Der Ursprung der Heikin-Ashi Charts liegt in Japan, wo „Heikin Ashi“ in der Landessprache so viel wie „durchschnittlicher Balken“ bedeutet.

Seit den 2000er Jahren auch in der westlichen Welt bekannt, haben sich die Heikin-Ashi Kerzen im Laufe der Zeit in der Community der Daytrader zu einem gängigen Tool für die Analyse von Marktentwicklungen etabliert.

Heikin Ashi

Kurzüberblick: Heikin-Ashi Chart

Heikin-Ashi Charts sind ein hilfreiches Werkzeug zur visuellen Aufarbeitung von Kursverläufen.

Aneinandergereiht speigeln die Heikin-Ashi Kerzen die Entwicklung des Kurses über einen gewissen Zeitraum wider.

Die Formen und Farben der Candlesticks sind dabei nicht nur vom Kursgeschehen der jeweils betrachteten Periode abhängig, sondern es wird auch die vorhergegangene Periode miteinbezogen und ein Mittelwert berechnet.

Dadurch werden kleinere Rücksetzer oder Schwankungen, die mit der Dynamik des Marktes einhergehen, eliminiert und im Heikin-Ashi Chart entsteht schlussendlich ein klares Bild der Trendverläufe, ohne die kurzfristigen Störsignale, die zu Fehlinterpretation der Entwicklungen führen können.

Definition: Was sind Heikin-Ashi Kerzen?

Prinzipiell sind Kerzen eine Form der Diagrammdarstellung, bei der die Kursentwicklung in einer gewissen Periode durch einen Balken dargestellt werden. Werden die Balken aneinandergereiht, geben sie so den Trendverlauf des Kurses in einem größeren Zeitraum wider. Das Besondere an den Heikin-Ashi Kerzen ist, dass bei ihnen nicht nur das Kursgeschehen einer Periode betrachtet wird, sondern auch jenes der vorhergegangenen Periode berücksichtigt wird.

Größe und Positionierung der Balken werden anhand von Durchschnittswerten für die beiden Perioden bestimmt, während die Farbe anzeigt, wie der Kurs in der Periode im Vergleich zur Vorperiode abgeschnitten hat. Damit unterscheiden sich die Heikin-Ashi Kerzen stark von den Kerzen herkömmlicher Balkencharts bzw. Kerzencharts, bei denen jeweils nur die Kurswerte aus einer Periode betrachtet werden.

Optisch weisen die beiden Varianten grundsätzlich eine sehr große Ähnlichkeit auf, die verschiedenen Berechnungsmethoden für die Auslegung der Balken resultieren aber in leicht unterschiedlichen Darstellungen der Entwicklung des Kurses. Die Heikin-Ashi Kerzen zeigen demnach einen geglätteten Verlauf des Kurses an, in dem Trends klar angezeigt werden.

Aufbau einer Heikin-Ashi Kerze

Heikin-Ashi Kerzen werden durch einen vertikalen Balken, der eine gewisse Periode repräsentiert, dargestellt. Das obere und untere Ende des Balkens werden durch die für die betrachtete Periode ermittelten Eröffnungs- und Schlusskurse festgelegt. Angenommen der Kurs ist in der Periode tendenziell gestiegen, so ist der Eröffnungskurs entscheidend für das obere Ende des Balkens und der Schlusskurs für das untere Ende des Balkens.

Heikin Ashi Kerze Aufbau
Heikin Ashi Kerze Aufbau

Die Länge des Balkens hängt somit von der Stärke der Kursschwankung in diesem Zeitraum ab. Zusätzlich zu den Balken, die den Kerzenkörper bilden, werden durch schmale vertikale Linien, die an Kerzendochte erinnern, das Kerzenhoch sowie das Kerzentief angedeutet. Dabei handelt es sich um die Maximal- und Minimalwerte des Kurses in der betrachteten Zeitspanne, ähnlich wie Whiskers bei einem Boxplot-Diagramm.

Die Farbe für den Kerzenkörper wird entsprechend der Differenz aus berechnetem Schluss- und Eröffnungskurs in der untersuchten Periode gewählt. Hat sich der Kurs positiv entwickelt, sodass der Eröffnungskurs unter dem Schlusskurs liegt, so wird der Balken grün dargestellt.

