck nicht über Nacht bildet, bleibt den Tradern Zeit dies vermutete Entwicklung des Kurses zum Ende der Dreiecksformation einer weiteren Überprüfung zu unterziehen. Die folgenden fünf Faktoren helfen Dir Deine Vermutung mit weiteren Fakten zu untermauern.

Trading Dreieck Volumenanalyse zur Bestätigung
Verhalten des Volumens bei Dreieckbildung

Volumenanalyse: Die Volumenanalyse ist zur Analyse einer Dreiecksformation unter anderen zur Bewertung eines Ausbruchs wichtig. Verrät die Betrachtung des Volumens, dass in der Zeit des Überschreitens der Widerstandslinie ein unter dem Durchschnitt liegendes Handelsvolumen vorgelegen hat, ist ein Hinweis vorhanden, der auf ein Fehlsignal hindeutet. Liegt das Volumen des Handels im umgekehrten Fall über dem Durchschnitt, sinkt das Risiko, dass ein Fehlsignal vorliegt.

Bestätigende Indikatoren: Dreiecksformationen dienen als Signalgeber innerhalb eines Charts. Die Zuverlässigkeit dieser Formationen erreicht nicht die Werte, die für eine an mit Sicherheit grenzende Wahrscheinlichkeit sprechen. Aus diesem Grund ist es hilfreich Trendindikatoren wie den MACD zu verwenden, um die Prognose durch die Zuhilfenahme weiterer Analysen zu untermauern oder in Zweifel zu ziehen.

Rücktest: Der Rücktest oder auf Englisch Retest erfolgt nach dem ersten Durchbrechen der Widerstandslinie. In der Durchführung des Retests wird kontrolliert, ob sich der Kurs erneut an die ehemalige Widerstandslinie annähert oder durch Anstieg oder Fall des Kurses diese Linie hinter sich gelassen hat. Eine unmittelbare Rückkehr zur Widerstandslinie entspricht in der Analyse der Charts einem Fehlsignal.

Zeitbestätigung: Die Zeit stellt innerhalb von Dreiecksformationen ebenfalls einen bestätigenden Faktor dar. Im Trading hat sich für eine überwiegende Mehrheit an Triangle Patterns ein festes Zeitfenster etabliert. Gemeint ist damit der Aufbau eines Dreiecks von der Basis bis zur Spitze. Die Bildung liegt in der Regel in einem Zeitraum zwischen vier Wochen und drei Monaten.

Fundamentale Analyse: Mit der Fundamentalanalyse trägt dazu bei mehr ins Detail zu gehen und zusätzliche Erkenntnisse über den aktuellen Kurs zu gewinnen. Auf dieser Basis vermischen sich die Beobachtungen der Dreiecksformation mit den Ergebnissen der Analyse zu einem breiter gefächerten Gesamtergebnis. In Anbetracht der längeren Zeitspanne zur Bildung eines Dreiecks im Chart ist für die fundamentale Analyse ausreichend Zeit vorhanden.

Vor- und Nachteile der Trading Dreiecke

Vorteile:

Die Formation sendet ein erstes Signal für die zukünftige Kursentwicklung.

Der längere Zeitraum für die Bildung eines Dreiecks schützt vor übereilten Entscheidungen.

Die Dreiecke geben Rückschlüsse über das derzeitige Verhalten von Käufern und Verkäufern auf dem Markt.

Trading Dreiecke vereinfachen das Auffinden der Ein- und Ausstiegszeitpunkte eines Trades.

Diese Formationen bilden eine Basis für die Verwendung einer Stop-Buy-Order.

Der Stop-Loss beugt hohen Verlusten nach unerwarteten Kursentwicklungen vor.

Nachteile:

Trading Dreiecke geben keine Garantie für das Eintreten der erwarteten Prognose.

Das Erkennen der Dreiecke im Chart erfordert eine längere Übungsphase.

Die Dreiecke erfordern die Verwendung weiterer Trendbestätigungen in der Analyse.

Dreiecksausbrüche und ihre Bedeutung für die Chartanalyse

Der Kurs verbleibt nicht für immer innerhalb der Linien der Triangle Trading Pattern. Die Ausbrüche treten im Rahmen der Chartanalyse nicht unerwartet auf. In einem aufsteigenden Dreieck sind die Ausbrüche für gewöhnlich an der oberen Widerstandslinie zu finden. Für fallende Dreiecke sind die Ausbrüche bevorzugt an der unteren Widerstandslinie zu erkennen.

