Mit einer sorgfältigen Analyse und stets in Kombination mit anderen Indikatoren ermöglichen Chart Pattern hervorragende Chancen auf langfristigen Erfolg an den Finanzmärkten. Um beim Daytrading lernen bestens vorbereitet zu sein, stelle ich Dir heute den Inverted Hammer vor.

Dieses spezielle Chartmuster wird aufgrund seines Erscheinungsbildes auch als umgekehrter Hammer bezeichnet. Alle wichtigen Informationen zu diesem Trendumkehrmuster erfährst Du in den nächsten Kapiteln.

Inverted Hammer Titelbild

Kurzüberblick: Inverted Hammer

Bei dem umgekehrten Hammer handelt es sich um ein Candlestick-Muster, das auf eine potenzielle Umkehr des bestehenden Trends hinweist, indem er nach einem Abwärtstrend erscheint.

Seine charakteristische Form besteht aus einem kleinen Körper am oberen Ende und einem langen Docht im unteren Bereich.

Die Bestätigung durch eine aufwärts gerichtete Kerze nach dem Inverted Hammer stärkt die Signalzuverlässigkeit und senkt meiner Erfahrung das Risiko von Fehlinterpretationen.

Der Anstieg des Handelsvolumens nach dem Inverted Hammer verstärkt die Trendumkehr weiter und signalisiert eine korrekte Interpretation des Hammers.

Es gibt verschiedene Arten von Inverted Hammer-Varianten, darunter den Shooting Star und den Gravestone Doji, die Du für eine gute Vergleichbarkeit alle kennen solltest.

Die Kombination mit anderen Candlestick-Mustern und insbesondere die Berücksichtigung weiterer Trading Indikatoren optimieren die Genauigkeit des Signals.

Was ist der Inverted Hammer?

Der Inverted Hammer, auch als umgedrehter Hammer bekannt, erscheint als Muster in Candlestick-Charts und besteht immer aus einem kurzen Kerzenkörper mit einem langen, nach unten hängenden Docht, was ihm den Titel durch das visuelle Erscheinungsbild eines umgekehrten Hammers verleiht.

Für ein besseres Verständnis dieses Kerzenmusters ist es hilfreich, das Konzept eines Candlestick-Charts zu kennen. In den üblichen Diagrammen werden die Kursdaten durch vier markante Werte dargestellt, die Du als Kerzen erkennst: Der Eröffnungs- und Schlusskurs formt den Körper der Kerze, der höchste Kurs des Tages markiert das obere Ende des Dochtes, und der Tiefstkurs präsentiert das untere Ende des Dochtes.

Dieser wird auch als Schatten oder Nase bezeichnet. Zusätzlich erfolgt eine Darstellung in Farben, wobei steigende Kurse grün und fallende rot dargestellt werden.

Beachte: Erscheint dieses Muster nach einem vorangegangenen Abwärtstrend und wird dann durch eine darauf folgende Aufwärtsbewegung bestätigt, signalisiert es vielversprechende Aussichten für einen fortgesetzten Aufstieg. Ein Investment zu diesem Zeitpunkt offeriert Dir gute Gewinnmöglichkeiten.

Aufbau der Inverted Hammer Formation

Der Aufbau des Hammers ist mit anderen Formationen und Mustern vergleichbar. Um keine Fehlinterpretationen im Vergleich zu anderen Chartmustern zu erleben, erläutere ich Dir folgend im Detail den Aufbau dieser Formation:

Der Aufbau dieses Musters erfolgt nach einem vorherigen Abwärtstrend.

Charakteristisch für diese Formation ist ein sehr kurzer Kerzenkörper im oberen Bereich mit einem langen Docht nach unten.

Der kurze Kerzenkörper verdeutlicht die geringe Preisspanne zwischen dem Eröffnungs- und Schlusskurs.

Der lange Docht zeigt Dir, dass der Kurs während der Sitzung erheblich nach unten ging.

Die untere Spitze des Dochts markiert das Tagestief oder den Tiefstkurs.

Das visuelle Erscheinungsbild ähnelt einem umgekehrten Hammer, was dem Muster seinen Namen gibt.

Die Formation signalisiert, dass Verkäufer Schwäche zeigen und Käufer möglicherweise die Kontrolle übernehmen.

Die Bestätigung erfolgt, wenn in der nächsten Kerze ein Aufwärtstrend sichtbar wird.

Ein Anstieg des Handelsvolumens nach dem Hammer kann die Signalstärke erhöhen.