Ist der Kurs über den Zeitraum tendenziell eher gefallen und der Eröffnungskurs ist höher als der Schlusskurs, erhält der Balken eine rote Farbe. Die gewählten Farben können sich allerdings auf verschiedenen Trading Plattformen unterscheiden.

Wie unterscheiden sich Kerzen im Heikin-Ashi Chart von den Kerzen des klassischen Kerzencharts?

Bei herkömmlichen Candlesticks demonstrieren die Ober- und Untergrenze des Balkens den exakten Wert des Kurses zu Beginn und am Ende der jeweiligen Periode. Im Vergleich dazu, werden bei Heikin-Ashi Charts gemittelte Werte aus der auszuwertenden und der ihr vorhergehenden Periode für die Erstellung der Kerzen verwendet.

Unterschied Heikin Ashi vs. Candlesticks
Klassischer Candlestick vs. Heikin Ashi Kerze

So wird nicht nur jeweils die einzelne Periode, sondern durch das Einbeziehen der Vorperiode auch die Vorgeschichte für die optische Wiedergabe der fortlaufenden Entwicklung des Kurses berücksichtigt. Es wird eine Art gleitender Mittelwert berechnet, wodurch sich ein wesentlich übersichtlicheres, aber auch ein leicht zeitversetztes Bild der Trendbewegungen ergibt.

Bei den klassischen Candlestick Charts ist der Verlauf dahingegeben, je nach Volatilität des Marktes, durch zahlreiche kleine Störsignale und Kursschwankungen unterbrochen. Diese kommen aufgrund der regen Interaktion aller Marktteilnehmer tagtäglich vor, haben aber für die langfristige Kursentwicklung oft kaum Bedeutung.

Es ist demnach viel schwieriger, die tatsächlichen Tendenzen des Kurses aus einem klassischen Kerzenchart herauszulesen, während die Auf- und Abwärtstrends in einem Heikin-Ashi Chart deutlich erkennbar sind, wenngleich bei beiden Darstellungsvarianten Fehlinterpretationen nicht ausgeschlossen werden können.

Heikin Ashi aufbau
Heikin Ashi Kerzentypen

Mein Lieblings-Broker: Hier kannst Du in über 5.800 Märkten günstig traden:

4,9 / 5  
ZUM ANBIETER

(Risikohinweis: 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter)

Begriffe bezüglich Heikin-Ashi

Candlestick: Die einzelnen Candlesticks bzw. Kerzen repräsentieren das Kursgeschehen in einer definierten Periode und geben aneinandergereiht die Trends des Kurses über ein größeres Zeitintervall wieder. Sie bestehen aus einem Kerzenköpers, der durch den Eröffnungs- und Schlusskurs festgelegt wird und Kerzendochten, die den Höchst- und Tiefstkurs anzeigen.

Eröffnungskurs: Der Eröffnungskurs einer Periode berechnet sich aus dem Durchschnitt des Eröffnungs- und Schlusskurs der vorhergegangenen Periode. Es werden also der Eröffnungs- und Schlusskurs der Vorperiode – die ja wiederum auch bereits einen Mittelwert darstellen – addiert und anschließend durch zwei dividiert. Der Heikin-Ashi Eröffnungskurs entspricht also nicht dem realen Kurswert zur Eröffnung, sondern wird speziell für die Erstellung der Heikin-Ashi Kerzen berechnet.

Schlusskurs: Der in der Heikin-Ashi Kerze angezeigte Schlusskurs entspricht dem Durchschnitt des absoluten Schlusskurses, sowie Eröffnungskurses, Hoch und Tief der betrachteten Periode. Es werden hier also die tatsächlichen Kurswerte zu Beginn und am Ende der Periode eruiert und summiert. Dann werden zusätzlich der höchste, sowie der niedrigste Kurswert aus dem betrachteten Zeitraum addiert und die Summe durch vier dividiert.

Kerzenhoch: Für die Ermittlung des Kerzenhochs werden der Höchstkurs sowie der vorher berechnete Heikin-Ashi Eröffnungs- und Schlusskurs der aktuellen Periode betrachtet. Das Kerzenhoch entspricht dem Maximum aus diesen drei Werten und wird mittels des oberen Kerzendochtes dargestellt.

Kerzentief: Für die Bestimmung des Kerzentiefs werden der Tiefstkurs, sowie der vorher berechnete Heikin-Ashi Eröffnungs- und Schlusskurs der aktuellen Periode betrachtet. Das Kerzentief entspricht dem Minimum aus diesen drei Werten und wird durch den unteren Kerzendochtes repräsentiert.