In einem symmetrischen Dreieck besteht die Möglichkeit auf beiden Linien einen Ausbruch vorzufinden. In Bezug auf die Chartanalyse sind Dreiecksausbrüche als Hinweisgeber zu verstehen. Der Ausbruch über die horizontale Begrenzung der Dreiecke ist als ein Kaufsignal zu interpretieren. In diesem Fällen zeichnet es sich ab, dass der Kurs nach Beendigung des Dreiecks weiterhin an seinem steigenden oder fallenden Kurs festhält.

In der Betrachtung der Ausbrüche gilt der Blick der Richtung des Ausbruchs ebenso wie dem Verhalten des Kurses, nachdem die Widerstandslinie als durchbrochen zu erkennen ist. In diesem Fall ist es angebracht den weiteren Kursverlauf einem Retest zu unterziehen.

Anhand der originalen Widerstandslinie erkennen die Trader, ob der Kurs eine sofortige Umkehr einleitet oder für längere Zeit außerhalb der Linie verbleibt. Je schneller sich der Kurs erneut der Widerstandslinie annähert, umso näher liegt der Verdacht, dass ein Fehlsignal vorliegt. In diesen Fällen ergibt sich keine direkte Veranlassung den Ausbruch als ein Kaufsignal zu bewerten.

Beachte: Im Rahmen eines Ausbruchs ist es ebenfalls wichtig den Zeitpunkt zu betrachten. Als Maßeinheit gilt in diesem Fall der Abstand zwischen der Basis und der Spitze des Dreiecks. Befindet sich der erste Ausbruch vor dem Erreichen der Hälfte des Abstands ist ein Hinweis vorhanden, dass es sich bei diesem Dreieck eine Umkehr des Trends andeutet.

Risiken und Herausforderungen beim Trading mit Dreiecken

Ein Risiko besteht aus der zeitlich zu stark eingeschränkten Betrachtung der Dreiecke. Den Zeitraum vor der Basis der Dreiecksformationen auszusparen, trägt dazu bei auf hilfreiche Erkenntnisse zu verzichten.

Ein Trading Dreieck ist nur in Verbindung mit anderen Indikatoren ein verlässlicher Hinweisgeber für die Entwicklung eines Aktienkurses. Zeit für die Analyse zu sparen führt auf direktem Weg zu einem erhöhten Risiko.

Das richtige Gespür für die Punkte für den Einstieg und Ausstieg zu entwickeln entsteht nicht über Nacht. Aus diesem Grund ist es ratsam eine Trading Plattform mit kostenlosem Demokonto zu bevorzugen. Das Experimentieren mit Dreiecksformationen führt im virtuellen Handel nicht zu realen Verlusten von Tradingkapital.

Mit der Einbeziehung von Dreiecken in die Handelsentscheidungen ist eine Quote an Fehlsignalen nicht zu vermeiden. Mit wachsender Erfahrung und einer verbesserten Kenntnis dieses Trading Patterns ergeben sich ebenfalls im Auftauchen von Fehlsignalen Muster, welche es erleichtern die Reaktion entsprechend anzupassen.

Dreiecke als Umkehrformationen

Von einer Umkehrfunktion ist die Rede, wenn sich die Dreiecksformation entgegengesetzt zur erwarteten Kursentwicklung verhält. Ein ansteigendes Dreieck besitzt die Tendenz einen Aufwärtstrend zu signalisieren, während für ein fallendes Dreieck zuerst die Vermutung besteht, dass sich diese negative Entwicklung des Kurses fortsetzt. In einem symmetrischen Dreieck ist von Beginn an eine weitläufigere Analyse erforderlich, um eine erste Tendenz zu erkennen.

Einen guten Ansatzpunkt finden Trader in der vorherigen Kursentwicklung. Lag vor der Entstehung des Dreiecks ein Kurshoch, ist in ungefähr 75 % der Fälle zu erwarten, dass zum Ende des symmetrischen Dreiecks ebenfalls ein Ausbruch an der oberen Widerstandslinie stattfindet.

In einer Umkehrfunktion findet in der Bildung des Dreiecks eine Trendwende statt. Auf diese Möglichkeit vorbereitet zu sein, unterstützt den unvoreingenommenen Blickwinkel auf den Chart. Kreist die Erwartungshaltung zu stark um die Entwicklung einer Fortsetzungsformation, besteht das Risiko Signale und Hinweise auf eine Trendwende falsch zu deuten und am Ende mit einem verlustreichen Trade zu bezahlen.