Wann tritt der Inverted Hammer auf?

Der Inverted Hammer tritt in der Regel nach einem Abwärtstrend auf und ist wie bereits erläutert ein Candlestick-Muster, das auf eine potenzielle Trendumkehr hinweisen kann. In dieser Konstellation liegt der Eröffnungspreis des Hammers oft nahe dem Höchstpreis, während der Schlusspreis nahe dem Tiefstpreis des Zeitraums liegt.

Diese Anordnung bildet den bereits beschriebenen kurzen Kerzenkörper am oberen Ende mit einem langen Docht nach unten. Das Erscheinen des umgekehrten Hammers deutet auf die Dominanz der Käufer hin, da der Kurs nach einem anfänglichen Abstieg wieder gestiegen ist. Dies zeigt Schwäche bei den Verkäufern und möglicherweise eine Verschiebung des Marktsentiments.

Die Bestätigung dieses Musters erfolgt dabei meiner Erfahrung nach stets mit der nächsten Kerze. Im Idealfall ist diese bullish, sodass Du erkennst, dass die Käufer die Kontrolle übernommen haben. Die bullische Kerze bestätigt die mögliche Trendumkehr und stärkt die Zuverlässigkeit des Inverted Hammers. Insofern die nächste Kerze nicht eindeutig ist, empfehle ich Dir, eine weitere Kerze zur Bestätigung abzuwarten.

Es ist wichtig, den Inverted Hammer im Kontext des Gesamtmarktes und anderer technischer Indikatoren zu betrachten, um fundierte Handelsentscheidungen zu treffen. Ein Anstieg des Handelsvolumens nach dem Inverted Hammer kann zusätzliche Unterstützung für die Validität des Musters bieten.

Beachte: Der Hammer ist als einzige Entscheidungsgrundlage für einen Kauf oder Verkauf nicht geeignet. Unter Berücksichtigung weiterer Faktoren wie weiterer Chartmuster in Form von Unterstützungslinien oder dem Handelsvolumen offeriert das Muster jedoch großartige Chancen, den Markt zu schlagen.

Warum kann der Inverted Hammer als gutes Einstiegssignale im Trading genutzt werden?

Wie bei einigen anderen Mustern in Candlestick-Charts kann Dir der umgekehrte Hammer, bei richtiger Interpretation und nachfolgender Bestätigung, dabei helfen, den optimalen Zeitpunkt für den Einstieg in eine Investition zu finden oder überhaupt eine gute Anlageentscheidung zu treffen. Dieses Muster prognostiziert Dir einen möglichen Kursanstieg und somit eine Preiserhöhung, was große Chancen bietet.

Durch rechtzeitiges Handeln kannst Du als Investor vor dem deutlichen Anstieg des Preises einsteigen. Meiner Erfahrung nach findest Du insbesondere bei einer Trendumkehr großartige Gewinnchancen mit überproportionalen Kursänderungen. In dieser Konstellation kannst Du vor zahlreichen anderen Marktteilnehmern die Umkehr des Trends erkennen und somit hohe Renditen erzielen.

Das Befolgen des Hammers nach der Bestätigung hat das Potenzial, Deine Gewinnchancen erheblich zu steigern und hilft Dir dabei, strategisch zu handeln und sich von emotionalen Einflüssen beim Börsenhandel zu befreien.

Beachte: Unter Beachtung der wesentlichen Indikatoren und etwas Geduld mit der nächsten Kerze, sichert Dir der Hammer einen Informationsvorsprung gegenüber zahlreichen anderen Marktteilnehmern. Das Chartmuster bietet große Gewinnchancen bei richtiger Interpretation und rechtzeitigem Einstieg.

Wichtiger Vergleich: Inverted Hammer vs. Hanging Man

Bei beiden Chartmustern handelt es sich um Candlestick Chart Muster, die Dir bei richtiger Anwendung Vorteile im Börsenhandel verschaffen.

Während der Hammer nach einem Abwärtstrend erscheint, zeigt sich der Hanging Man in Folge eines Aufwärtstrends, wobei beide Muster eine Umkehr signalisieren.

Unterscheiden lassen sich die beiden Muster durch die Form. Die jeweils sehr kleine Kerze hat beim Hanging Man einen langen Docht nach oben, wobei der Hammer einen langen Doch nach unten besitzt.

Beide Formationen werden durch die folgende Kerze bestätigt.

Die Deutlichkeit der Formation lässt sich anhand eines erhöhten Handelsvolumens erkennen. Je höher das Handelsvolumen kurz nach dem Auftreten, desto größer ist die Signalstärke.