Höchstkurs: Der Höchstkurs ist der maximale Wert, den der Kurs in der betrachteten Periode erreicht. Bei Kerzen, die einen oberen Docht haben, entspricht der Höchstkurs dem Kerzenhoch und das Ende der schmalen Docht-linie markiert diesen maximalen Wert. Haben rote Kerzen keinen oberen Docht, so liegt der Höchstkurs in dieser Periode unter dem Heikin-Ashi Eröffnungskurs, der sich aus dem Durchschnitt aus Anfangs- und Schlusskurs der Vorperiode ergibt. In diesem Fall liegt ein starker Abwärtstrend vor und das Kerzenhoch entspricht dem Eröffnungskurs.

Tiefstkurs: Der Tiefstkurs ist der minimale Wert, den der Kurs in der betrachteten Periode erreicht. Bei Kerzen mit unterem Docht entspricht der Tiefstkurs dem Kerzenhoch und das Ende der schmalen Docht-linie markiert den Tiefstwert. Haben grüne Kerzen keinen unteren Docht, so liegt der Tiefstkurs in dieser Periode über dem Heikin-Ashi Eröffnungskurs, der sich aus dem Durchschnitt aus Anfangs- und Schlusskurs der Vorperiode ergibt. In diesem Fall geht der zeigt die Trendrichtung des Kurses steil nach oben und das Kerzentief entspricht dem Eröffnungskurs.

Besonderheiten Heikin Ashi Kerzen
Besonderheiten von Heikin Ashi Kerzen

Besondere Eigenschaften von Heikin-Ashi Charts

Keine Gaps: Da sich bei Heikin-Ashi-Charts der Eröffnungskurs einer Periode aus dem Durchschnitt des Heikin-Ashi Eröffnungs- und Schlusskurses der Vorperiode ergibt, liegt die untere Grenze des Kerzenkörpers immer exakt in der Mitte des Balkens der Vorperiode. Etwaige Kurssprünge, die sich zum Zeitpunkt der Eröffnung des Handles ereignen, werden daher nicht dargestellt.

Besonderheit bei Aufwärtskerze: Eine grüne Kerze impliziert in der Regel, dass der Kurs im betrachteten Zeitintervall gestiegen ist. Bei Heikin-Ashi Charts muss das aber nicht immer der Fall sein, da die grüne Farbe hier lediglich angibt, dass der Durchschnitt aus Hoch, Tief, Eröffnungs- und Schlusskurs der Periode höher als der Mittelwert aus Eröffnungs- und Schlusskurs der Vorperiode ist.

Seltener Farbwechsel: Für die Berechnung jeder Heikin-Ashi-Kerze werden im Grunde genommen immer Werte aus mehreren Perioden berücksichtigt, da die miteinbezogene Vorperiode wiederum auch den Durchschnitt der ihr vorhergehenden Periode darstellt. Das hat einen glättenden Effekt auf den Verlauf und Farbwechsel kommen deutlich seltener vor als bei herkömmlichen Kerzencharts.

Trendanalyse mit Heikin-Ashi Kerzen

Heikin-Ashi Charts eignen sich ideal für die Analyse der Trends eines Kurses. Im Gegensatz zu anderen Charts, die aufgrund der Volatilität des Marktes oft schwer zu interpretieren sind, sind Auf- und Abwärtstrends des Kurses in einem Heikin-Ashi Chart auf den erst Blick sofort erkennbar.

Heikin Ashi Aufwärtstrend
Heikin Ashi im Aufwärtstrend

Wie lässt sich ein Aufwärtstrend mit Heikin-Ashi Kerzen bestimmen?

Aneinandergereihte grüne Kerzen deuten auf einen Aufwärtstrend hin. Je länger die Reihe von aufeinanderfolgenden grünen Kerzen, desto deutlicher der Trend.

Die Länge der einzelnen Kerzenkörper und die Länge der Dochte geben Aufschluss darüber, wie stark die Trendbewegung ist.

Lange Balken entstehen, wenn der Durchschnittswert aus Hoch, Tief, Eröffnungs- und Schlusskurs der Periode weit über dem Mittelwert der Vorperiode liegt, und signalisieren somit eine signifikante, positive Entwicklungstendenz des Kurses.