Beachte: Eine Möglichkeit eine Trendwende in einer Dreiecksformation zu erkennen, besteht mit der Hilfe eines MACD Indikators. Dieser Indikator folgt Trends und berechnet deren Wahrscheinlichkeit. Mithilfe der Ermittlung der exakten Momente einer Trendwende gelingt es Überschneidungen zwischen diesen Punkten und den Dreiecken im Chart zu entdecken.

Praktische Tipps für den erfolgreichen Handel mit Dreiecken

Der Handel mit einem Trading Dreieck ist für sich allein betrachtet noch nicht als Garantie für eine erfolgreiche Handelsstrategie anzusehen. Ergänzend ist es wichtig das eigene Verhalten im Umgang mit einem Handel, der auf Dreiecksformationen beruht, sorgfältig abzuwägen.

Vergleichbar mit anderen Ansätzen, die der Prognose von Kursentwicklungen dienen, ist ein routiniertes Vorgehen mit klar definierten Regeln und Verhaltensweisen ein Grundpfeiler für eine Tradingkarriere, die nicht dauerhaft im Minus endet.

Daytrading Risikomanagement Strategien
Betreibe aktives Risikomanagement

Trading-Disziplin: Ein diszipliniertes Vorgehen in Verbindung mit dem Handel mit Dreiecken zielt darauf ab das Verhältnis zwischen Angebot und Nachfrage zu überblicken. Des Weiteren gilt es die optimalen Zeitpunkte für einen Ein- und Ausstieg der Trades zu wählen. Gelingt es diese Disziplin zu wahren, erhöht sich die Wahrscheinlichkeit Anlageentscheidungen zu treffen, die eine positive Bilanz aus Gewinnen und Verlusten nach sich zieht.

Kontrolle von Emotionen: Seinen Gefühlen freien Lauf zu lassen, ist im Handel mit Dreiecken ebenso hinderlich als in anderen Bereichen des Tradings. Findet der Ausbruch eines Trading Dreiecks nicht in die vorhergesagte Richtung statt, gibt es keinen Grund an dieser Tradingformation oder den eigenen Fähigkeiten zu zweifeln. Bist Du in der Lage den Aufbau eines Dreiecks abzuwarten und das richtige Timing zu erkennen, gibt es keinen Grund Deinen Emotionen die Kontrolle über Deine Tradingentscheidungen einzuräumen.

Risikomanagement: Zum Risikomanagement in Bezug auf Trading Dreiecke gehört es, sich nicht zu stark auf den zu erwartenden Verlauf oder voraussichtlichen Ausbruch der Dreiecksformation zu verlassen. Aufbauend auf dieser Annahme ist es im Risikomanagement angebracht den Stop-Loss oder Take-Profit in der Erstellung einer Order nicht zu vergessen. Entwickelt sich eine Dreiecksformation entgegen der Erwartung, resultiert die verwendete Order nicht in einem hohen Verlust.