Trading mit Inverted Hammer Candle: Einstiege erst nach einer Bestätigung!

Ursächlich für den Erfolg mit dem Hammer Candle ist die Bestätigung. Da dieses Muster auf den ersten Blick relativ häufig auftritt, kann es schnell zu falschen Interpretationen kommen. Auch ich habe in meiner Anfangszeit eine Fehlinterpretation erlebt, die sich jedoch vermeiden lässt. Befolge daher zwingend die unten stehenden Hinweise in Bezug auf die Bestätigung.

Besonders vor dem Hintergrund der Trendumkehr sind die nächsten Kerzen nach dem Ausbruch des Hammers essenziell für eine mögliche Bestätigung. Investierst Du zu früh, wirst Du mit hoher Wahrscheinlichkeit falsche Entscheidungen treffen und voraussichtlich Verluste erleiden. Beachte die folgenden Signale zur Bestätigung, und Du erhöhst Deine Erfolgschancen!

Bestätigungssignale für den Inverted Hammer

Es gibt verschiedene Signale, die das besondere Chartmuster bestätigen. Im Umkehrschluss solltest Du beachten, dass die Signalstärke reduziert wird, wenn keine oder weniger der folgenden Konstellationen auftreten.

Ich kann Dir ausdrücklich raten, auf möglichst starke und viele der unten stehenden Signale zu achten, um die Chance auf eine Trendumkehr und Deinen damit verbundenen Tradingerfolg zu steigern. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf der folgenden Kerze sowie dem Handelsvolumen.

Bestätigung durch eine bullische Kerze folgend auf den Inverted Hammer

Die Bestätigung des Hammer Candles durch eine nachfolgende bullische Kerze ist meiner Erfahrung nach entscheidend für den möglichst ertragreichen Einstieg in den Handel. Nachdem der Hammer aufgetreten ist, solltest Du in jedem Fall darauf warten, dass die nächste Kerze positiv schließt, um die Trendumkehr zu unterstützen.

Eine bullische Kerze bestätigt in dieser Konstellation, dass die positiv gestimmten Käufer die Kontrolle übernehmen und stärkt die Validität des Inverted Hammers. Dieses Bestätigungssignal hilft Dir, Fehlinterpretationen zu vermeiden und das Vertrauen in die Handelsentscheidung zu stärken, indem es Dir die Marktsituation klarer und zuverlässiger aufzeigt.

Der Zeitpunkt des Eintritts sollte erst nach dieser klaren Bestätigung erfolgen, um fundierte und erfolgreiche Handelsstrategien zu implementieren. Gegebenenfalls lohnt es sich auch, noch weitere Kerzen abzuwarten, wenn die auf den Hammer folgende kein klares Bild liefert.

Beachte: Insbesondere bei längerfristig fallenden Kursen muss die Trendumkehr durch starke Signale bestätigt werden, damit es keinen Rückfall gibt. Aus diesen Gründen ist die nächste Kerze nach dem Hammer wichtig für Deine Handlungsentscheidung.

Anstieg des Handelsvolumens nach dem Inverted Hammer

Die Bestätigung des Hammers durch einen Anstieg des Handelsvolumens ist ein zentraler Aspekt für Deine erfolgreichen Handelsentscheidungen. Ein steigendes Volumen nach dem Chartmuster signalisiert Dir ein starkes Interesse und unterstützt die positive Trendumkehr.

Das Volumen kannst Du Dir in Deiner Trading Plattform anzeigen lassen. Als Trader bietet Dir ein überdurchschnittliches Volumen die Chance, den startenden Aufwärtstrend für steigende Gewinne zu nutzen.

Die Gültigkeit des Musters der Trendumkehr wird dadurch gestärkt, dass sowohl Käufer als auch Verkäufer aktiv am Marktgeschehen teilnehmen. Dieses Bestätigungssignal bietet dem Dir ein zentrales Element in der Analyse der Stärke des Signals und hilft dabei, die Robustheit der identifizierten Trendumkehr zu validieren, was entscheidend ist, um potenzielle Fehlsignale zu minimieren.

Beachte: Das Trading Volumen bietet Dir neben den anderen Indikatoren einen wichtigen Bestandteil in der Beurteilung der Kraft des Hammers. Mit steigender Anzahl an Marktteilnehmern erhöhen sich Deine Erfolgschancen und die Stärke des Musters.