Schmale Kerzenköper entstehen in Phasen der Konsolidierung bzw. Seitwärtsbewegung, wo sich der Kurs weder in die eine noch in die andere Richtung wirklich entwickelt. Sie können auch ein Indikator für eine Trendumkehr sein.

Haben die grünen Kerzen keinen unteren Docht, dann liegt ein starker Trend nach oben vor, da hier selbst der Tiefstwert der aktuellen Periode über dem Mittelwert aus Eröffnungs- und Schlusskurs der Vorperiode liegt und dieser damit das Tief bildet.

Grüne Kerzen mit langen Dochten weißen auf einen schwachen Aufwärtstrend oder Stagnation hin. Sie treten meistens in Kombination mit schmalen Kerzenkörpern auf.

Heikin Ashi Abwärtstrend
Heikin Ashi Abwärtstrend

Wie kann ein Abwärtstrend mit Heikin-Ashi Kerzen identifiziert werden?

Ein Abwärtstrend wird von aufeinanderfolgenden roten Kerzen angezeigt. Einzelne rote, auf grüne folgende Kerzen können auf eine Trendumkehr hindeuten, ein klarer Trend liegt aber erst vor, wenn mehrere rote Kerzen hintereinander auftreten.

Die Länge der einzelnen Kerzenkörper und die Länge der Dochte geben auch hier Aufschluss darüber, wie stark die Trendbewegung ist.

Lange Balken entstehen, wenn der Durchschnittswerte aus Hoch, Tief, Eröffnungs- und Schlusskurs der Periode weit unter dem Durchschnitt der Vorperiode liegt, und implizieren somit eine signifikante, negative Entwicklungstendenz des Kurses.

Schmale Kerzenköper kennzeichnen auch hier Phasen der Konsolidierung bzw. Seitwärtsbewegung, wo sich der Kurs weder in die eine noch in die andere Richtung wirklich entwickelt. Sie können auch ein Indikator für eine Trendwechsel sein.

Haben die roten Kerzen keinen oberen Docht, dann liegt ein starker Abwärtstrend vor, da hier selbst der Höchstwert der aktuellen Periode unter dem Mittelwert aus Eröffnungs- und Schlusskurs der Vorperiode liegt und dieser damit das Kerzenhoch der Periode bildet.

Rote Kerzen mit langen Dochten weißen auf einen schwachen Abwärtstrend oder Stagnation hin. Sie treten meistens in Kombination mit schmalen Kerzenkörpern auf.

So kannst Du Heikin-Ashi Kerzen mit klassischer Charttechnik kombinieren

Um einen tiefen Einblick in das tatsächliche Kursgeschehen zu erhalten und basierend darauf die bestmöglichen Entscheidungen zu treffen, sollte das Heikin-Ashi Chart mit anderen Formen der visuellen Darstellung und Analysemethoden kombiniert werden. Auf jeden Fall sollte immer ein Chart, das die wirklichen Kurswerte anzeigt, wie das herkömmliche Candlestick Chart, hinzugezogen werden.

Einerseits kann so die Größe tatsächlichen Gewinne oder Verluste anhand der realen Zahlen besser eingeschätzt werden. Andererseits können in den klassischen Kerzenchart, wo sich die Kerzen immer nur auf die aktuelle Periode und nicht die Vorperiode beziehen, Trendwenden durch gewisse Signale schon früh erkannt werden.

Bestätigt sich diese Vermutung wenig später im Heikin-Ashi Chart, kann beispielsweise ein Stopp-Order-Einstieg in die Wege geleitet werden. Zwar ist diese Strategie von einer längere Reaktionszeit gekennzeichnet, dafür ist sie risikominimierend und die Chancen auf Gewinn steigen. Idealerweise, werden noch weitere Analyse- und Interpretationstechniken, wie die Price Action Methoden, hinzugezogen, um noch präzisere Entscheidungen treffen zu können.

Heikin-Ashi Kerzen Vor- und Nachteile

Vorteile:

Heikin-Ashi Cahrts sind übersichtlich und leicht verständlich, was ideal für all jene, die die Methoden des Daytradings lernen wollen, ist.

Mithilfe eines Heikin-Ashi Charts lassen sich die Trendbewegungen eines Kurses sehr einfach analysieren.