FAQ – Trading Dreieck

Wie funktionieren Dreiecke im Trading?
+
Ein Trading Dreieck sendet auf Basis seiner Form Signale für die Entwicklung des Kurses. Ein steigendes Dreieck signalisiert einen Aufwärtstrend, während der Trend in einem fallenden Dreieck in die entgegengesetzte Richtung verläuft. In einem symmetrischen Dreieck gibt der letzte vorherige Auf- oder Abstieg des Kurses einen Hinweis auf den bevorzugt zu erwartenden Kursverlauf.
Sind Dreiecksformationen zuverlässige Handelssignale?
+
Ein Trading Dreieck ist ein starker Hinweis auf eine zu erwartende Entwicklung eines Kurses. Die Zuverlässigkeit dieses Signals liegt weder bei 100 % noch in der Nähe davon. Diese erste Tendenz benötigt insofern weitere Bestätigungen.
Wie identifiziere ich ein Dreieck auf einem Chart?
+
Eine Möglichkeit ein Dreieck in einem Chart zu identifizieren führt über die Betrachtung von Widerstandslinien oder Zonen. Gelingt es dem Kurs an mehreren dicht aneinander folgenden Hoch- oder Tiefpunkten nicht den Widerstand zu überwinden liegen erste Hinweise auf eine horizontale Linie eines steigenden oder fallenden Dreiecks vor.
Welche Indikatoren bestätigen Dreiecksausbrüche?
+
Gleitende Durchschnitte und der MACD Indikator sind eine Möglichkeit einen Ausbruch aus dem Dreieck näher zu untersuchen. Die zusätzliche Analyse schützt die Anleger davor aus einem Fehlsignal falsche Schlüsse zu ziehen.
Warum sind Dreiecksformationen im Trading wichtig?
+
Dreiecksformationen innerhalb des Aktienkurses sind Hinweisgeber auf zukünftige Kursentwicklungen. Trader profitieren von einem Trading Dreieck als Basis für die weitere Analyse, um zu überprüfen, ob sich dieser Hinweis bestätigt oder in eine Umkehrformation mündet.
Wie interpretiere ich ein falsches Ausbruchssignal aus einem Dreieck?
+
Um ein falsches Ausbruchssignal zu entlarven, ist der Blick auf das Volumen geeignet. Ein niedriges Volumen zum Zeitpunkt des Ausbruchs gibt Hinweise auf ein Fehlsignal. Im Anschluss ist es angebracht den Kurs weiter zu beobachten, um zu vermeiden einen falschen Zeitpunkt für den Einstieg auszuwählen.
Welche Rolle spielt das Volumen bei Dreiecksformationen?
+
Das Volumen der Handelsaktivitäten gibt zum Beispiel zum Zeitpunkt eines Dreiecksausbruchs einen Hinweis auf ein mögliches Fehlsignal. Ein niedriges Volumen unterhalb des Durchschnitts ist als negativ zu bewerten, während ein erhöhtes Handelsvolumen den Ausbruch deutlicher als ein richtiges Signal kennzeichnen.
Kann ich verschiedene Handelsstrategien für verschiedene Dreiecksformationen anwenden?
+
Ja. Es ist möglich für den Handel mit einem Trading Dreieck verschiedene Handelsstrategien anzuwenden. Unterschiede zeigen sich bereits mit dem Handel auf fallende (Short) oder steigende (Long) Kurse. Zusätzlich verfolgen Trader unterschiedliche Strategien, die den besten Zeitpunkt für den Einstieg an verschiedenen Kriterien festmachen.
Wie unterscheidet sich das Risiko bei verschiedenen Dreiecksformationen?
+
Das Risiko liegt bei steigenden und fallenden Dreiecken in etwa in einem gleichen Rahmen. Als unberechenbarer in der zuverlässigen Prognose der Fortsetzung eines Trends erweist sich das symmetrische Dreieck. Diese Form bietet die Voraussetzungen für eine Fortsetzung des letzten Trends ebenso wie eine Umkehr zu steigenden oder fallenden Kursen.
Gibt es saisonale Trends bei der Bildung von Dreiecken?
+
Ja. Saisonale Trends sind unter anderem bei Aktien von Unternehmen zu beobachten, die zu bestimmten Zeiten des Jahres Wirtschaftsberichte veröffentlichen, neue Produkte vorstellen oder in der Vorweihnachtszeit besonders hohe Verkaufszahlen vermelden. In diesen Zeiträumen ist es wichtig diese saisonalen Trends in die Analyse eines Trading Dreiecks mit einzubeziehen.
Wie nutze ich Dreiecksformationen in Kombination mit anderen Chartmustern?
+
Trading Dreiecke sind nicht immer sofort von anderen Chartmustern wie Keilen oder Trompeten zu unterscheiden. In diesem Zusammenhang ist es hilfreich eine Analysesoftware zu verwenden, die in der Lage ist mehrere Chartmuster zu erkennen. Diese technischen Hilfsmittel erleichtern die Analyse von Dreiecken ebenso wie das Daytrading zu lernen oder in anderen Bereichen des Börsenhandels ein fundiertes Wissen aufzubauen.
Christian Böttger

Christian Böttger

Über den Autor Finanzexperte und Ausbilder für Trading mit über 6 Jahren Erfahrung an der Börse.

Vollzeit-Trader

„Egal in welcher Marktphase man sich befindet – mit meinen Strategien kann ich seit über 6 Jahren flexibel im Markt erfolgreich agieren!“

>75% Trefferquote

+6 Jahre Erfahrung

>100K € Jahresgewinn

Über den Autor:

Christian Böttger ist hauptberuflich Trader und Mentor, der sowohl kurzfristige Trades als auch langfristige Investments mit überragender Trefferquote durchführt. Auf Finanzradar.de teilt er seine Analysen sowie praktische Erfahrung und hat besonders für Anfänger den einen oder anderen Kniff parat. Mehr über Christian erfährst Du hier.