Bestätigung durch einen positiven Indikator wie RSI oder MACD

Die Bestätigung des umgekehrten Hammers kann meiner Einschätzung nach durch positive Indikatoren wie den RSI oder MACD unterstützt werden, auch um die Stärke des Signals zu bestätigen. Ein positiver RSI oder steigender MACD unterstützt die Annahme einer Trendumkehr, indem er ebenfalls auf das gesteigerte Kaufinteresse hinweist.

Diese Indikatoren bieten Dir zusätzliche Sicherheit, da sie nicht nur den Hammer bestätigen, sondern auch die Dynamik und Kraft der potenziellen Trendumkehr quantifizieren. Als Trader solltest Du immer auf eine Kombination aus Candlestick-Mustern und Indikatorenanalyse achten. Dieses Bestätigungssignal durch positive Indikatoren stärkt die Zuverlässigkeit des Inverted Hammers und hilft Dir auch, langfristig erfolgreiche Handelsstrategien zu entwickeln.

Beachte: Grundsätzlich lohnt es sich, verschiedene Indikatoren wie zum Beispiel den RSI oder MACD als Unterstützung für die Prüfung des Hammers zu nutzen. Ich habe gute Erfahrungen mit beiden Indikatoren und nutze selektiv noch weitere

Retest des vorherigen Widerstandsniveaus als neue Unterstützung

Der Retest des vorherigen Widerstandsniveaus als neue Unterstützung ist ein technisches Analysekonzept, das in der Finanzwelt generell oft Anwendung findet. Auch zur Prüfung der Stärke des umgekehrten Hammers ist dieses Element hilfreich. Nachdem ein Vermögenswert den Widerstand durchbrochen hat, wird dieser ehemalige Widerstand oft und auch bei anderen Mustern genutzt, um auf seine Validität als neue Unterstützung zu testen.

Mit diesem Prozedere kannst Du die Stärke des kurzfristigen Aufwärtstrends messen und die wirkliche Umkehr bestätigen. Wenn umgekehrte Hammer innerhalb eines Aufwärtstrends auftritt und das vorherige Widerstandsniveau testet, dient dies meiner Erfahrung nach als positiver Indikator für einen weiteren Anstieg.

Die Bestätigung des Hammers durch einen erfolgreichen Retest kann Dir Vertrauen in die Fortsetzung des Aufwärtstrends geben, was als Signal für potenzielle weitere Kaufgelegenheiten dienen kann.

Beachte: Aufgrund der Konstellation des vergleichsweise kurzfristigen Aufwärtstrends nach einem längeren Abwärtstrends ist das erneute Testen von Wiederständen üblich. Hält der Wiederstand, bieten sich große Chancen auf einen stetigen Kursanstieg. Fällt die Unterstützungslinie beim Retest, sind weitere Kursverluste nicht unwahrscheinlich.

Bestätigung durch einen Anstieg des Preises über das Hoch des Inverted Hammer

Ein weiterer Parameter als Bestätigung des umgekehrten Hammers erfolgt oft, wenn der Preis über das Hoch dieses umgekehrten Hammerkerzenmusters steigt. Wenn der Preis des zugrunde liegenden Wertes nach dem Erscheinen dieses Chartmusters über das Hoch des Musters steigt, lässt sich diese Konstellation als positives Zeichen interpretieren.

Dieser Anstieg über das Hoch zeigt Dir, dass die Käufer die Oberhand gewinnen und den Druck der Verkäufer überwinden. Technische Analysten betrachten dies als Bestätigung des umgekehrten Hammers und sehen darin eine Stärkung des Aufwärtstrends. Meiner Erfahrung nach kann ich diese Analyse bestätigen, wobei Du wie bei allen anderen Bestätigungsmerkmalen immer darauf achten solltest, dass möglichst viele dieser auch zutreffen.

Die Bestätigung kann in dieser Konstellation als Signal für potenzielle Kaufmöglichkeiten dienen, da sie darauf hinweist, dass die Marktkräfte sich zugunsten der Käufer verschoben haben und weitere Kursgewinne wahrscheinlich sind.

Beachte: Wie bei allen Faktoren ist auch die Bestätigung durch einen Anstieg des Preises über das Hoch des Hammers nur ein Teilbereich der Analyse. Die verstärkende Wirkung des Chartmusters durch den weiteren Preisanstieg führt zu Kurssteigerungen, die meiner Erfahrung nach in Verbindung mit den anderen Indikatoren auf eine Verstetigung hinweist.