Heikin-Ashi Charts können schnell und zielgenau analysiert werden, was von enormem Vorteil ist, wenn Entscheidungen unter Zeitdruck getroffen werden müssen.

Das durch die Volatilität des Marktes erzeugte Rauschen wird im Heikin-Ashi Chart abgeschwächt, sodass ein geglätteter Verlauf ohne kurzfristige Schwankungen und Störungen entsteht.

Die Darstellung ermöglicht es auch, die Stärke eines Auf- oder Abwärtstrends abzuschätzen.

Ein Farbwechsel im Heikin-Ashi Chart deutet meist klar auf eine Trendumkehr hin.

Heikin-Ashi Charts können gut in Kombination mit anderen Darstellungen und Analysemethoden verwendet werden, um ein wirklich allumfassendes Bild der Entwicklungen des Kurses zu bekommen.

Nachteile:

In Heikin-Ashi Charts werden keine tatsächlichen Kurswerte wiedergegeben.

Durch die Verwendung von Durchschnittswerten werden Gewinne bzw. Verluste verzerrt dargestellt, da die Kurse, zu denen wirklich gekauft oder verkauft wird, oft viel höher/niedriger sind.

Gaps werden in Heikin-Ashi Charts nicht dargestellt, sodass die Darstellung in manchen Situationen nicht vollständig und irreführend ist.

Der Aufbau der einzelnen Heikin-Ashi Kerzen ist nicht so trivial wie bei den klassischen Kerzen und es ist ein gewisser Rechenaufwand nötig.

Heikin-Ashi vs. Renko Charts: Vergleich der Trendanalyse-Tools

„Renko“ leitet sich vom japanischen Ausdruck für Ziegelstein ab, die namensgebend für die Balken des Charts sind. Renko Charts stellen ebenfalls den Verlauf eines Kurses dar, nur in noch strukturierter und übersichtlicher Form als bei Heikin-Ashi Charts. Anders als bei der Heikin-Ashi-Variante spielt die Zeitkomponente bei den Renko Charts keine Rolle.

Zeiten im Heikin Ashi Chart
Zeiten im Heikin Ashi Chart

Es gibt keine festgelegten Perioden, sondern es wird jedes Mal ein neuer Balken bzw. Ziegelstein hinzugefügt, wenn der Kurs um einen fixen, vorher festgelegten Betrag fällt oder steigt. Dementsprechend sind alle Balken bei den Renko Charts gleich lang und es kann nicht wie bei den Heikin-Ashi Charts anhand der Balkenlänge eine Aussage über die Trendstärke getroffen werden.

Die Farbgebung ist wiederum gleich, sodass auch beim Renko Chart grüne Ziegelsteine für einen Aufwärtstrends des Kurses und rote Ziegelsteine für einen Abwärtstrend stehen.

Renko Chart Aufbau
Zum Vergleich: Aufbau von Renko Charts

Allgemein bieten Renko Charts den Vorteil, das die Trends noch klarer als bei allen anderen Charts und gänzlich ohne Rauschen angezeigt werden, allerdings treten die Trendwenden erst sehr zeitverzögert auf und die Zeitachse ist verzehrt, sodass leicht ein falscher Eindruck von der Entwicklung entstehen kann. Auch bei Renko Charts sollten demnach weitere Indikatoren und Analysetools hinzugezogen werden.

Weitere praktische Tipps für den Handel mit Heikin-Ashi

Im Grunde genommen geht es beim Trading darum, den besten Zeitpunkt zum Eröffnen einer neuen Position oder Aussteigen zu finden. Neben Geduld und vielleicht auch ein wenig Glück, ist jedes Analysetool, das dabei hilft, die Trends der Marktbewegungen so präzise wie möglich zu identifizieren, ein Schlüssel zum Erfolg.

Das Heikin-Ashi Chart selbst bietet schon eine ideale Grundlage dafür, kann aber noch um weitere Indikatoren ergänzt werden, um noch aussagekräftiger zu sein. Zum Beispiel können Trendlinien, Kanäle, Bollinger Bände oder das (Weighted) Moving Average dem Graph hinzugefügt werden oder andere Pullback-Trading Strategien angewandt werden.

Heikin Ashi Pullbackzone
Heikin Ashi Pullbackzone

Es existiert auch eine Vielzahl an weiteren Indikatoren, Oszillatoren, oder Interpretationsmöglichkeiten, die in Verbindung mit einem Heikin-Ashi Chart verwendet werden können. Die meisten Trader entwickeln im Laufe der Zeit Vorlieben für und Vertrauen in gewisse Hilfstools, mit denen sie die Marktbewegung am besten interpretieren können.