Verwendung von Indikatoren zur Bestätigung des Inverted Hammer

RSI (Relative Strength Index): Der RSI kann den umgekehrten Hammer unterstützen, indem er Dir eine zusätzliche Bestätigung für die mögliche Trendumkehr liefert. Wenn der RSI im Zusammenhang mit einem Hammer steigt und überverkaufte Bedingungen signalisiert, deutet dies auf eine zunehmende Stärke der Käufer hin. Diese RSI-Bestätigung stärkt die Interpretation des Hammers als mögliches Umkehrsignal, sodass die Kombination von RSI und dem umgekehrten Hammer einen ganzheitlichen Ansatz für die technische Analyse bietet.

MACD (Moving Average Convergence Divergence): Auch der MACD kann den umgekehrten Hammer unterstützen. In dieser Konstellation erhältst Du meiner Erfahrung nach Hinweise auf die Dynamik des Trends. Wenn der MACD eine positive Divergenz zeigt, während ein umgekehrter Hammer erscheint, bestätigt dies die sich andeutende Trendumkehr. Die positive Divergenz signalisiert darüber hinaus, dass die Kaufkraft für das betreffende Papier steigt, was ebenfalls die Interpretation des umgekehrten Hammers als Trendsignal stärkt. Der MACD kann auch durch einen Anstieg über die Signallinie zusätzliche Bestätigung für die bevorstehende Aufwärtsbewegung liefern.

Stochastischer Oszillator: Der stochastische Oszillator ist ein weiteres Instrument, welche den Hammer verstärkt. Mit dem stochastischen Oszillator erkennst Du überkaufte oder überverkaufte Marktbedingungen. Somit kannst Du im Kontext eines umgekehrten Hammers überverkaufte Werte erkennen, bei denen eine Umkehr des Trends deutlich wahrlicher ist, als wenn es keine überverkaufte Situation gibt. Somit wirst Du durch dieses Instrument in Deiner Einschätzung mit einem neutralen Tool bestärkt. Die Konvergenz zwischen dem stochastischen Oszillator und dem Hammer kann auf eine verstärkte Kaufdynamik hindeuten.

CCI (Commodity Channel Index): Der Commodity Channel Index kann den umgekehrten Hammer bestätigen, wenn er überkaufte oder überverkaufte Bedingungen anzeigt. Wenn der CCI im Zusammenhang mit einem Hammer überverkaufte Werte erreicht, signalisiert dies eine überverkaufte Marktphase und eine potenzielle Trendumkehr hin zu steigenden Kurswerten. Der CCI kann somit die Interpretation des Hammers als Umkehrmuster verstärken. Meiner Erfahrung nach solltest Du auch diesen Indikator niemals einzeln betrachen, sondern immer in Kombination mit weiteren Faktoren.

Volume-Indikatoren: Mit Volume-Indikatoren lässt sich die Stärke von Kursbewegungen bewerten. Ist ein geringes Volumen existent, deutet dies auf eine schwache Bestätigung der Bewegungen und Unsicherheiten im Markt hin. Je mehr Marktteilnehmen große Volumen handeln, desto eindeutiger die Signalwirkung.

Volumenanalyse für den Inverted Hammer

Wie bereits mehrfach in meinen Ausführungen angedeutet, ist das Handelsvolumen meinen bisherigen Erfahrungen nach maßgeblich, um mit dem Muster dauerhaft erfolgreich zu sein. Mit einer fundierten Analyse des Marktvolumens kannst Du viele Vorteile nutzen.

Steigendes Handelsvolumen nach dem Inverted Hammer: Ein Anstieg des Handelsvolumens nach dem Hammer ist entscheidend für die Bestätigung des Musters. Dies weist auf ein verstärktes Interesse und die mögliche Unterstützung für die Trendumkehr hin, was die Signalstärke erhöht. Bei einem geringen Volumen besteht die große Gefahr, dass nur wenige Marktteilnehmer den Hammer interpretieren und somit Fehlinterpretationen wahrscheinlicher sind.

Vergleich mit dem Durchschnittsvolumen: Es ist wichtig, das aktuelle Volumen mit dem Durchschnittsvolumen zu vergleichen. Ein überdurchschnittliches Handelsvolumen unterstützt die Validität des Inverted Hammers. Das bedeutet, dass allein ein hohes Volumen das Signal nur bedingt bestätigt, da es je nach Basiswert auch stetig hohe Handelsvolumen gibt und sich das Durchschnittsvolumen zwischen den einzelnen Finanzprodukten und Werten unterscheidet.

Anstieg im Vergleich zu vorherigen Tagen: Um den Vergleich möglichst transparent zu gestalten, empfehle ich Dir, das Volumen mit den vorangegangen Tagen zu vergleichen. Somit musst Du nicht zahlreiche anderen Finanzprodukte in den Vergleich einbeziehen, sondern kannst anhand des aktuellen Volumens in Relation zu den vorherigen Tagen einen Einblick erhalten, wie ausgeprägt die Steigerung des Volumens nach dem Muster tatsächlich ist.

Höheres Volumen zeigt gesteigertes Interesse: Ein signifikanter Anstieg im Volumen des jeweiligen Finanzproduktes zeigt in Summe ein gesteigertes Interesse mehrerer Marktteilnehmer, was die Umkehr des Trends bestärkt. Da auch andere Investoren nach den Chartmustern agieren und Entscheidungen treffen, ist das höhere Volumen immer ein gutes Zeichen.

Bestätigung durch erhöhtes Volumen: Die Bestätigung des Hammers wird somit auch durch ein deutlich erhöhtes Handelsvolumen erreicht. Nutze die Möglichkeit im Vergleich zu den Vortagen und auch zum durchschnittlichen Volumen, um Deine Entscheidung für ein Investment zu bestärken.

Retest nach dem Inverted Hammer: Bedeutung und Vorgehensweise

Ein Retest nach dem Erkennen des Inverted Hammers ist meiner Meinung nach von großer Bedeutung. Mit dieser Vorgehensweise kannst Du Risiken minimieren und die Stärke des Trendwechsels bestätigen lassen. Nach dem Erscheinen des Chartmusters sollte der Kurs das Niveau des Musters erneut testen und idealerweise nicht unter den betreffenden Preis zurückfallen.

Ein erfolgreicher Retest signalisiert Dir eine robuste Unterstützung und bestätigt den neuen Aufwärtstrend, nachdem es zuvor sinkende Kurse gegeben hatte. Als Trader solltest Du auf die Preisreaktion während des Retests achten und darauf vorbereitet sein, bei einem erneuten Anstieg über das jeweilige Hoch weitere Positionen zu eröffnen.

Es ist in dieser Konstellation wichtig, auch das Volumen während des Retests zu überwachen, da ein steigendes Volumen wie bereits erläutert die Signalstärke erhöht. Durch eine sorgfältige Analyse des Retests bieten sich Dir meiner Erfahrung nach höhere Chancen in Bezug auf die Zuverlässigkeit des Trendwechsels, was Du für fundierte Handelsentscheidungen nutzen kannst.

Timing für den Einstieg nach einem Inverted Hammer

Bei der Nutzung des Hammers ist das Timing meiner Erfahrung nach maßgeblich für den langfristigen Erfolg. Folgend erläutere ich Dir die entscheidenden Schritte in der Abfolge für einen Einstieg:

Warte auf Bestätigung: Der erste Schritt bei der Interpretation des Musters ist das Erkennen der gewünschten Formation. Achte dabei darauf, dass Du die anderen Formationen ebenfalls kennst und es zu keiner Verwechslung kommt. Das Muster erkennst Du am kurzen Kerzenkörper im oberen Bereich mit einem möglichst langen Docht nach unten. Warte dabei den Schlusskurs des Tages ab, damit im Tagesverlauf keine Änderungen erfolgen, die Du falsch interpretieren kannst.

Nächste Kerze abwarten: Nach dem Erscheinen des Inverted Hammers ist es entscheidend, auf eine nachfolgende Kerze zu warten, um die Musterbestätigung sicherzustellen und Fehlinterpretationen zu vermeiden. Beobachte die nächste Kerze nach dem Inverted Hammer auf einen Aufwärtstrend, um das Signal zu validieren und die Trendumkehr zu bestätigen.

Anstieg über Hoch: Ein positiver Trend wird durch einen Anstieg über das Hoch des Inverted Hammers signalisiert, was meiner Erfahrung nach auf eine Fortsetzung des Aufwärtstrends hinweist.

Positives Volumen beobachten: Bestätige das Signal, indem Du auf ein erhöhtes Handelsvolumen nach dem Hammer achtest, was auf verstärktes Interesse und Unterstützung hindeuten kann. Je mehr Trader nach einem derartigen Signal agieren, desto wahrscheinlich ist eine tatsächliche Umkehr des Trends.

Indikatoren bestätigen Signal: Die Integration von zusätzlichen technischen Indikatoren, wie dem Moving Averages oder dem RSI, geben Dir zusätzliche Sicherheit in der Interpretation. Ich kann Dir in dieser Konstellation nur empfehlen, möglichst viele Parameter zur Unterstützung zu berücksichtigen, um das Risiko möglichst zu reduzieren.