Es lohnt sich definitiv, ein Trading Demokonto auf einer der zahlreichen Trading-Plattformen zu erstellen, um die eigenen Präferenzen herauszufinden und eine individuelle Trading Strategie zu erarbeiten.

FAQ – Heikin-Ashi Kerzen

Was sind Heikin-Ashi Kerzen?
+
Heikin-Ashi Kerzen sind eine Form der visuellen Darstellung, bei der das Kursgeschehen in einem vorgegebenen Zeitintervall und unter Einbindung der Werte der vorhergehenden Periode in einem Balken – einer Kerze – dargestellt wird. Die Aneinanderreihung von Kerzen spiegelt die Marktentwicklung über einen längeren Zeitraum wider.
Wie liest man den Aufbau einer Heikin-Ashi Kerze?
+
Die obere und untere Begrenzung des Kerzenkörpers entsprechen jeweils dem Mittelwert aus Eröffnungs- und Schlusskurs der Vorperiode sowie dem Durchschnitt aus Hoch, Tief, Eröffnungs- und Schlusskurs der betrachteten Periode. Bei grünen Kerzen stellt ersteres die untere Grenze dar. Die Dochte repräsentieren die maximalen bzw. minimalen Werte in der Periode.
Welche besonderen Eigenschaften weisen Heikin-Ashi Charts auf?
+
Das Besondere an Heikin-Ashi Charts ist, dass sie den Kursverlauf geglättet darstellen und somit ein sehr übersichtliches Bild der Entwicklungen vermitteln. Aus dem Heikin-Ashi Chart können aufgrund der verwendeten Mittelwerte zwar keine tatsächlichen Kurswerte abgelesen werden, aber die Trendrichtungen und Stärke sind vor allem aufgrund der Farbgebung klar zu erkennen.
Wie kann man mit Heikin Ashi Kerzen einen Aufwärtstrend bestimmen?
+
Eine lange Reihe von grünen Kerzen deutet klar auf einen Aufwärtstrend hin. Kerzen mit langen Kerzenkörpern und fehlenden unteren Dochten entstehen bei starken Trendbewegungen nach oben, während kurze Kerzenkörper und lange Dochte Stagnationen oder sogar Trendwenden ankündigen.
Wie identifiziert man mithilfe von Heikin-Ashi Kerzen einen Abwärtstrend?
+
Reihen sich viele rote Kerzen aneinander, so liegt eindeutig ein Abwärtstrend vor. Rote Kerzen mit langen Balken und ohne obere Dochte weisen auf eine starke Trendentwicklung in negative Richtung hin. Bei kurzen Kerzenkörpern ist der Abwärtstrend nur schwach ausgeprägt.
Was sind die Vor- und Nachteile von Heikin-Ashi Kerzen?
+
Heikin-Ashi Kerzen liefern ein sehr überschaubares und leicht verständliches Bild von den Kursentwicklungen, in dem die mit der Volatilität des Marktes einhergehenden Störsignale reduziert werden. Die wahren Trends der Kursbewegung können im Heikin-Ashi Chart schnell und einfach, wenn auch erst leicht zeitverzögert, erkannt werden. Dennoch bilden die Heikin-Ashi Kerzen keine realen Kurswerte ab und daher sollten für eine vollständige Analyse immer noch andere Charts oder Indikatoren hinzugezogen werden.
Christian Böttger

Christian Böttger

Über den Autor Finanzexperte und Ausbilder für Trading mit über 6 Jahren Erfahrung an der Börse.

Vollzeit-Trader

„Egal in welcher Marktphase man sich befindet – mit meinen Strategien kann ich seit über 6 Jahren flexibel im Markt erfolgreich agieren!“

>75% Trefferquote

+6 Jahre Erfahrung

>100K € Jahresgewinn

Über den Autor:

Christian Böttger ist hauptberuflich Trader und Mentor, der sowohl kurzfristige Trades als auch langfristige Investments mit überragender Trefferquote durchführt. Auf Finanzradar.de teilt er seine Analysen sowie praktische Erfahrung und hat besonders für Anfänger den einen oder anderen Kniff parat. Mehr über Christian erfährst Du hier.