Kombination des Inverted Hammer mit anderen Signalen

Die Kombination des Inverted Hammer mit anderen Signalen in der technischen Analyse stärkt die Genauigkeit Deiner Handelsentscheidungen und führt langfristig zu höheren Erfolgschancen. Ein Zusammenspiel mit Indikatoren wie dem Moving Average oder RSI verbessert meiner Erfahrung nach die Signalvalidierung deutlich und bietet Dir die Chance, den Markt zu schlagen und dauerhaft Erfolge im Trading zu erzielen.

Die Bestätigung durch trendbestätigende Muster wie Double Bottoms oder trendlinienbasierte Analysen steigert die Zuverlässigkeit des Musters, welche als einziges Entscheidungsmerkmal mit Risiken verbunden ist. Ebenso ermöglicht die Beachtung von Unterstützungs- und Widerstandsniveaus eine vorzügliche Kombination des Hammers mit weiteren wichtigen Chartmustern.

Die Verbindung mit der Analyse des Marktvolumens gibt Dir einen tieferen Einblick in die Stärke des Signals. Durch die Integration verschiedener Analysetechniken kannst Du als Trader eine umfassendere Sicht auf den Markt erhalten und das Risiko von Fehlinterpretationen minimieren.

Es ist wichtig, dass die kombinierten Signale konsistent sind und sich gegenseitig bestätigen, um erfolgreiche Handelsstrategien zu entwickeln und potenzielle Trendumkehrpunkte mit größerer Sicherheit zu identifizieren. Da insbesondere Trends frei nach dem Motto „The trend is your friend“ oftmals weiterlaufen, sorgen weitere Indikatoren, die in die gleiche Richtung deutlich, für eine deutliche Abschwächung des Risikos.

Fehler beim Handel nach einem Inverted Hammer: Vermeidbare Fallstricke

Ignorieren anderer Signale: Ein möglicher Fehler in der Verwendung des Chartmusters besteht meiner Erfahrung nach darin, ausschließlich auf den Inverted Hammer zu setzen und dabei andere Indikatoren oder Muster zu vernachlässigen, was zu Fehlinterpretationen führen kann. Berücksichtige immer weitere Indikatoren, um den Hammer zu bestätigen oder gegebenenfalls von einem Handel abzusehen.

Überreaktion auf Muster: Es ist problematisch, wenn Du übermäßig auf den Inverted Hammer zu reagierst, ohne den gesamten Markt zu beachten und andere Faktoren nicht zu berücksichtigen. Gehe immer strategisch und ohne impulsive Handelsentscheidungen vor, wenn Du mit dem Muster arbeitest.

Vernachlässigung von Risikomanagement: Ein Fehler liegt zudem in der Vernachlässigung Deines Risikomanagements. Wenn Du als Trader nicht angemessen und strategisch auf potenzielle Verluste vorbereitet bist, kann eine Entscheidung trotz scheinbar klarem Signal Verluste mit sich bringen.

Einstieg ohne Bestätigung: Das vorzeitige Eingehen von Positionen aufgrund des angedeuteten Hammers ohne Bestätigung durch die nachfolgende Kerze kann zu nachteiligen Handelsentscheidungen führen. Der Hammer allein mit nur einer passenden Kerze kann gerade vor dem Hintergrund der Trendumkehr ein Fehlsignal sein und wieder dem Trend folgen.

FAQ – Inverted Hammer Candle

Was ist ein Inverted Hammer Candlestick?
+
Ein Inverted Hammer Candlestick ist ein Umkehrmuster in der Chartanalyse verschiedener an der Börse gehandelter Produkte, das eine potenzielle Trendumkehr signalisiert. Es hat einen kleinen Körper am oberen Ende und einen langen Docht nach unten.
Wie erkenne ich einen Inverted Hammer auf einem Chart?
+
Einen Inverted Hammer erkennt man auf einem Chart durch seinen kleinen Körper am oberen Ende und einen langen Docht nach unten. Er tritt oft nach einem Abwärtstrend auf.
Welche Bedeutung hat ein Inverted Hammer in der Chartanalyse?
+
Ein Inverted Hammer in der Chartanalyse deutet auf eine mögliche Trendumkehr hin. Damit wird Dir meiner Erfahrung nach signalisiert, dass Verkäufer Schwäche zeigen, und bei einer Bestätigung dieses Muster deutet es auf einen bevorstehenden Aufwärtstrend hin, nachdem die Kurse zuvor gefallen sind.
Wann signalisiert ein Inverted Hammer eine potenzielle Trendumkehr?
+
Ein Inverted Hammer signalisiert eine potenzielle Trendumkehr, wenn es nach einem Abwärtstrend erscheint. Dieses Muster deutet darauf hin, dass Verkäufer Schwäche zeigen und Käufer möglicherweise die Kontrolle übernehmen, was auf einen bevorstehenden Aufwärtstrend hindeuten könnte.
Gibt es verschiedene Arten von Inverted Hammer Candlesticks?
+
Ja, Du kannst mit verschiedenen Arten des Hammers an der Börse agieren. Es gibt unter anderem den Shooting Star und den Gravestone Doji. Jede Variante hat spezifische Merkmale, die unterschiedliche Bedeutungen in der Chartanalyse haben.
Wie bestätige ich die Gültigkeit eines Inverted Hammer Signals?
+
Die Gültigkeit eines Inverted Hammer Signals wird in jeder Konstellation durch eine Bestätigung in der nächsten Kerze erhöht. Ein aufwärtsgerichteter Kurs in der Folgekerze verstärkt die Zuverlässigkeit des Signals.
Welche Rolle spielt das Handelsvolumen nach einem Inverted Hammer?
+
Das Handelsvolumen nach einem Inverted Hammer ist wichtig. Ein Anstieg des Volumens bestätigt die Signalstärke, da mehr Marktteilnehmer das Muster gleich interretieren. Eine geringe Bestätigung könnte auf eine weniger überzeugende Trendumkehr hindeuten.
Wie verhalte ich mich vor und nach einem Inverted Hammer?
+
Wie bereits erläutert lohnt es sich bei der Anbahnung eines Inverted Hammer auf die Bestätigung der nächsten Kerze unter Beachtung des Handelsvolumens zu warten. Nach einem Inverted Hammer kannst Du auf weitere Bestätigungen durch positive Kursentwicklungen und gegebenenfalls nachkaufen.
Kann ein einzelner Inverted Hammer zuverlässig sein?
+
Einen einzelnen Inverted Hammer solltest Du immer mit Vorsicht betrachten. Ich kann Dir nur empfehlen, immer auf die Bestätigungssignale zu warten, um die Zuverlässigkeit des Umkehrmusters zu erhöhen, bevor Du handelst.
Wie nutze ich den Inverted Hammer als Einstiegssignal?
+
Den Inverted Hammer kannst Du als Einstiegssignal nutzen, indem Du auf eine positive Preisbewegung in der nächsten Kerze wartest und dabei das Handelsvolumen im Blick behältst. Ergänzend dazu lohnen sich Stop-Loss und Take-Profit-Levels zur Reduzierung des Risikos.
Welche Fehler sollten vermieden werden, wenn man auf einen Inverted Hammer reagiert?
+
Du vermeidest Fehler, indem Du nicht ausschließlich auf einen einzelnen umgekehrten Hammer reagierst. Es ist wichtig für den langfristigen Erfolg mit dem Muster, parallel andere Analysemethoden zu berücksichtigen und auf die Bestätigungssignale zu achten, um das Risiko von Fehlinterpretationen zu minimieren.
Wie vergleiche ich den Inverted Hammer mit anderen Candlestick-Mustern?
+
Um den Hammer eindeutig zu identifizieren, solltest Du auf seinen kleinen Körper und den langen Docht nach unten achten. Prüfe das Chartbild exakt und vergleiche es mit anderen Chartmustern, indem Du die folgende, im Zweifel auf mehrere, Kerzen berücksichtigst.
Christian Böttger

Christian Böttger

Über den Autor Finanzexperte und Ausbilder für Trading mit über 6 Jahren Erfahrung an der Börse.

Vollzeit-Trader

„Egal in welcher Marktphase man sich befindet – mit meinen Strategien kann ich seit über 6 Jahren flexibel im Markt erfolgreich agieren!“

>75% Trefferquote

+6 Jahre Erfahrung

>100K € Jahresgewinn

Über den Autor:

Christian Böttger ist hauptberuflich Trader und Mentor, der sowohl kurzfristige Trades als auch langfristige Investments mit überragender Trefferquote durchführt. Auf Finanzradar.de teilt er seine Analysen sowie praktische Erfahrung und hat besonders für Anfänger den einen oder anderen Kniff parat. Mehr über Christian erfährst Du hier.